Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die lange Suche im E-Mail-Archiv hat ein Ende: Mit "iQ.Suite Find" schneller ans Ziel

22.02.2008
"Zeit ist Geld", heißt es nicht von ungefähr in dem international bekannten Sprichwort. Insbesondere in der Wirtschaft stellt Zeit einen wichtigen Faktor für den Erfolg eines Unternehmens dar. Dass häufig zu viel Zeit durch das Auffinden von Informationen im Unternehmen - seien es wichtige Kundeninformationen oder Dokumente von Geschäftspartnern - verloren geht, ist nicht nur ärgerlich, sondern vor allem unwirtschaftlich.

Ein sehr gutes Informationsmanagement wird somit zur Pflicht. Dies erfasst zwangsläufig auch eine umfassende Archivierung von allen ein- und ausgehenden E-Mails. Nur so kann der elektronische Schriftverkehr nachvollziehbar werden und wichtige Informationen - inklusive Dateianhänge - gehen nicht verloren. Doch auch hier stellt sich vielen Unternehmen die praktische Frage danach, wie sie ihre nicht selten Millionen E-Mails umfassenden Archive unternehmensweit und vor allem anwenderübergreifend effizient durchsuchen können.

Der E-Mail-Management-Experte und Compliance-Spezialist GROUP Technologies hat mit seiner innovativen und ausgeklügelten Lösung "iQ.Suite Find", die das Unternehmen auf der diesjährigen CeBIT - in Halle 2 auf Stand E30 - einem breiten Fachpublikum präsentieren wird, nun eine Antwort auf diese Frage gefunden. "iQ.Suite Find" optimiert im Umfeld der E-Mail-Archivierung die flexible, benutzergesteuerte Suche von E-Mails im Archiv und gleichzeitig auch in den Mailboxen der einzelnen Anwender. Dazu greift die Lösung auf eine neu entwickelte intelligente Volltextsuche in E-Mails und deren Anhängen zurück und gewährleistet damit das zügige Auffinden von wichtigen Informationen.

"iQ.Suite Find", das ab dem dritten Quartal 2008 erhältlich sein wird, ergänzt die GROUP-Lösung iQ.Suite, die von E-Mail-Compliance über E-Mail-Sicherheit bis hin zur E-Mail-Archivierung alle E-Mail-Prozesse im Unternehmen wirtschaftlich, gesetzeskonform und sicher gestaltet, um ein weiteres innovatives Feature. "iQ.Suite Find ist die ideale Lösung für alle Unternehmen, die intelligent, schnell und effizient auf ihre archivierten E-Mails Zugriff nehmen wollen. Das lange Suchen im E-Mail-Archiv gehört künftig der Vergangenheit an", hebt Herbert Reder, Mitglied der Geschäftsführung der GROUP Technologies AG, die Vorteile der Lösung noch einmal hervor.

Über die GROUP Technologies AG:
Die GROUP Technologies AG ist der Lösungsanbieter für prozessorientiertes, sicheres und gesetzeskonformes E-Mail-Management. Unabhängig von ihrer Größe, sind Unternehmen damit in der Lage, ihre E-Mail-Kommunikation in Übereinstimmung mit den aktuellen gesetzlichen Anforderungen und betrieblichen Vorgaben zentral in die Geschäftsprozesse einzubinden.

Die Kernlösungen für E-Mail-Sicherheit und E-Mail-Archivierung ermöglichen das Verarbeiten, Speichern und Verwalten von E-Mails - von deren Entstehung bis zur Löschung. Dazu zählen Viren- und Spamschutz, Daten- und Inhaltskontrolle, Verschlüsselung, Klassifizierung automatisierte Archivierung und intelligentes Auffinden von E-Mails und deren Anlagen. Dadurch wird nicht nur der höchstmöglichste Sicherheitsstandard für Unternehmensdaten erzielt, sondern zugleich auch die Effizienz der gesamten Organisation gesteigert. Zusätzlich werden Unternehmen und ihre Entscheidungsträger vor Bußgeldern bewahrt, die bei Verstößen, unter anderem gegen datenschutzrechtliche Vorschriften oder Kennzeichnungspflichten, drohen.

Zu den Kunden der Gesellschaft zählen neben mehr als drei Viertel der Sparkassen und Volksbanken in Deutschland zahlreiche internationale Unternehmen wie ABN AMRO, Allianz, Deutsche Bank, Ernst & Young, Honda und Miele.

Rund 3.000 Kunden mit mehr als drei Millionen Anwendern setzen die Lösungen des GROUP-Konzerns bereits ein. Der Konzern ist an Standorten in Deutschland, den Niederlanden, England, Finnland, Norwegen, Bulgarien und USA vertreten.

Hinweis an die Redaktionen:
Vor, während und nach der CeBIT 2008 stehen Ihnen Ansprechpartner der GROUP Technologies AG für Gespräche zur Verfügung. Außerdem halten wir anlässlich der CeBIT interessante, sachliche Fachbeiträge und Produktvorstellungen sowie vorgefertigte Interviews parat, die Sie gern für Ihre Berichterstattung verwenden dürfen.

Pressekontakt:

GROUP Technologies AG
Hospitalstraße 6
99817 Eisenach
Kati Eyring
Tel.: 03691 7353-27
kati.eyring@group-technologies.com
http://www.group-technologies.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Archiv E-Mail-Archiv E-Mail-Archivierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wie der Nordatlantik zum Wärmepirat wurde

23.01.2017 | Geowissenschaften

Immunabwehr ohne Kollateralschaden

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

23.01.2017 | Physik Astronomie