Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Höhere Leistung, mehr Funktionen: eleven stellt eXpurgate 2.1 auf der Cebit 2008 vor

28.02.2008
E-Mail-Security-Lösung mit Leistungssteigerung um mehr als 60 Prozent / Auch E-Mail-Firewall enSurance mit neuer Version 1.2

Deutschlands führender E-Mail-Sicherheitsspezialist eleven stellt auf der CeBIT 2008 die neue Version 2.1 seines Spam-Filters und E-Mail-Kategorisierungsdienstes eXpurgate vor. eXpurgate 2.1 stellt eine Weiterentwicklung der weltweit einzigartigen E-Mail-Security-Lösung dar und zeichnet sich durch eine deutliche Steigerung der Prüfgeschwindigkeit um 60 bis 80 Prozent aus.

Die Managed-Service-Variante eXpurgate.ASP (SaaS) bietet in der aktuellen Version ab sofort eine Reihe neuer Funktionen. eXpurgate zeichnet sich durch eine Spam-Erkennungsrate von über 99 Prozent aus und stellt sicher, dass keine geschäftsrelevanten Nachrichten fälschlich als Spam aussortiert werden (Zero False Positives).

Gleichzeitig stellt der Berliner E-Mail-Security-Dienstleister auch eine neue Version seiner E-Mail-Firewall enSurance vor, die auch in Spitzenlastsituationen die legitime E-Mail-Kommunikation von Unternehmen sicherstellt. enSurance 1.2 verfügt ab sofort über eine vollständig automatisierten Lastkontrolle, die es der Lösung ermöglicht, wirksam auf Lastspitzen zu reagieren, um die E-Mail-Kommunikation des Unternehmens zu jeder Zeit aufrecht zu erhalten. enSurance 1.2 richtet sich vor allem an ISPs und große Unternehmen, die besonders unter dem rasanten und anhaltenden Anstieg des Spam-Volumens leiden.

Neue Funktionen der Managed-Service-Lösung (SaaS):
Mail-Relay und TLS-Option mit Zertifikatsmanagement
Mit eXpurgate 2.1 steht jetzt den Nutzern der Managed-Service-Lösung eXpurgate.ASP eine Reihe neuer Optionen zur Verfügung. Mit der Mail-Relay-Funktion bietet eXpurgate Unternehmern nunmehr auch den Schutz des ausgehenden E-Mail Verkehrs. Die neue Funktion prüft ausgehende E-Mails auf Spam und Viren und stellt sicher, dass nur "saubere" E-Mails das Unternehmen verlassen. Auf Wunsch können auch unerwünschte E-Mail Anhänge (Attachments) aus den versendeten E-Mails entfernt werden.

Die neue TLS-Option bietet Unternehmen über die Verschlüssung der gesamten SMTP-Kommunikation einen Schutz vor dem Abfangen vertraulicher Daten. Zudem können vor allem Unternehmen aus sicherheitssensitiven Branchen wie Banken und Versicherungen über ein eigenes Zertifikatsmanagement die Authenzität der Kommunikationspartner und damit die Echtheit jeder eingehenden E-Mail überrüfen und sicherstellen.

"eXpurgate 2.1 stellt einen weiteren wesentlichen Schritt zur Erhöhung der E-Mail-Sicherheit von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen jeder Größe dar. Mit unseren integrierten Lösungen schützt eleven die E-Mail-Infrastrukturen unserer Kunden zuverlässig gegen jegliche Arten unerwünschter und gefährlicher E-Mails und das anhaltende Spam-Wachstum und stellt auch in Zukunft sicher, dass die gesamte geschäftsrelevante E-Mail-Kommunikation stets zuverlässig und ohne zeitliche Verzögerung zugestellt wird.", so Robert Rothe, Gründer und Geschäftsführer von eleven.

Über eleven
eleven ist führender E-Mail-Security-Anbieter aus Deutschland und bietet mit eXpurgate einen weltweit einzigartigen Spam-Filter und E-Mail-Kategorisierungsdienst, der zuverlässig vor Spam- und Phishing-Mails schützt, potenziell gefährliche E-Mails erkennt und darüber hinaus zwischen individuellen Nachrichten und jeglicher Art von Massenmails unterscheidet. Zusätzlich bietet eXpurgate umfangreiche Virenschutzoptionen und eine leistungsfähige E-Mail-Firewall.
Mehr als 25.000 Unternehmen nutzen den eXpurgate-Dienst. Täglich werden über 500 Millionen E-Mails von eXpurgate geprüft und kategorisiert. Zu den Kunden gehören neben Internet Service Providern wie T-Online, O2, Lycos und freenet zahlreiche namhafte Unternehmen und Verbände, darunter Air Berlin, die BMW Group, DATEV, die Landesbank Berlin, RTL, die Tobit Software AG und die Wall AG.

Mehr Informationen unter www.eleven.de.

Pressekontakt:

LEWIS Communications
Veronika Bliem / Christiane Bürk
Baierbrunnerstraße 15
81379 München
Tel.: +49 (0)89 / 17 30 19-0
veronikab@lewispr.com
christianeb@lewispr.com
Unternehmenskontakt
eleven GmbH
Sascha Krieger
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 52 00 56-0
presse@eleven.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblick ins geschlossene Enzym

26.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Laser – World of Photonics: Offene und flexible Montageplattform für optische Systeme

26.06.2017 | Messenachrichten

Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017

26.06.2017 | Messenachrichten