Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Finnische Innovation hilft Energiekosten zu senken

11.02.2008
BaseN und Aplicom bieten Online-Überwachung des Stromverbrauchs auf Echtzeit-Basis

Was kostet es, wenn der PC den ganzen Tag lang läuft und wie viel kann man sparen, wenn der Stand-by Modus des Fernsehers ausgeschaltet ist? Angesichts steigender Strompreise stellen sich immer mehr Privathaushalte und Unternehmen diese Fragen und suchen nach neuen Lösungen, um Energiekosten zu sparen. Voraussetzung dafür ist ein Überblick über den aktuellen Energieverbrauch und zwar nicht erst, wenn die Jahresendabrechnung kommt.

In Helsinki wurde deshalb 2007 ein Pilotprojekt durchgeführt, um den Stromverbrauch in Haushalten auf Online-Basis jederzeit zu kontrollieren. Daran beteiligt waren die Unternehmen BaseN und Aplicom, die in Finnland zu den Pionieren im Bereich der IT-Technologie und M2M-Kommunikation gehören. In Zusammenarbeit mit dem finnischen Umweltinstitut, der Technischen Hochschule von Helsinki und zwei Energiekonzernen wurden Testhaushalte mit einem Aplicom-GPRS Modul ausgestattet.

Über das am Stromzähler installierte Modul erfolgte der Transfer der Verbrauchsdaten direkt zur BaseN-Plattform, wo sie gespeichert, verarbeitet und in einer Grafik aufbereitet wurden. Die Teilnehmer konnten sich über das Online-Portal von BaseN einloggen und dort rund um die Uhr ihren aktuellen Stromverbrauch in Echtzeit anhand einer Grafik verfolgen. So erhielten sie aktuelle Informationen über ihre individuellen Verbrauchsgewohnheiten und wie sie beispielsweise durch das Ausschalten des Stand-by Modus von Geräten bis zu 10 Prozent Energiekosten einsparen konnten.

Im weiteren Projektverlauf ist vorgesehen, den Stromverbrauch auch von einzelnen Geräten zu überwachen und die Zahl der Testhaushalte auf ganz Finnland zu erweitern. Darüber hinaus sind Pilotprojekte in Deutschland und in anderen europäischen Ländern geplant, wo man laut BaseN und Aplicom bereits Gespräche mit einigen Energiekonzernen führt. So bietet der Online-Dienst auf Echtzeit-Basis ganze neue Möglichkeiten einer Tarifgestaltung. Stromlieferanten können beispielsweise ihre Preise nach unterschiedlichen Zeiten staffeln und ihre eigenen Produktionskosten bei niedrigen Verbrauchszeiten senken. Ein weiterer Vorteil - für die Installation werden lediglich ein Internetanschluss sowie eine Telematikbox benötigt.

Die hierfür notwendige Hardware und Software sowie die ersten Testergebnisse stellt Aplicom auf der CeBIT in Halle 14 / Stand J22 vor.

Weitere Information: www.aplicom.com und www.basen.net

Aplicom Oy
Paul Nieminen
Tel.:+358-400 602 143
paul.nieminen@aplicom.fi

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.basen.net
http://www.aplicom.com

Weitere Berichte zu: Energiekonzern Energiekosten Stromverbrauch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik