Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

'digital living @ future building' zeigt wichtigste CE-Themen

22.02.2008
20 komplett möblierte und digital ausgestattete Räume
Geführte Touren für Besucher, Presse und VIPs

Die wichtigsten Trends und Themen der Unterhaltungs­elektronik auf der CeBIT vom 4. bis 9. März 2008 zeigt die Sonderschau 'digital living @ future building'. In 20 komplett möblierten und digital ausgestatteten Büros und Wohnräumen in Halle 21 sind verschiedene Arbeits- und Lebenswelten zu sehen.

Universelle Netzwerke sind kontaktfreudig

Herstellerübergreifende Lösungen auf Basis eines UPnP-Netzwerks (Universal Plug and Play) schicken Audio, Video und alles, was sonst noch an Bits und Bytes vorhanden ist, von Raum zu Raum. Der stylische Media-Center-PC im Wohnzimmer oder das WLAN-Radio im Bad - Multimedia erreicht den letzten Winkel. Denn Netzkabel, WLAN, Datentransfer über die Stromleitung oder HSDPA, der neue Highspeed-Standard im Mobilfunk, sorgen dafür, dass Daten in DSL-Geschwindigkeit ihr Ziel erreichen.

... mehr zu:
»Video »WLAN-Radio

'Multimediale' Wohnungsbesichtigungen

Ein Highlight der Sonderschau 'digital living @ future building' sind die geführten Touren, auf denen aktuellen Fragen nachgegangen wird: Was bedeutet digital living? Wie wird sich unser Zuhause in den nächsten Jahren verändern? Was hat sich bereits verändert? Erfahrene Hardware-Redakteure geben auf unterschiedlichen Touren für Besucher, Presse und VIPs gut verständliche Antworten.

Highlight-Tour

Auf dem Weg der Highlight-Tour liegen ausschließlich die Top-Produkte der Sonderschau. Ideal, um sich in kurzer Zeit einen Überblick über die wichtigsten Trends zu verschaffen. So trifft man auf einen digitalen Media-Player, der HD abspielen kann, ein schickes WLAN-Radio oder das Sonos-Soundsystem von Apple-Distributor Gravis - kleine Audio-Stationen, die in den Wohnszenarien verteilt sind und untereinander per WLAN oder Netzwerkkabel kommunizieren. Hörzonen fassen mehrere Räume zusammen, so sind im Wohnzimmer und in der Küche Dinner-Musik und in Büro und Schlafzimmer die aktuellen Charts zu hören.

Business-Tour

Die Business-Tour bietet die Gelegenheit, das vernetzte Heim mit dem Auge der Geschäftsleute zu betrachten. Hier zeigen die Guides, wie Informationen überall abrufbar sind und ein Anwender überall arbeiten kann, ohne mühsam seine Daten abgleichen zu müssen. Hohe Verfügbarkeit, einfache Handhabung und effizienter Workflow sind nur einige Stichpunkte, die das Business von heute bestimmen und sich in den zahlreichen Facetten der Sonderschau 'digital living @ future building' spiegeln.

Lifestyle-Tour

Auf der dritten Tour sehen Lifestyle-Anwender die coolsten Geräte für die Wohnung, beispielsweise InWall-Lautsprecher für guten Klang und schickes Ambiente. Auch wird erklärt, wie Social Networking von zu Hause funktioniert. Ganz gleich, in welchem Zimmer man sich aufhält - man ist immer im Kontakt mit seinen Freunden und der Familie. Die Kameras der Zukunft nehmen Fotos und Videos auf und stellen sie sofort ins Netz. So wissen die Freunde immer, was der Anwender gerade macht. Natürlich besitzen alle Hightech-Geräte immer noch einen Ausschalter.

Chill Out mit 'digital living @ future building'

Nach der Tour lädt 'digital living @ future building' zum Verweilen im futuristischen Gebäudekomplex ein. Im Inneren des atmosphärisch leuchtenden Raumobjekts gibt es Sitzgelegenheiten und Catering - ein angenehmer Ort für Gespräche und weitere Informationen. Hier unterhalten sich Fachhändler, Pressevertreter, Experten und Manager über aktuelle Trends und die der Zukunft.

Weitere Informationen über Aussteller und Produkte, Touren und den Chill Out bei 'digital living @ future building' stehen im Netz unter www.cebit.de/programm.

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de/programm

Weitere Berichte zu: Video WLAN-Radio

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie