Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pimp your website! Mehr Attraktivität für die eigene Webseite mit Voice Reader Web

18.02.2008
Der Münchner Sprachtechnologie-Spezialist Linguatec GmbH präsentiert mit Voice Reader Web seine neue Lösung für das dynamische Vertonen von Webseiten. Über einen einfachen Link können Besucher von Webseiten sich deren Inhalte "on demand" anhören und sie sogar als MP3 downloaden. Die Audio-Dateien müssen dazu nicht auf dem Server abgespeichert werden und erfordern keinerlei administrative Pflege.

Audio ist in aller Munde. Ob Hörbuch, Audiomagazin oder Podcast: Das Hören boomt gehörig. Im Internet sind vertonte Webseiteninhalte aber noch vergleichsweise selten anzutreffen. Dabei kann Audio das Webseitenangebot sehr attraktiv bereichern. Mit Voice Reader Web bringt Linguatec nun seine hochgelobte Sprachausgabe auch für das automatische Vertonen von Webseiten auf den Markt. Das Internet lernt sprechen!

Webseiten automatisch vertonen

Voice Reader Web ist ein Internetdienst, der Webseiten automatisch vertont. Der Aufwand zur Integration der Vorlesefunktion auf den Seiten ist minimal: Über ein intuitives Webformular kann der Webmaster selbst die gewünschten Einstellungen vornehmen, es muss keinerlei Software auf dem Server installiert werden. Sowohl die manuelle Erstellung der MP3-Dateien als auch die Notwendigkeit ihrer Verlinkung entfallen. Dem Besucher der Seite präsentiert sich Voice Reader Web als ein dezenter Vorlese-Link, der bei Bedarf angeklickt wird und dann augenblicklich die dynamisch erzeugte Audio-Datei im Browser abspielt. Auch hier wird keine spezielle Software benötigt.

... mehr zu:
»Voice »Webseite

Vom auditiven Mehrwert profitieren - auch mobil

"Voice Reader Web ist ideal für alle Webseitenbetreiber, die ihren Seiten ohne viel Aufwand mehr Pfiff durch Audio verleihen wollen", erklärt Dr. Reinhard Busch, Geschäftsführer bei Linguatec. "Von privaten Familien-Webseiten, Blogs und Gesundheitsratgebern bis hin zu Nachrichtenportalen ist Voice Reader Web eine praktische Lösung für nahezu jede Art von Webseiten." Ob im Sinne des barrierefreien Internet oder einfach aus Lust am Hören: Die auditive Dimension verschafft der eigenen Webseite mehr Aufmerksamkeit und Gehör und erhöht die Reichweite. Auch über den PC hinaus: Der Vorlese-Link funktioniert mobil auf internetfähigen Handys und Smartphones. Statt umständlich auf dem kleinen Display herumzuscrollen, kann man sich die gewünschten Seiten direkt im Handy-Browser vortragen lassen.

Lieber vorlesen oder nachhören?

Wer sich den Inhalt einer Webseite direkt aus dem Browser vorlesen lassen möchte, profitiert von dem exklusiv für Voice Reader Web erstellten Flashplayer. Durch die innovative Split&Stream[TM]-Technologie verringert sich die Anspielverzögerung auf ein Minimum. "Wo andere Flashplayer erst den kompletten Text bis zum Schluss durcharbeiten, ehe das Vorlesen einsetzt, kann Voice Reader Web bereits nach dem ersten Satz loslegen", erläutert Dr. Reinhard Busch das Konzept. Wer sich dagegen MP3s lieber zum Nachhören für unterwegs mitnimmt, kann die dynamisch erzeugten Sound-Dateien auch einfach aus dem Flashplayer herunterladen.

Hört, hört: kundenfreundliche Preise

Bislang waren oft die Kosten ein hemmender Faktor für die größere Verbreitung vertonter Webseiten. "Unsere Preise sind transparent und überschaubar. Schon für 19,- EUR pro Monat können Webseitenbetreiber ihre Seiten mit der Vorlesefunktion ausstatten", führt Dr. Reinhard Busch weiter aus. Die Preise richten sich dabei nach der Zahl der Vorlese-Aufrufe. Im monatlichen Basispreis von 19,- EUR ist bereits ein umfangreiches Kontingent von 2.000 Vorlese-Requests enthalten. Auch das Hosting eines eigenen Voice Reader Servers ist möglich. Wer also was zu sagen hat, muss im Internet nicht mehr sprachlos bleiben.

Voice Reader Web ist in 12 Sprachen direkt bei Linguatec erhältlich, zum Preis von je 19,- EUR monatlich bei einer Mindestlaufzeit von einem Jahr.

Jetzt testen: Voice Reader Web ist auf jeder Seite der Linguatec-Homepage implementiert: http://www.linguatec.de

Über Linguatec:
Linguatec GmbH ist Deutschlands führender Hersteller für Sprachtechnologie-Programme. Die zentralen Produktsparten sind automatische Übersetzung, Spracherkennung und Sprachausgabe. Als bisher einziges Unternehmen wurde Linguatec bereits dreimal mit dem European Information Technology Prize ausgezeichnet. Linguatec auf der CeBIT 2008: Halle 3, Stand E55
Pressekontakt
Frau Elisabeth Bauer
Linguatec Sprachtechnologien GmbH
Gottfried-Keller-Str. 12
81245 München
Tel: +49(89)896664-152
Fax: +49(89)88919933
e.bauer@linguatec.de
www.linguatec.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Voice Webseite

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Digital Mobility“– 48 Mio. Euro für die Entwicklung des digitalen Fahrzeuges

26.06.2017 | Förderungen Preise

Fahrerlose Transportfahrzeuge reagieren bald automatisch auf Störungen

26.06.2017 | Verkehr Logistik

Forscher sorgen mit ungewöhnlicher Studie über Edelgase international für Aufmerksamkeit

26.06.2017 | Physik Astronomie