Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Home & Mobile Solutions, Produkte und Innovationen, Teil 1

30.01.2008
CeBIT 2008, 4. bis 9. März
Farbtoner mit weniger Schadstoffen
Ein Farbtoner mit Umweltzertifikat: Das Produkt des CeBIT-Ausstellers TBS Printware Vertriebs GmbH unterschreitet die einzuhaltenden Schadstoff-Grenzwerte deutlich und ist dafür von der Landesgewerbeanstalt Bayern mit dem Zertifikat 'LGA-schadstoffgeprüft' ausgezeichnet worden. Laut Hersteller, der seine Entwicklung auf der CeBIT 2008 ausstellt, ist dies das erste schadstoffarme Tonerprodukt für Farblaser.

Die Module sind ab sofort für mehrere Druckermodelle von Hewlett Packard verfügbar. Die Tonerkartuschen wurden in einer Materialuntersuchung und Emissionsprüfung unter anderem auf Schadstoffe wie Benzol, Styrol und Schwermetalle geprüft.

TBS Printware Vertriebs GmbH
Halle 23, Stand B38
Ansprechpartnerin für die Presse: Miriam Abt
Tel.:: +49 (0)3375/919352, Fax: +49 (0)3375/9199352
E-Mail: m.abt@tbs-printware.com, Internet: www.tbs-printware.com
Multimediageräte im Koffer
Mit dem neuen iPod-Koffer des CeBIT-Ausstellers PARAT-Werk können für Museumsführungen und ähnliche Einsatzbereiche ganz schnell moderne Multimediageräte bereitgestellt werden. Im Koffer ist Platz für ein MacBook sowie bis zu 20 iPods (Classic oder Nano) einschließlich Netzteilen und Kopfhörer.

Für den leichten Transport ist die Ausstattung in einem weißen ABS-Hartschalenkoffer mit Trolley untergebracht. Auf der CeBIT 2008 wird das Paket vorgestellt.

PARAT-Werk
Halle 25, Stand E54
Ansprechpartnerin für die Presse: Annette Kienzle
Tel.: +49 (0)2191/911-146, Fax: +49 (0)2191/911-125
E-Mail: akienzle@Parat.de, Internet: www.parat.de
Podcast-Produktion passt in die Tasche
Multimedia hat in Schulen längst einen Platz gefunden. Damit die Schüler mit ihren Podcast-Produktionen mobil sein können, hat der CeBIT-Aussteller PARAT-Werk alle nötigen Utensilien in einem Koffer zusammengestellt. Neben einem Apple MacBook enthält die Ausrüstung im Taschenformat Digitalkamera und DVD-Camcorder sowie einen iPod Classic mit Mikrofon, verschiedenes Aufnahmezubehör und die erforderlichen Kabel.

Die erstellten Medien (Ton, Video, Fotos) können vor Ort gleich auf das MacBook überspielt und bearbeitet werden.

PARAT-Werk
Halle 25, Stand E54
Ansprechpartnerin für die Presse: Annette Kienzle
Tel.: +49 (0)2191/911-146, Fax: +49 (0)2191/911-125
E-Mail: akienzle@Parat.de, Internet: www.parat.de
Komplettes Sprachlabor ganz kompakt
Das komplette Sprachlabor passt in einen Koffer und macht damit den modernen Sprachunterricht mobil. PARAT-Werk präsentiert auf der CeBIT 2008 sein Kompaktpaket, das aus einem MacBook, 15 iPods (Classic oder Nano), 15 passende Kopfhörer und Mikrofone sowie einem Audiorekorder und verschiedenen Kabel besteht.

Eine Dockingstation erlaubt mit der Software Sync-Easy das Laden und Synchronisieren aller 15 MP3-Player. Zusätzlich gibt es eine spezielle Software für den Sprachunterricht.

PARAT-Werk
Halle 25, Stand E54
Ansprechpartnerin für die Presse: Annette Kienzle
Tel.: +49 (0)2191/911-146, Fax: +49 (0)2191/911-125
E-Mail: akienzle@Parat.de, Internet: www.parat.de
Datenmengen schnell sicher speichern
Schnell, sicher, kompakt: Das mobile Dual-Bay-Gehäuse des CeBIT-Ausstellers A-Tec Subsystem Inc. unterstützt zwei Hard-Disc-Laufwerke gleichzeitig und besticht somit durch Schnelligkeit und hohe Kapazität für die Datensicherung. Es ist zudem flexibel, weil es komfortabel zwischen den HDDs wechseln kann, ohne dass der Nutzer das Gehäuse öffnen müsste.

Das alles passiert mit höchster Sicherheitsstufe, denn das Gerät ist mit einem Passwortsystem versehen, so dass unerlaubte Nutzer keinen Zugriff bekommen. Zur Ausstattung gehören ebenso die Drucker-Server-Funktion sowie das P2P-Management, das die Kommunikation zweier Computer untereinander ermöglicht.

A-Tec Subsystem Inc.
Halle 23, Stand A01(2)
Ansprechpartner für die Presse: Bryan Wang
Tel.: +886/2/26431099, Fax: +886/2/26432028
E-Mail: bryan@a-tecsubsystem.com, Internet: www.a-tecsubsystem.com
Digitale Schilder in bester Qualität
Die digitale Beschilderung (Digital Signage) ist auf dem Vormarsch. Auf Bahnhöfen, Flughäfen oder im Straßenverkehr kommen digitale Medien wie elektronische Plakate oder Verkehrsschilder zum Einsatz. Um die digitalen Signale zu empfangen, weiterzuleiten und auf mehrere Gerät zu verteilen, bietet der CeBIT-Aussteller Green-Box Technology Co. Ltd. eine ganze Produktfamilie an, die diese Funktionen ohne Qualitätsverlust ermöglicht.

Gerade wenn es um kristallklare Projektionen geht, ist hohe Qualität gefragt. Die Geräte liefern sogar bei Entfernungen bis zu 80 Metern Auflösungen von 1 080 Pixel. Eine Box kann für bis zu 16 Displays genutzt werden und kommt mit einem eingebauten Equalizer für die Feineinstellung der Videoqualität daher.

Green-Box Technology Co. Ltd.
Halle 19, Stand B06
Ansprechpartner für die Presse: Yi-min Chen
Tel.: +886/2/26590065 ext. 303, Fax: +886/2/26599362
E-Mail: yimin@green-box.com.tw. Internet: www.green-box.com.tw
Brillante Bilder aus vier Quellen
Vier Geräte, aber nur ein Display, das die digitalen Bilder wahlweise anzeigt: Mit der HDMI-Switch-Box des CeBIT-Ausstellers Green-Box Technology Co. Ltd. gelingt es, die Bilder von vier Quellen auf einen Bildschirm oder eine Leinwand zu bringen. Das Gerät fasst die unterschiedlichen Quellen - ob PC, DVD-Player, Spielkonsole oder Satellitenempfänger - zusammen und zeigt sie an.

Der Nutzer kann entscheiden, ob die Bilder in einer automatischen Reihenfolge erscheinen, wobei die Box selbstständig zwischen den Geräten hin- und herschaltet oder ob er bei jeder Einstellung selbst über die Quelle bestimmt. Das kann dann auch über eine Fernbedienung erfolgen. Zum Einsatz kommen die Geräte laut Herstellerangabe in Konferenzräumen, Geschäften oder im gehobenen Home-Entertainment-Bereich.

Green-Box Technology Co. Ltd.
Halle 19, Stand B06
Ansprechpartner für die Presse: Yi-min Chen
Tel.: +886/2/26590065 ext. 303, Fax: +886/2/26599362
E-Mail: yimin@green-box.com.tw. Internet: www.green-box.com.tw
Lange Übertragungsstrecke ohne Qualitätsverlust
Lange Strecken zwischen Geräten und Display bedeuten meist auch Qualitätsverlust. Auf der CeBIT 2008 wird ein HDMI-Equalizer vorgestellt, der diese Verluste ausgleicht. Wenn die Standardlänge der Übertragungskabel nicht reicht, braucht man eine Verlängerung. Diese liefert der Equalizer, der sowohl mit einem längeren Kabel mit der Quelle - DVD-Player oder PC - verbunden ist, und auch eine verlängerte Verbindung zum Display zulässt.

