Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CSS zeigt das bereits praxiserprobte Labormanagement eGECKO LIMS erstmalig auf der CeBIT

28.02.2008
Mit dem Labor Informations- und Managementsystem eGECKO LIMS erweitert die CSS GmbH ihr Portfolio um eine weitere Branchensoftware. Damit schließt CSS eine Marktlücke im Mittelstandssegment, denn für Labore bis 200 Mitarbeiter war auf dem Markt bislang nichts Geeignetes verfügbar.

Bernd Koschitzki, geschäftsführender Gesellschafter der CSS GmbH Dresden, erklärt: "Als wir den Bedarf erkannt haben, haben wir sofort reagiert und bieten nun ein leistungsfähiges Tool zu einem attraktiven Preis/ Leistungsverhältnis. Schon jetzt arbeiten zwei mittelständische Labore erfolgreich mit unserer Neuentwicklung."

Die Branchenlösung eGECKO LIMS ist vollständig in die eGECKO Produktfamilie integriert- die einzige Mittelstandslösung mit einer 100%igen Integration von Controlling, Rechnungswesen und Personalwirtschaft.

Künzell, den 7. Februar 2008 - Bislang war es für mittelständische Labore mühsam, eine Softwarelösung zu finden, die ihren speziellen Anforderungen entspricht: sie waren entweder zu umfangreich und damit zu kostspielig oder die Labore mussten auf mehr oder weniger undifferenzierte Freeware Tools zurück greifen. Hier schafft das neue eGECKO LIMS nun Abhilfe. Es ist eine mehrplatzfähige Software, die in Zeiten zunehmendem Kostendrucks ein modernes Labormanagement sichert - von der Proben verwaltung über die Ergebniserfassung bis zum Reportwesen.

Je nach Bedarf werden Basiskomponenten um weitere Module ergänzt: Auftrags-, Angebots-, Kunden-, Dokumenten- und Prüfmittelverwaltung, Schnittstellengenerierung, Barcodeunterstützung, Geräteanbindung, webbasierte Online Eingabeplattform, Laborjournal sowie ein Modul für Qualitätssicherheit (Kontrollkarten, Messwertüberwachung). Über Ampeln werden, ähnlich wie bei eGECKO Controlling, Toleranzbereiche geregelt, die durch ISO-Norm Vorschriften allgemein definiert sind.

Zu den besonderen Highlights zählen die große Flexibilität und individuell bedienbare und modifizierbare Features, z. B. Schnittstellenmanager, Reportgenerator, Exportexperte. Zudem stehen die komplette Hilfefunktion sowie die Benutzerführung in deutscher Sprache zur Verfügung. Entwickelt wurde die Lösung für die Laborunion Prof. Höll & Co. GmbH, die mittlerweile das System an drei Standorten in zwei Städten einsetzt. Auch das Institut Metakom, das Kompetenzzentrum für Lebensmittelsicherheit, setzt bereits auf eGECKO LIMS. Ausschlaggebend für die Entscheidung waren vor allem die Skalierbarkeit und die Anpassbarkeit des Systems an die jeweiligen spezifischen Bedürfnisse.

"Mit dem neuen eGECKO LIMS von CSS wurden unsere Laborabläufe optimiert. Ein weiterer Vorteil ist für uns auch die Vereinfachung, Zentralisierung und gleichzeitig auch Vereinheitlichung der einzelnen Filialen", so Dr. Fritsche, Geschäftsführer, Laborunion Prof. Höll & Co. GmbH.

Die CSS GmbH auf der CeBIT 2008: vom 4. bis 9. März in Halle 5, Stand C46. Folgende Partnerunternehmen präsentieren ihre Softwarelösungen am CSS-Stand: sys-pro GmbH, CURSOR Software AG, DM Delia Mickel und SiteOS AG mit folgenden Schwerpunktthemen: ERP-System für die Lebensmittelindustrie (-proFood ERP von sys-pro) sowie für die Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Automotive, Metallbe- und -verarbeitung, Werkzeugbau, Handel (-proIndustry Production Network von sys-pro); Customer Relationship Management (CURSOR); Leasing, Web und Engineering (SiteOS AG), sowie Autovermietung, Fuhrparkdisposition und Dokumentenmanagement (DM Delia Mickel).

Für individuelle Gesprächstermine setzen Sie sich bitte mit Frau Katrin Schäfer unter (0661) 9392-0 oder per E-Mail unter vertrieb@css.de in Verbindung.

Die CSS GmbH: Seit Gründung der CSS GmbH 1984 richtet das inhabergeführte Unternehmen seinen Fokus auf die Entwicklung und die Vermarktung innovativer Softwarelösungen für das Finanz- und Personalwesen. eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung eine 100%ige Integration von Controlling, Rechnungswesen und Personalwirtschaft.

Die Kernkompetenzen von CSS zeichnen sich durch das 20-jährige Know-How sowie die Verbindung tiefer betriebswirtschaftlicher Funktionalität mit neuster Java-Technologie aus - Garantie für die Stabilität und die Effizienz Ihrer Geschäftsprozesse. Auszeichnungen für innovative Leistungen wie die erste Platzierung für "Innovationsförderndes Top-Management im deutschen Mittelstand 2005" sowie "Bestes Innovationsklima 2006" und "Top 100 Ausgezeichnete Innovatoren 2005 und 2006" belegen das außergewöhnliche Engagement und die Innovationskraft des Unternehmens.

Mit über 1.700 Anwendern gehört die CSS GmbH zu den führenden internationalen Herstellern kaufmännischer Software. Weltweit agierende Konzerne wie Sixt AG, NKD Vertriebs GmbH, Bickhardt Bau AG, Kögel Fahrzeugwerke GmbH, Windsor Damen- und Herrenbekleidung GmbH, Tom Tailor AG u.v.m. setzen die CSS-Lösung ein.

Pressekontakt:

CSS GmbH
Verena Quell
Justus-Liebig-Str. 2-4
36093 Künzell
+49 (661) 9392-0
+49 (661) 9392-21
Verena.Quell@css.de
www.css.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: LIMS Labormanagement Softwarelösung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte