Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT startet mit Green IT als Schwerpunktthema am 4. März

26.02.2008
China löst Taiwan als größte ausländische Ausstellerregion ab
5 845 Aussteller aus 77 Ländern präsentieren sich
Rekordbeteiligung aus Partnerland Frankreich

Mit dem Schwerpunktthema Green IT startet die weltweit wichtigste Messe für die digitale Industrie, die CeBIT, am 4. März in Han­nover. Viele Aussteller zeigen Lösungen, Produkte und Innovationen zu Fragen der Energieeffizienz der ITK-Industrie und in den Anwender­bran­chen. Namhafte Unternehmen präsentieren sich in der Halle 9 im Green IT Village. 'Der CeBIT ist es in diesem Jahr gelungen, das Thema Green IT mit internationaler Beteiligung zu bündeln und die wesentlichen Aktivitäten der ITK-Branche in Hannover zusammenzuführen', sagte Ernst Raue, Vor­standsmitglied der Deutschen Messe AG, am Dienstag in Han­nover.

Erstmals wird die CeBIT nach einem neuen Konzept ausgerichtet, das sich an den Schwerpunkten 'Business Solutions', 'Public Sector Solutions', 'Home&Mobile Solutions' und 'Technology&Infrastructure' orientiert. Das erstmals ausgerichtete Programm CeBIT Global Conferences ist eben­falls ein wesentlicher Baustein der Neuorientierung der CeBIT.

Insgesamt werden nach Raues Angaben auf der CeBIT 5 845 Aussteller aus 77 Ländern ihre Produkte, Lösungen und Innovationen aus dem Bereich der Informations- und Telekommunikationsbranche präsentieren. Die Aussteller und Sonderschauen der CeBIT 2008 belegen eine Fläche von 241 000 Quadratmetern. 'Seit Januar hat sich die Situation deutlich bes­ser entwickelt, als wir vermutet hatten', sagte Raue.

... mehr zu:
»Green

Auch 2008 sei es gelungen, die Internationalität der CeBIT auf einem wei­terhin sehr hohen Niveau zu halten. '3 005 Aussteller kommen aus dem Ausland nach Hannover.' Diese Zahl unterstreiche die weltweite Ausrich­tung der CeBIT und ihre Funktion als internationale Leitmesse der digita­len Industrie.

Der Rückgang der Ausstellerzahlen (Vorjahr 6 153) sei auf drei wesentli­che Faktoren zurückzuführen. 'Der schwache Dollar hat die Kosten für Aussteller aus wichtigen ITK-Ländern massiv steigen lassen. Hinzu kommt, dass Aussteller aus mehreren Ländern 2008 erstmals in vollem Umfang die deutsche Mehrwertsteuer entrichten müssen. Diese Preissteigerungen haben wir trotz der höheren Attraktivität der CeBIT nicht auffangen kön­nen', sagte Raue. Zudem gebe es in wichtigen ITK-Märkten der Welt mas­sive Verdrängungswettbewerbe und tief greifende Konsolidierungen.

Das spiegele sich auch in den Zahlen wider, sagte Raue. 'China hat mit 500 Ausstellern erstmals in der Geschichte der CeBIT Taiwan als größte ausländische Ausstellerregion abgelöst. Viele Hardware-Produzenten wandern von Taiwan nach China ab.' Im Vorjahr waren aus China 469 Aussteller auf der CeBIT vertreten. Taiwan liegt 2008 mit 490 Ausstellern (2007: 599) auf Platz zwei.

Erfreut zeigte sich Raue über die Rekordbeteiligung des Partnerlandes Frankreich. '150 Unternehmen aus der französischen ITK-Branche kom­men zur CeBIT 2008. Die Resonanz in Frankreich auf die CeBIT war hervor­ragend', sagte Raue. Einer der Höhepunkte der Partnerschaft mit Frank­reich wird der deutsch-französische IT-Gipfel am 4. März, den Bundeswirt­schaftsminister Michael Glos eröffnen wird.

Die Zahl der Aussteller aus Deutschland hat leicht auf 2 840 zugelegt. (Vorjahr: 2 809). Traditionell ist Nordrhein-Westfalen mit 562 Ausstellern das stärkste Aussteller-Bundesland, gefolgt von Bayern mit 475. Aus Nie­dersachsen sind 277 Unternehmen auf der CeBIT 2008 vertreten.

Hartwig von Saß | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Green

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Impfstoff-Kandidat gegen Malaria erfolgreich in erster klinischer Studie untersucht

25.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Erkheimer Ökohaus-Pionier eröffnet neues Musterhaus „Heimat 4.0“

25.04.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

25.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics