Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

'digital imaging' zum Anschauen, Anfassen und Ausprobieren

20.02.2008
adf-Gemeinschaftsstand in Halle 23
Starfotograf Guido Karp zeigt 'Fotostudio der Zukunft'
Messebesucher und -aussteller sind 'Faces of CeBIT'

Nach dem großen Erfolg auf der vergangenen CeBIT präsentiert der Arbeitskreis Digitale Fotografie (adf) in diesem Jahr erneut alles Sehenswerte zum Thema Digital Imaging - zum Anschauen, Anfassen und Ausprobieren. Treffpunkt auf der CeBIT 2008 vom 4. bis 9. März ist die Sonderschau 'digital imaging' auf 1 500 Quadratmetern in Halle 23. Aussteller sind unter anderem Kamerahersteller Canon, Fujifilm, Olympus und Sigma, der Foto-Druck-Spezialist Epson, die Software-Anbieter Adobe, Corel und Vertus, die Zubehörexperten Datacolor, Eizo, Quato und Wacom, der Minilab-Hersteller Noritsu und der Foto-Dienstleister Personello. Zu sehen sind Hardware, Software und Foto-Zubehör im Praxis-Einsatz, unter anderem bei Publikumsaktionen in zwei Foto-Studios.

Digitalkameras zum Ausprobieren
Auf der 'adf-Kamerameile' können die neuesten Modelle der Hersteller ausprobiert werden. Wer dabei fachkundigen Rat benötigt, kann sich von adf-Experten beraten lassen. Der adf-Vorsitzende Dr. Martin Knapp: 'Wer Digitalfotografie zum Anfassen sucht und aus Gesprächen mit den Herstellern und dem adf die eine oder andere Anregung mitnehmen möchte, sollte sich die Aktionsfläche auch in diesem Jahr nicht entgehen lassen.'
Starfotograf Guido Karp stellt 'Fotostudio der Zukunft' vor
Starfotograf Guido Karp zeigt Akt- und Beauty-Shootings und stellt das 'Fotostudio der Zukunft' vor, ein besonders für Profifotografen interessantes Thema. Spannend dürfte auch die Präsentation einer LED-Rückwand sein, die ihm die Rockgruppe Genesis überlassen hat, und die Karp mit motorgesteuerten und programmierbaren 'Moving Heads'-Scheinwerfern kombiniert. 'Lichtsituationen werden erarbeitet, gespeichert und können per Knopfdruck jederzeit wieder aktiviert werden - eine völlig neue Arbeitsweise,' erläutert Karp diese Technik.
Messebesucher und -aussteller sind 'Faces of CeBIT'
Nicht fehlen dürfen die mittlerweile legendären adf-Messe-Shootings des Fuldaer Fotografen Walter M. Rammler, der unter dem Motto 'Faces of CeBIT' Messebesucher und -aussteller in dem extra eingerichteten Stand-Studio porträtiert. Jeder bekommt so die Chance auf ein professionelles Porträt und einen großformatigen Print. Gleichzeitig können Messebesucher die heute in der professionellen Fotografie übliche High-end-Technik im Einsatz sehen.
Messe-Programm
- 'Faces of CeBIT' mit Walter M. Rammler (täglich)
- adf-Kamerameile mit Beratung (täglich)
- Herstellervorträge im adf-Theater (täglich)
- Foto-Session mit Vortrag von Guido Karp: 'Das Fotostudio der Zukunft und seine Möglichkeiten' (2x täglich)
- Foto-Session mit Vortrag: 'Ist Fotografie eine Frage der Material-Schlacht? - The Sequel' (2x täglich)
- Vortrag: 'Digitale Fotografie in einer vernetzten Datenbank: Verwaltung von Fotos über EXIF hinaus' (täglich)
- Vortrag: 'Die kalibrierte Welt - wie nach der Session das geschossene Bild auf Monitor und Druck so aussieht, wie es fotografiert wurde', mit René Bially und Guido Karp (4. und 8. März, 12.30 Uhr)
- Guido Karps Promi-Shooting, mit Möglichkeit zum Erwerb limitierter Prints (8. März, 14 Uhr)
- Akt- & Beauty-Sessions mit Guido Karp, fotografiert mit Cyber-shot-Handys von Sony Ericsson (7. März, 14 Uhr)

- Guido Karp in Kooperation mit dem Deutschen Rock-Musiker-Verband: Live-Cover-Shootings (9. März, 13 Uhr).

... mehr zu:
»Digital »Fotografie »Fotostudio

Aktuelle Infos zum adf-Gemeinschaftsstand, zu den einzelnen Angeboten der Aussteller und zum aktuellen Tagesprogramm stehen unter www.adf.de/events/cebit08/index.html.

Über den adf (Arbeitskreis Digitalfotografie e.V.)
Der adf entstand aus einer Initiative der Zeitschriften PROFIFOTO, Deutscher Drucker und PUBLISHING PRAXIS. Zu den Gründungsmitgliedern zählen weiter der Arbeitskreis Werbe-, Mode-, Industriefotografie (AWI), der Central­verband der Deutschen Berufsphotographen (CV), der Arbeitskreis Portraitfotografie (APPI), der Bundesverband des deutschen Fotofachhandels (BV Foto), der Verband der Führungskräfte der Druckindustrie (FDI) sowie die Technical Image Press Association (TIPA). Weiteres Fördermitglied ist seit Dezember 1996 der »pic« (Professional Imagers Club).

Als Non-Profit-Organisation verfolgt der adf laut Satzung die Förderung der digitalen Fotografie und Bildverarbeitung durch Seminare und Veranstaltungen sowie mit der Durchführung von Tests und Untersuchungen von Produkten zur digitalen Fotografie.

Somit ist der adf keine Verkaufsorganisation verschiedener Hersteller, sondern versteht sich als Bindeglied zwischen Anwendern, denen ein Einsatz der neuen Technologie Vorteile bringen kann, und Herstellern, die entspre­chende Komponenten produzieren und vertreiben.

Ansprechpartnerin beim adf:
Daniela Swoboda
Tel.: +49 761-7 05 88 35
E-Mail: daniela.swoboda@adf.de

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Digital Fotografie Fotostudio

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics