Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT: Neue 3CX Version 5.1 mit VoIP-Tunnel bindet auch externe IP-Telefone problemlos an

26.02.2008
3CX, internationaler Hersteller von Telekommunikationssoftware (www.3cx.de), stellt auf der CeBIT vom 4. bis 9. März sein IP-Telefoniesystem 3CX in der neuen Version 5.1 vor (Halle 13, Stand D12). Als Komplettsystem für Microsoft Windows ersetzt das deutschsprachige 3CX herkömmliche Telefonanlagen in kleinen und mittelständischen Unternehmen vollständig und nutzt dazu einfach die bestehende Netzwerk-Infrastruktur.

Eine wichtige Neuerung in der Version 5.1 ist der integrierte VoIP-Tunnel, der eine aufwändige Konfiguration der Firewall überflüssig macht. Der neue 3CX Tunnel leitet nämlich sämtlichen VoIP-Traffic durch einen einzigen Port, wodurch sich die Anbindung von Remote-Arbeitsplätzen an die IP-Telefonanlage völlig problemlos gestaltet. Während traditionell zahlreiche offene Ports nötig waren, um Remote-Arbeitsplätze, Außendienstmitarbeiter oder externe VoIP-Netzwerke mit der IP-Telefonanlage am Hauptstandort zu verbinden, kommt der neue 3CX Tunnel mit einem einzigen Port aus.

Zudem ist das 3CX Tunnelprotokoll nicht proprietär und erlaubt darum die Verwendung verschiedenster VoIP Soft- und Hardphones. Ob im Homeoffice, beim Kunden oder am Flughafen - von jedem beliebigen Ort aus können sich externe Mitarbeiter in die 3CX IP-Telefonanlage einwählen, ohne dafür ihre Firewalleinstellungen ändern zu müssen.

3CX vermeidet die erheblichen Kosten, die der Betrieb einer traditionellen, proprietären Telefonanlage mit sich bringt. 3CX ist über eine webbasierte Konfiguration mit minimalem Aufwand administrierbar, hochflexibel und kompatibel mit allen bekannten SIP-Telefonen, VoIP-Gateways und VoIP-Providern. Darüber hinaus verleiht die 3CX IP-Telefonanlage internen und externen Mitarbeitern Mobilität und sorgt durch eine Präsenz-Funktion mit automatischem Durchstellen für stets optimale Erreichbarkeit. Die 3CX IP-Telefonanlage ist in vier Editionen erhältlich, die alle eine beliebige Anzahl von Nebenstellen unterstützen, sich aber in der Zahl der gleichzeitig möglichen Gespräche über die Anlage unterscheiden: Die Edition Small Business für acht parallele Anrufe kostet 375 Euro zzgl. MwSt., die Edition Pro erlaubt für 795 Euro 16 Anrufe und mit der Edition Enterprise für 1.150 Euro sind 32 gleichzeitige Anrufe im Unternehmen möglich.

Über 3CX
3CX ist ein internationaler Hersteller von Telekommunikationssoftware mit Stammsitz in Nikosia, Zypern, und Niederlassungen in den USA, Großbritannien und Hong Kong. Hinter 3CX steht ein Team aus Branchenexperten mit langjähriger Erfahrung im Bereich Entwicklung und Vertrieb von Netzwerk-Infrastruktur- und Telekommunikationslösungen. CEO von 3CX ist Nick Galea. 3CX hat ein innovatives, softwarebasiertes IP-Telefoniesystem für Microsoft Windows entwickelt, das speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen zugeschnitten ist. Das 3CX IP-Telefoniesystem basiert auf dem offenen SIP-Standard, ersetzt herkömmliche, proprietäre Telefonanlagen vollständig und ist sehr einfach zu installieren und zu verwalten. Das 3CX IP-Telefoniesystem sorgt für erhöhte Produktivität und Mobilität der Mitarbeiter bei gleichzeitig deutlich reduzierten Kosten. Das Unternehmen kann auf viele Tausend erfolgreiche Installationen in aller Welt verweisen. 3CX ist Microsoft Gold Certified Partner und hat die Zertifizierung für Microsoft Windows Server 2003 erhalten. 3CX ist bereits vielfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem TMC Labs 2007 Innovation Award, dem Windowsnetworking.com Gold Award und dem IT Expo Best of Show Award 2007. Weltweit arbeitet 3CX mit über 300 Fachhändlern und Distributoren zusammen, im deutschsprachigen Raum beispielsweise mit der Ebertlang Distribution GmbH aus Gießen. Die ausführliche deutschsprachige Website von 3CX findet sich unter www.3cx.de.
Pressekontakt:
Möller Horcher Public Relations GmbH
Birgit Osterholt
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach am Main
Deutschland
Telefon: +49 - (0)69 - 809096 - 53
Fax: +49 - (0)69 - 809096 - 59
birgit.osterholt@moeller-horcher.de
www.moeller-horcher.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: IP-Telefonanlage IP-Telefoniesystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics