Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Varial stellt neues Controllingtool vor

22.02.2008
Hochintegrierter Varial Planner ergänzt Varial World Edition

Die Varial Software AG bietet ab sofort ein neues Controllingtool an: Per Plug & Play ergänzt der Varial Planner die Finanzmanagement-Module der Varial World Edition-Produktfamilie. Der Varial Planner ist in drei Editionen erhältlich, die abgestuft den unterschiedlich stark ausgeprägten Anforderungen an Controlling- und Planungsfunktionen gerecht werden und Unternehmen so individuell helfen, ihre Finanzperformance zu verbessern.

Der Varial Planner wendet sich sowohl an kleine als auch an mittlere und große Unternehmen: Das Tool ermöglicht ohne den Aufwand, der üblicherweise mit der Einführung einer Controlling-Lösung verbunden ist, Kennzahlen zu ermitteln und auszuwerten. Es basiert auf der Technologie der CP CORPORATE PLANNING AG, einem auf die Entwicklung von Controlling-Software spezialisierten Varial-Partner, präsentiert sich aber erstmals als hochintegriertes Angebot im Varial World Edition-Design. Varial-Nutzer können darüber direkt auf Informationen in den Modulen ihrer Varial World Edition zugreifen und Analyse- und Planungsprozesse anstoßen. Insbesondere multinational agierende Unternehmen profitieren von der einfachen Integration mit den Lösungen des Varial-Produktportfolios sowie von Drittanbietern, weil sie so ein regionen- und standortübergreifendes Controlling und langfristig ein eigene Konzernabrechnung einführen.

Mit seinen drei Editionen kann der Einsatz des Varial Planners exakt auf die jeweiligen Anforderungen eines Unternehmens zugeschnitten werden. Die Smart Edition liefert einen einfachen Einstieg, um aus der Gewinn- und Verlustrechnung ein Kennzahlensystem zu erstellen. In der Business Edition bietet der Varial Planner zusätzlich Funktionen für Simulationen und fundiertere Analysen. Nutzer können die Ergebnisse aus bis zu drei Jahren auswerten und vergleichen. Die Lösung ermöglicht auch, Budgets zurückzuschreiben und so den Planungsprozess deutlich zu erleichtern. Die Enterprise Edition erfüllt schließlich mit acht verschiedenen Planungsebenen, beispielsweise auf der Basis von Budget, Prognosen, Best-, Worst- oder Real-Cases, höchste Controlling-Anforderungen. Die Lösung erlaubt zudem einen von der einzelnen Kostenstelle nach oben verlaufenden Planungsprozess. Ein rückblickender Vergleich und die Ergebnisanalyse kann bis zu fünf Jahre umfassen, so dass Unternehmen ihre Langzeitstrategien akkurat nachvollziehen und ein umfassendes Verbindlichkeitsmanagement mit Finanz- und Liquiditätsplanung einführen können. Finanzmanager können Vorgänge bis auf den Ursprungsbeleg nachverfolgen, um Ergebnisse und potenzielle Fehlerquellen zu prüfen. Varial legt zudem großen Wert auf eine flexible Berichterstellung: Auswertungen und Reports können in allen drei Editionen grafisch und in Tabellenform ausgegeben werden, je nachdem, welche Darstellungsform für den jeweiligen Berichtsempfänger am sinnvollsten ist.

... mehr zu:
»Controllingtool

"Mit dem Varial Planner ergänzt Varial sein breit gefächertes Angebot an Finanz- und Personal-Softwarelösungen um eine entscheidende Komponente. Varial-Kunden erhalten damit jetzt alle Lösungen, die sie für das erfolgreiche Management ihrer Finanzleistung benötigen, aus einer Hand", sagt Wolfgang Kobek, Managing Director der Varial Software AG. "Allen Kunden, die bereits das Controllingtool unseres Partners CP CORPORATE PLANNING AG nutzen, bieten wir ein spezielles Upgrade auf die neue Varial Planner-Produktfamilie an."

Der Varial Planner ist ab sofort erhältlich und auf jeder gängigen Plattform beziehungsweise Datenbank lauffähig.

Über die Varial Software AG
Die Varial Software AG zählt zu den führenden Anbietern branchenunabhängiger Software für das Finanzwesen, Controlling und die Personalwirtschaft. Gegenwärtig sind Varial-Produkte in rund 5.000 mittelständischen Unternehmen sowie öffentlichen Verwaltungen und Betrieben in weltweit über zehn Ländern implementiert. Varial setzt auf die Integration von Softwareprodukten in unterschiedliche Branchenlösungen im Sinne von Best-of-breed-Lösungen. Die Varial-Software ist datenbankunabhängig und plattformneutral - somit unter allen gängigen Systemen lauffähig. Seit März 2004 gehört die Varial Software AG zur Infor Global Solutions Unternehmensgruppe und vermarktet die World Edition innerhalb des Infor-Konzerns unter dem Namen Infor Global Financials.
Company contact
Varial Software AG
Sandra Hartig
+49 (0)271-77 24 40
sandra.hartig@varial.de
Media contact
LEWIS Global PR
Katrin Zwingmann/Jutta Schausten
+49 211-53 883 221
varial@lewispr.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Controllingtool

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie