Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

König Bankkunde - ein Modell für die Zukunft?

21.02.2008
In der Finanzbranche tut sich etwas, denn der aktuelle Trend lautet Strukturwandel in allen Bereichen. Deshalb suchen Banken, Versi­cherungen und Finanzdienstleister nach zukunftsweisenden Konzepten.

Das neue 'Finance Solutions Forum' der diesjährigen CeBIT ermöglicht Entscheidern den dazu nötigen Erfahrungsaustausch. Hochkarätige Experten informieren in Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskus­sionen über die neuesten Marktentwicklungen.

Heute kämpfen Banken mit allen Mitteln um die Gunst der Kunden. Lange vorbei sind die Zeiten, in denen institutionelle Großkunden im alleinigen Fokus des Interesses standen. Banken und Sparkassen sind sich einig: Die Zukunft gehört dem Privatkunden. Doch wie sieht die Realität aus? Wie viel Mensch steckt in der Bank von heute? Ist Kundenservice an der Tagesord­nung oder wird der König Kunde immer mehr zum Opfer der gnadenlosen Renditejagd der Finanzdienstleister?

Unter dem Titel 'Ist der Bankkunde noch König' diskutieren am CeBIT-Donnerstag, 6. März 2008, 12 bis 13.30 Uhr, erfahrene Finanzexperten auf dem 'Finance Solutions Forum' in Halle 17 dieses aktuelle und brisante Thema. Neben Petra Becher von der UBS und Dr. Matthias Larisch von fischerAppelt gehört auch Dr. Wolfgang Fenkart-Fröschl von der Western Union International Bank zu den Gästen auf dem Podium.

Mit dem 'Finance Solutions Forum' schafft die CeBIT in Kooperation mit dem Bankmagazin erstmals eine internationale Netzwerk-Plattform für Banker und Finanzdienstleister. Damit reagiert die Deutsche Messe Hannover auf die veränderten Anforderungen der Aussteller, denen Networking-Areas immer wichtiger für effiziente Kontakte werden. Weitere Informationen zum Forum unter: www.cebit.de/financesolutionsforum_d

Ein weiteres Highlight im Bereich 'Banking & Finance' ist die neu geschaffene Plattform 'Future Banking'. Dort erlebt der Besucher hautnah, wie Bankfilialen im Jahre 2012 aussehen und mit welchen Funktionalitäten und Technologien sie ausgestattet sein könnten. Außerdem erfährt der Besucher wie er sein Geschäft im Sinne des Kunden weiter­entwickeln und seine Wirtschaftlichkeit verbessern kann. Dazu wird eine voll funktionierende Bank­filiale aufgebaut, die moderne und zukunftsorientierte Lösungen von Ausstellern wie IND, Kobil und Wincor Nixdorf vereint.

Neben dem Forum und der Sonderschau 'Future Banking' erwartet den Besucher in Halle 17 ein umfangreiches Angebot an branchenspezifischen Hard- und Softwaresystemen von Ausstellern wie Citizen Systems, Hess Cash System, KEBA, NCR und Thales.

Ansprechpartner für die Redaktion bei dem Bankmagazin 'Finance Solutions Forum':
Markus Fertig
Tel. +49 611 78-78181
E-Mail: markus.fertig@gwv-fachverlage.de

Anne-Kathrin Seibt | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Bankkunde Finance Finanzdienstleister

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Impfstoffe zuverlässig inaktivieren mit Elektronenstrahlen

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Darmkrebs: Wenn die Wachstumsbremse fehlt

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Riesensalamander, Geckos und Olme – Verschwundene Artenvielfalt in Sibirien

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie