Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Release 2.2 der integralen Lösung Kaba exos® 9300 für Zutrittskontrolle und Zeitwirtschaft mit vielen Erweiterungen

25.02.2008
Mit Kaba exos 9300 steht eine integrierte Systemplattform für alle Bedürfnisse rund um die Zutrittskontrolle und Zeitwirtschaft zur Verfügung. Das nun neu vorgestellte Release 2.2 bietet zahlreiche Erweiterungen und neue Funktionen, die in der Praxis den Unternehmen mehr Effizienz und Komfort bringen. Neu sind die Module ‚Verwaltung mechanischer Schließanlagen’ und ‚Fremdfirmenverwaltung’ sowie der Zutrittsmanager LEGIC (Kaba exos iDML2)

Nach der erfolgreichen Zusammenführung der Mechatronikkomponenten mit der online Welt mittels des innovativen CardLink™ Konzepts macht Kaba mit dem Modul ‚Verwaltung mechanischer Schließanlagen’ den logisch nächsten Schritt: die nahtlose Integration aller rein mechanisch gesicherten Türen in das Kaba exos 9300 System. Das neue Modul erlaubt die Zuordnung mechanischer Berechtigungen an bereits im System verwaltete Personen.


So werden ganzheitliche Abfragen über online, mechatronisch und mechanisch gesicherte Durchgänge möglich. Wer hat einen Schlüssel zum Besprechungszimmer? Hatte Herr Schmid eigentlich Zutritt zum Lager? Kaba exos 9300 gibt eine ganzheitliche Antwort auf solche Fragen. Ein gut durchdachtes Sicherheitskonzept der Zutrittskontrolle kann dann nicht mehr durch unkontrolliert zirkulierende Schlüssel unterwandert werden. Die alltäglichen Abläufe zur Ausgabe oder Rücknahme von mechanischen Schlüsseln werden vom System mittels praxisnaher Funktionen wie Pfandadministration, Quittungsdruck oder Erinnerungsfunktionen optimal unterstützt. Dank zuverlässiger Protokollierung ist auch später noch nachvollziehbar, wer wann welche Schlüssel besessen hat.

Ohne Auftrag kein Zutritt
Immer häufiger werden Arbeiten, die nicht zum Kerngeschäft gehören, an Fremdfirmen vergeben. Gleichzeitig erhöhen die Fremdfirmenmitarbeiter das Sicherheitsrisiko, da sie mit den gewohnten Arbeitsabläufen nicht vertraut sind. Das Zertifizieren von Fremdfirmen sowie die Gesundheits- und Sicherheitsbelehrung dieser Mitarbeitenden dient zur Reduktion dieser Risiken. Hierdurch sind die verantwortlichen Stellen des Unternehmens ständig damit beschäftigt, die Informationen über den Status der Projekte, die erfolgten Sicherheitsbelehrungen und die erteilten Zutrittsrechte oder Werksverbote auf dem neuesten Stand zu halten. Die Kaba exos 9300 Fremdfirmenverwaltung erledigt diese Aufgaben souverän und behält stets den Überblick. Somit ist sicher, dass nur befugte Personen Zutritt erhalten. Und für die projektspezifische Zeitabrechnung oder die Überprüfung von Arbeitsrapports und Rechnungen liefert das integrierbare Zeitwirtschaftsmodul alle benötigten Daten.
Der perfekte Pförtner – rund um die Uhr
Mit der Einführung des neuen Zutrittsmanagers LEGIC (Kaba exos iDML2) integriert sich Kaba exos 9300 noch optimaler in die IT Umgebung moderner Unternehmen. Das Gerät wird über den integrierten Ethernet- Anschluss direkt an das Firmennetzwerk angeschlossen, eine proprietäre Verkabelung entfällt. Der verschlüsselt kommunizierende Zutrittsmanager eignet sich damit bestens für weit entfernte Standorte und Filialen. Das kompakte Multitalent übernimmt nicht nur sämtliche Türsteuerungsaufgaben für bis zu zwei Durchgänge, sondern fällt auch sämtliche Zutrittsentscheide autonom. Im Gerät integriert ist die neueste LEGIC advant Lesertechnologie, was die parallele Verarbeitung von LEGIC- oder Fremdausweisen nach ISO14443A/ISO15693 RFID Standards ermöglicht. Auf der Außenseite des Durchgangs befinden sich nur die an funktionelle und optische Bedürfnisse anpassbaren, nicht zu manipulierenden Antennen. Auch PIN-Code Tastaturen, Biometriemodule und Weitbereichsantennen können angeschlossen werden. Der Zutrittsmanager kann um zusätzliche Ein- und Ausgänge erweitert werden und übernimmt damit weitere Aufgaben wie Gebäudesteuerung, Alarmüberbrückung oder Fensterüberwachung.
Ansprechpartner für die Presse:
Petra Eisenbeis-Trinkle, Tel. 06103/9907-455 oder 07720/807777
E-Mail: pet@ksd.kaba.com

Petra Eisenbeis-Trinkle | Kaba GmbH
Weitere Informationen:
http://www.kaba.de

Weitere Berichte zu: Zutrittskontrolle Zutrittsmanager

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie