Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Demos und Neuheiten aus den Bereichen: Lieferanten-Roll-out, RFID, SAP Business ByDesign und int. Rechnungsbearbeitung

26.02.2008
SEEBURGER präsentiert sich anwenderorientiert und innovativ auf der CEBIT 2008

Auf der CeBIT 2008 - In Halle 4/Stand E 58 präsentiert sich die SEEBURGER AG auch dieses Jahr wieder mit neuen Lösungen und Demos.

Zu den Highlights der Messe-Schwerpunkte gehört das Thema SAP Business ByDesign. Bei dieser SAP-Mittelstandslösung ist SEEBURGER einer der ersten Partner und ermöglicht es Messebesuchern, das neue Produkt in einer Demo am SEEBURGER-Stand kennen zu lernen.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden die ausgebauten Service / Outsourcing-Angebote von SEEBURGER. Ein aktuelles Beispiel hierfür ist die Anbindung an das europäische Zoll-IT-System ATLAS, die ab 1. Juli 2009 für Exportunternehmen zur Pflicht wird.

... mehr zu:
»RFID
Ein weiterer Schwerpunkt ist das B-to-B Roll-out-Portal für eine automatisierte Lieferantenanbindung, das ebenfalls am Stand als Demo begutachtet werden kann:

Das neue Roll-out Portal ist eine Erweiterung der bisherigen B-to-B-Integrationslösungen, mit dem SEEBURGER einen großen Schritt in Richtung automatisierte Lieferantenanbindung macht: Bei größerer Lieferantenanzahl lässt sich die traditionell aufwändige Anbindung der Partner automatisieren und gewinnt damit deutlich an Fahrt bei geringem Personalaufwand.

Große Handelsunternehmen führen bereits so erfolgreich ihren Lieferanten-Roll-out durch.

Ebenfalls im Rahmen einer Demo zeigt SEEBURGER die Kombination von 4invoice, der Lösung zur automatische Rechnungsbearbeitung und der Sprachkomponente ALLP, die neue Sprachen als auch die kulturell unterschiedlichen Interpretationsregeln erlernt und so den Boden für den internationalen Roll-out der 4invoice-Lösung bereitet:

Mit 4invoice können Papier-, Fax-, PDF- und EDI-Rechnungen einfach mit Unterstützung einer intelligenten freeform-Erkennung in elektronische Daten umgewandelt werden. Mit der Zusatzkomponente für 4invoice - dem "Automatic Language Learning Program" (ALLP) - bietet SEEBURGER das weltweit erste Tool seiner Art, mit dem die Rechnungs- oder Bestellautomatisierung international ausgerollt werden kann. Je mehr internationale Niederlassungen in einem Unternehmen mit 4invoice und ALLP arbeiten, umso effizienter wird die Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens: Prozesse und Buchungsstrategien werden einheitlicher und transparenter.

SEEBURGER ist einer der etabliertesten Anbieter im RFID-Umfeld. Die RFID-Experten zeigen auf der Messe, wie RFID-gestütze Infrastrukturen umgesetzt werden. Drei Projekt-Beispiele werden im Rahmen von Demos auf der CeBIT präsentiert:

- SEEBURGER Slap & Ship Modul
Das als Demo brandneu vorgestellte System "SEEBURGER Slap & Ship Modul" ist eine Lösung für Konsumgüterhersteller im Groß- und Einzelhandel. Das System besteht aus einem Handheld-Gerät (Psion) mit Barcode- und RFID-Reader, UHF-Etiketten und einer Softwareapplikation auf dem Handheld, die Barcode-Informationen in EPC-konformen Nummerncode umwandelt.

SEEBURGER ermöglicht Lieferanten mit dieser Lösung eine einfache und kostengünstige Umsetzung der Anforderungen von Handelsunternehmen.

- Verladekontrolle mit RFID
Die Versandkontrolle mit RFID-/AutoID-Lösungen hat sich mit großem Nutzen für Unternehmen ausgezeichnet und ist daher von großer wirtschaftlicher Bedeutung für diese. Die SEEBURGER RFID/AutoID-Softwarelösung bildet das Herzstück zur Realisierung einer effizienten Verladekontrolle und zur Warenverfolgung entlang der Supply Chain.

In einer in Hannover präsentierten Live-Demo zeigen die RFID-Experten von SEEBURGER die einzelnen Projektschritte dieses Szenarios.

- RFID Kanban
Als drittes Projekt-Szenario präsentiert SEEBURGER die technische Plattform zur Realisierung von RFID-unterstützter Kanban-Abwicklung. Kanban bedeutet, dass Material genau dann produziert wird, wenn es benötigt wird. Jedoch steigt das Datenaufkommen und damit auch der administrative Aufwand mit der Verwendung kleiner Kanban-Behälter um ein Vielfaches. In Kombination mit RFID kann dieser Mehraufwand verhindert werden, da die Identifikationsabläufe und Buchungen automatisiert werden.

Die SEEBURGER-Lösung wurde im vergangenen Jahr mit dem elog@istic award des AKJ Automotive für das RFID-Kanban Projekt bei Bosch ausgezeichnet.

Über SEEBURGER
Ziel der SEEBURGER AG ist die nahtlose Integration von externen und internen Prozessen, so dass die Abläufe zwischen unterschiedlichen Anwendungssystemen oder Geschäftspartnern medienbruchfrei vonstatten gehen. Die Lösungspalette umfasst sowohl Infrastrukturprodukte für den Datenaustausch und die Interpretation von Vorgängen als auch prozessorientierte Lösungen wie die automatische Bearbeitung von Bestellungen oder Rechnungen. Auch die Integration von technischen Systemen entsprechend dem Produktlebenszyklus und Lösungen zur Senkung von Lagerbeständen- zum Beispiel unter Einsatz von RFID - gehören zum Portfolio. Neben praxiserprobter Software-Lösungen und erfahrenem Projektmanagement bietet SEEBURGER auch umfassende Beratungsleistungen an. SEEBURGER ist von internationalen IT-Analysten zur Nr. 1 der Integrationsanbieter gekürt worden. Von diesem Know-how profitieren mehr als 7 000 weltweite Kunden wie Beiersdorf, EnBW, Kraft, Novartis, OBI, Porsche, REWE, Ritter Sport, Siemens, s.Oliver, Varta, Volkswagen u.a.

Die SEEBURGER AG wurde 1986 in Bretten gegründet und ist weltweit mit 16 Niederlassungen vertreten. Weitere Informationen unter www.seeburger.de

Pressekontakt:
SEEBURGER AG, Edisonstraße 1, 75015 Bretten
Konstanze Prinz, Tel.: 07252/96-1117, k.prinz@seeburger.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: RFID

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Sensoren mit System

29.05.2017 | Messenachrichten

Geckos kommunizieren überraschend flexibel

29.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

1,5 Millionen Euro für vier neue „Innovative Training Networks” an der Universität Hamburg

29.05.2017 | Förderungen Preise