Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT: Neue 3CX Version 5.1 mit VoIP-Tunnel bindet auch externe IP-Telefone problemlos an

26.02.2008
3CX, internationaler Hersteller von Telekommunikationssoftware (www.3cx.de), stellt auf der CeBIT vom 4. bis 9. März sein IP-Telefoniesystem 3CX in der neuen Version 5.1 vor (Halle 13, Stand D12). Als Komplettsystem für Microsoft Windows ersetzt das deutschsprachige 3CX herkömmliche Telefonanlagen in kleinen und mittelständischen Unternehmen vollständig und nutzt dazu einfach die bestehende Netzwerk-Infrastruktur.

Eine wichtige Neuerung in der Version 5.1 ist der integrierte VoIP-Tunnel, der eine aufwändige Konfiguration der Firewall überflüssig macht. Der neue 3CX Tunnel leitet nämlich sämtlichen VoIP-Traffic durch einen einzigen Port, wodurch sich die Anbindung von Remote-Arbeitsplätzen an die IP-Telefonanlage völlig problemlos gestaltet. Während traditionell zahlreiche offene Ports nötig waren, um Remote-Arbeitsplätze, Außendienstmitarbeiter oder externe VoIP-Netzwerke mit der IP-Telefonanlage am Hauptstandort zu verbinden, kommt der neue 3CX Tunnel mit einem einzigen Port aus.

Zudem ist das 3CX Tunnelprotokoll nicht proprietär und erlaubt darum die Verwendung verschiedenster VoIP Soft- und Hardphones. Ob im Homeoffice, beim Kunden oder am Flughafen - von jedem beliebigen Ort aus können sich externe Mitarbeiter in die 3CX IP-Telefonanlage einwählen, ohne dafür ihre Firewalleinstellungen ändern zu müssen.

3CX vermeidet die erheblichen Kosten, die der Betrieb einer traditionellen, proprietären Telefonanlage mit sich bringt. 3CX ist über eine webbasierte Konfiguration mit minimalem Aufwand administrierbar, hochflexibel und kompatibel mit allen bekannten SIP-Telefonen, VoIP-Gateways und VoIP-Providern. Darüber hinaus verleiht die 3CX IP-Telefonanlage internen und externen Mitarbeitern Mobilität und sorgt durch eine Präsenz-Funktion mit automatischem Durchstellen für stets optimale Erreichbarkeit. Die 3CX IP-Telefonanlage ist in vier Editionen erhältlich, die alle eine beliebige Anzahl von Nebenstellen unterstützen, sich aber in der Zahl der gleichzeitig möglichen Gespräche über die Anlage unterscheiden: Die Edition Small Business für acht parallele Anrufe kostet 375 Euro zzgl. MwSt., die Edition Pro erlaubt für 795 Euro 16 Anrufe und mit der Edition Enterprise für 1.150 Euro sind 32 gleichzeitige Anrufe im Unternehmen möglich.

Über 3CX
3CX ist ein internationaler Hersteller von Telekommunikationssoftware mit Stammsitz in Nikosia, Zypern, und Niederlassungen in den USA, Großbritannien und Hong Kong. Hinter 3CX steht ein Team aus Branchenexperten mit langjähriger Erfahrung im Bereich Entwicklung und Vertrieb von Netzwerk-Infrastruktur- und Telekommunikationslösungen. CEO von 3CX ist Nick Galea. 3CX hat ein innovatives, softwarebasiertes IP-Telefoniesystem für Microsoft Windows entwickelt, das speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen zugeschnitten ist. Das 3CX IP-Telefoniesystem basiert auf dem offenen SIP-Standard, ersetzt herkömmliche, proprietäre Telefonanlagen vollständig und ist sehr einfach zu installieren und zu verwalten. Das 3CX IP-Telefoniesystem sorgt für erhöhte Produktivität und Mobilität der Mitarbeiter bei gleichzeitig deutlich reduzierten Kosten. Das Unternehmen kann auf viele Tausend erfolgreiche Installationen in aller Welt verweisen. 3CX ist Microsoft Gold Certified Partner und hat die Zertifizierung für Microsoft Windows Server 2003 erhalten. 3CX ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem TMC Labs 2007 Innovation Award, dem Windowsnetworking.com Gold Award und dem IT Expo Best of Show Award 2007. Weltweit arbeitet 3CX mit über 300 Fachhändlern und Distributoren zusammen, im deutschsprachigen Raum beispielsweise mit der Ebertlang Distribution GmbH aus Gießen. Die ausführliche deutschsprachige Website von 3CX findet sich unter www.3cx.de.
Pressekontakt:
Möller Horcher Public Relations GmbH
Birgit Osterholt
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach am Main
Deutschland
Telefon: +49 - (0)69 - 809096 - 53
Fax: +49 - (0)69 - 809096 - 59
birgit.osterholt@moeller-horcher.de
www.moeller-horcher.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: IP-Telefonanlage IP-Telefoniesystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie