Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sparen Sie wertvolle Arbeitszeit mit dem webbasierten Dokumenten- und Wissensmanagementsystem META-DOK

13.02.2008
Etwa 35 % ihrer Arbeitszeit verwenden Mitarbeiter für die Suche nach bereits im Unternehmen vorhandenem Wissen (gemäß der Studie "Wissensmanagement", herausgegeben vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, aktualisierte Ausgabe 10/2006). Hier verbirgt sich ein hohes Einsparpotential an Zeit und Kosten.

Immer wieder stehen Unternehmen vor folgenden Situationen:

Mitarbeiter mit wichtigem Know-how sind nicht greifbar wegen Urlaub, Krankheit oder Kündigung
Außendienstmitarbeiter benötigen dringend Informationen außerhalb der üblichen Bürozeiten
Mitarbeiter müssen in Projektteams standortübergreifend auf gemeinsame Informationen und Dokumente zugreifen

Das "Rad wird oft neu erfunden", weil Mitarbeitern nicht bekannt ist, dass das Wissen im Unternehmen bereits vorhanden ist.

META-DOK, das webbasierte Dokumenten- und Wissensmanagementsystem, kann hier eine wertvolle Hilfe sein. Mit META-DOK lassen sich die im Unternehmen relevanten Informationen und Dokumente zentral abspeichern und jederzeit, weltweit über Internet abrufen. Es eignet sich ideal als Plattform zum Informationsaustausch im Unternehmen, mit Filialen, Partnern und Kunden.

META-DOK bietet neben bekannten Funktionen aus dem Dokumentenmanagement auch vieles aus dem Bereich des Wissensmanagements wie z. B. das Verlinken und Kommentieren von Dokumenten oder den automatischen Infoservice, mit dem Mitarbeiter relevante Themen abonnieren können und dadurch über Neuheiten und Änderungen per E-Mail auf dem Laufenden gehalten werden.

"Dokumentenmanagement und Wissensmanagement lassen sich kaum voneinander trennen. Ein beträchtlicher Teil des Wissens eines Unternehmens liegt bereits in Form irgendwelcher Dokumente vor. Dieses Wissen greifbar zu machen und es im Unternehmen da zur Verfügung zu stellen, wo es gebraucht wird, ist die wesentliche Aufgabe von META-DOK", so Peter Raber, Vorstand der META-LEVEL Software AG.

META-DOK 4.4.0 ist ein über Jahre auf pragmatischen Grundsätzen entwickeltes System, das vor allem durch seine Übersichtlichkeit und leichte Bedienbarkeit besticht. "Software mit komplizierter Menüführung und schwer durchschaubarer Struktur sind für die Akzeptanz ein echtes Problem. Sie werden vielleicht mit viel Aufwand eingeführt, dann aber nicht - oder zumindest nicht ausreichend - genutzt. Mit META-DOK zeigen wir, dass es trotz großer Funktionalität auch einfach und intuitiv geht", ergänzt Peter Raber.

Durch seine flexible Struktur und ein günstiges Kosten-Nutzen-Verhältnis ist META-DOK sowohl für kleine und mittlere als auch für große Unternehmen geeignet.

META-DOK ist eine Eigenentwicklung der META-LEVEL Software AG aus Saarbrücken. Neben der individuellen Softwareentwicklung, die zum Kerngeschäft des Unternehmens gehört, und META-DOK bietet das 1983 gegründete Unternehmen workflowbasierte Internetportale, einen Hofleitstand für Speditionen (META-SPED) sowie IT-Schulungen und Coaching an.

Auf der CeBIT stellt das Unternehmen die Version META-DOK 4.4.0 vor (Halle 5, Stand B 47, am saarländischen Gemeinschaftsstand).

Kontakt

META-LEVEL Software AG
Frau Silvia Weber
Saarbrücker Str. 51
66130 Saarbrücken
Tel. + 49 681-9 96 87 - 0
info@meta-level.de
www.meta-level.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Dokumentenmanagement META-DOK Wissensmanagement

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise