Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2008: ALPHA Business Solutions präsentiert neue ERP-Branchenlösungen

06.02.2008
Die ALPHA Business Solutions AG stellt auf der CeBIT, die vom 04. bis 09. März in Hannover stattfindet, auf dem Stand E36 in Halle 5 die neuen proALPHA Branchenlösungen für mittelständische Unternehmen aus dem Fahrzeugbau, der Kunststoffindustrie und der Elektronikbranche vor.

Mit dem neuen Lösungsangebot baut der ERP-Spezialist und Anbieter betriebswirtschaftlicher Komplettsysteme das Leistungsportfolio auch auf horizontaler Ebene weiter aus. Dienstleistungen rund um das ERP-Projektmanagement, die Software-Einführung, Geschäftsprozessoptimierung sowie die Organisations- und IT-Beratung runden das um die Branchenlösungen erweiterte Leistungsspektrum ab.

ALPHA Business Solutions bietet mit den auf der CeBIT vorgestellten Branchenlösungen maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen, die Wert auf branchenspezifische Funktionalitäten legen, ohne diese kostenintensiv nachrüsten zu müssen. Dabei müssen die Anwender nicht auf die Vorteile einer hinsichtlich Funktionsumfang und Integrationsgrad ausgereiften Standardlösung verzichten, denn die Basis der Systeme bildet mit proALPHA eine funktional und technologisch führende ERP-Komplettlösung.

Die neuen Lösungen für Fahrzeugbauer, Kunststoff- und Formenbauer sowie für Unternehmen aus dem Elektro-/Elektroniksektor sind allesamt mit erfahrenen Branchenexperten und langjährigen Anwendern aus Forschung und Wirtschaft in Gemeinschaftsprojekten entwickelt worden, um die Wettbewerbsfähigkeit und das Unternehmenswachstum im eigenen Markt nachhaltig zu steigern.

... mehr zu:
»Alpha »Solution

proALPHA Branchenlösung - Electronics

Neben den klassischen ERP-Funktionen wie Logistik oder Finanz- und Rechnungswesen verfügt proALPHA über eine Vielzahl von weiteren, in die Gesamtlösung komplett integrierten Funktionen wie APS, ein durchgängiges Dokumentenmanagementsystem, eine Workflow-Automation, Business Intelligence, CRM, CAD-Online-Anbindung sowie E-Business- und Intercompany-Funktionalitäten. Daneben erfüllt proALPHA Electronics unter anderem folgende branchenspezifische Anforderungen:

RoHs Konformität (zur Einhaltung der Gefahrstoffverordnungen)
Elektrostücklisten (mit Einbaukoordinaten, Bauteiltypen, etc. grafisch und tabellarisch)
DEL-Notierung / Metallzuschläge
Online-Anbindung E-Plan über CA-Link
Durchgängige Chargen- und Seriennummernverwaltung
Electronic Data Interchange
Rollierende Absatzplanung
Fremdfertigung mit Beistellungen
Projektmanagement- und Servicemodul
Produktakte u.v.m.
Mit den branchenspezifischen Erweiterungen entsteht ein voll integriertes System aus einem Guss, speziell konzipiert für die Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen aus den Bereichen Elektro- und Elektronikfertigung sowie Elektronikhandel.
proALPHA Branchenlösung - Fahrzeugbau
Auch für Fahrzeugbauer stellt ALPHA Business Solutions ein umfangreiches Leistungsspektrum in einer durchgängigen Branchenlösung bereit. proALPHA für den Fahrzeugbau bietet neben den umfangreichen proALPHA Modulbausteinen folgende branchenspezifische Erweiterungen:
Fahrzeugstrukturstückliste mit Ersatzbaugruppen, Varianten und Regelwerken
Regelbasierende Teileersetzung innerhalb von Ersatzbaugruppen
Fahrzeugverwaltung und -homologation
Fahrzeugkonfiguration mit Regelwerken und Variantenausprägungen
Kanban-Regelkreise, Staplersteuerung
Ganttdiagramme für Fahrzeugserien
Planung von Fahrzeugserien und Bändern (inkl. Bandsteuerung und -andienung)
Ersatzteilgeschäft
Materialbereitstellung
mobile Datenerfassung
Fahrzeugservice und -historie u.v.m.
proALPHA Branchenlösung - Kunststoff
Mit proALPHA Plastics bietet ALPHA Business Solutions Unternehmen aus dem Bereich Kunststoff/ Spritzguss, mit und ohne eigenem Werkzeug-Formenbau, unter anderem folgende branchenspezifische Funktionalitäten:
Werkzeugverwaltung
Stammform
Multiform
Werkzeugamortisation
Kalkulation
Chargenverwaltung mit Haltbarkeitsdatum
Bemusterung
DEL-Notierung und Metallzuschläge u.v.m.
Mit proALPHA Plastics wird bei den Arbeitsgängen im Fertigungsprozess das Angussgewicht, das Anfahrgewicht sowie die Anfahrmenge und der Sofortverbrauch hinterlegt. Bei den eingesetzten Materialien kann zwischen Haupt- und Zusatzmaterial (z.B. Einlegteil) unterschieden werden. Als Ressource beinhalten Stanzwerkzeuge die Informationen zu Plan-, Ist- und Sollkavität, Hub, Vorschub, Streifenbreite und Dicke, während bei Spritzwerkzeugen die Zykluszeit sowie die Planzykluszeit hinterlegt werden kann.
ALPHA Business Solutions auf der CeBIT
Die ALPHA Business Solutions AG steht ihren Besuchern in Halle 5, Stand E36, für dialogreiche Gespräche und Produktpräsentationen zur Verfügung. Zusätzlich zur Ausstellung beteiligt sich die ALPHA Business Solutions AG in Kooperation mit der Trovarit AG an geführten Messerundgängen. Zu ausgewählten Themenstellungen wie Projekt-/Einzelfertigung, Auftrags- und Variantenfertigung sowie Warenwirtschaft simuliert ALPHA Business Solutions typische und auch nicht alltägliche Geschäftsprozesse mit proALPHA. Zur Anmeldung gelangen Kunden und Interessenten unter http://www.alpha-businesssolutions.com/formulare/abs/cebit.php.
05.03.2008 - 11:30 Uhr - Projekt-/Einzelfertigung
06.03.2008 - 12:30 Uhr - Projekt-/Einzelfertigung
05.03.2008 - 13:30 Uhr - Auftrags-/Variantenfertigung
05.03.2008 - 14:30 Uhr - Warenwirtschaft
07.03.2008 - 11:30 Uhr - Warenwirtschaft
Weitere Messe-Highlights der ALPHA Business Solutions AG sind die Optimierung der Produktionsplanung mit proALPHA Advanced Planning & Scheduling (APS), Neuheiten rund um die proALPHA und die ERP-Einführungsmethodik zur Reduzierung von Prozess- und Anpassungskosten.
ALPHA Business Solutions AG
ALPHA Business Solutions AG ist einer der führenden Spezialisten für Geschäftsprozessoptimierung und die Einführung von betriebswirtschaftlicher Standardsoftware. Das Unternehmen wurde 1994 als erstes Tochterunternehmen der proALPHA Software AG gegründet und im Jahr 2003 aus dem proALPHA Unternehmensverbund herausgelöst. Mittlerweile betreut das Unternehmen mehr als 260 ERP-Projekte in über 1.100 Unternehmen. Die Auszeichnungen "Oskar für den Mittelstand", der Innovationspreis "TOP100" für mittelständische Unternehmen, der Arbeitgeberpreis "Top Job - die 100 besten Arbeitgeber im Mittelstand", die Nominierung zum "Finalisten Entrepreneur" sowie der "Innovationspreis" der Initiative Mittelstand sind Belege für die erfolgreiche Unternehmensentwicklung und die hohe Kundenorientierung des Unternehmens.

Ansprechpartner für die Presse

ALPHA Business Solutions AG
Carmen Reiser
Brüsseler Str. 5
D-67657 Kaiserslautern
Tel: +49 (0) 631-3 03 47-0
Fax: +49 (0) 631-3 03 47-3
carmen.reiser@abs-ag.de
www.abs-ag.de
trendlux pr GmbH
Petra Spielmann
Oeverseestraße 10-12
D-22769 Hamburg
Tel. +49 (0) 40-800 80 990-0
Fax +49 (0) 40-800 80 990-99
ps@trendlux.de
www.trendlux.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.abs-ag.de
http://www.trendlux.de

Weitere Berichte zu: Alpha Solution

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg

22.09.2017 | Veranstaltungen

Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

22.09.2017 | Förderungen Preise

Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

22.09.2017 | Biowissenschaften Chemie