Bis zu 75 Meter können damit überbrückt werden. Zwischen der Quelle und dem Gerät können es bis zu 55 Meter sein, bis zum HDMI-Display schafft der Equalizer weitere 20 Meter. Trotzdem ist eine Videoauflösung von 1 080 Pixel garantiert.

Green-Box Technology Co. Ltd.
Halle 19, Stand B06
Ansprechpartner für die Presse: Yi-min Chen
Tel.: +886/2/26590065 ext. 303, Fax: +886/2/26599362
E-Mail: yimin@green-box.com.tw. Internet: www.green-box.com.tw
Rasante Compact-Flash-Karte für Bilder-Profis
Eine Compact-Flash-Karte für professionelle Fotografen: Mit einer Speichergeschwindigkeit von 18 MB pro Sekunde ist das Produkt der AnMOS Technology Corporation, die ihre Entwicklung auf der CeBIT 2008 vorstellen wird, auf die Ansprüche von Profis abgestimmt. Als Speichermedium in Bildergeräten wie Fotokameras, MP3-Player, Digital-Videokameras oder PDAs zeichnet sich die CF-Karte vor allem durch ihre Schnelligkeit, Brillanz, Strapazierfähigkeit und Zuverlässigkeit aus.

Laut Anbieter hat die Karte die Tests in den Kameras von bekannten Herstellern wie Canon, Nikon und Sony bereits bestanden. Es gibt sie mit Speicherkapazitäten von 8, 16 und 32 GB. Sie hat eine Größe von 42,8 x 36,4 x 3,3 Millimetern und verlangt eine geringere Akkuleistung.

AnMOS Technology Corporation
Halle 23, Stand A01(13)
Ansprechpartnerin für die Presse: Joanne Wu
Tel.: +886/2/82262502, Fax: +886/2/82262501
E-Mail: joanne@anmos.com, Internet: www.anmos.com.tw
Komplette Musik- und Bildersammlungen auf einer Karte
Hochauflösende digitale Kameras und andere Multimediageräte verlangen nach immer schnelleren und größeren Speicherkarten. Die AnMOS Technology Corporation kommt diesen Anforderungen nach und hat eine SDHC-Karte (Secure Digital High Capacity Card) mit einer Kapazität von 16 Gigabyte und einer 120-fachen Datentransferleistung entwickelt. Die Schreibgeschwindigkeit liegt bei mindestens sechs MB pro Sekunde.

Durch ihre hohe Speicherkapazität schafft es die Karte leicht, komplette Sammlungen von MP3-Musikdateien oder digitale Bilder aufzunehmen. Sie hat eine Größe von 32x24x2,1 Millimetern und ist laut Herstellerangabe kompatibel mit dem SD-2.0-Standard. Per Error Correction Code (ECC) entdeckt sie selbstständig Fehler und korrigiert diese. Der Hersteller gibt lebenslange Garantie auf die Karte.

AnMOS Technology Corporation
Halle 23, Stand A01(13)
Ansprechpartnerin für die Presse: Joanne Wu
Tel.: +886/2/82262502, Fax: +886/2/82262501
E-Mail: joanne@anmos.com, Internet: www.anmos.com.tw
Externe Festplatte schützt sensible Daten
Sensible Daten müssen gut geschützt sein. Die externe Festplatte des CeBIT-Ausstellers Good Man Corp. ist mit AES (Advanced Encryption Standard) ausgestattet und durch diese Verschlüsselung für unbefugte Nutzer schwer zu knacken. Auf der CeBIT 2008 zeigt die Festplatte, dass sie vertrauenswürdig und schnell arbeitet, ohne auf weitere Softwareinstallationen angewiesen zu sein.

Sie zeichnet sich zudem durch ihre hohe Kompatibilität aus. Unterstützt wird die SATA-Schnittstelle.

Good Man Corp.
Halle 19, Stand B36(A05)
Ansprechpartnerin für die Presse: Jill Chu
Tel.: +886/3/3127890 ext. 23, Fax: +886/3/3223955
E-Mail: jill@gm-tek.com, Internet: www.gm-tek.com

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: CeBIT-Aussteller Display MacBook Technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert

21.02.2018 | Messenachrichten

Mit grüner Chemie gegen Malaria

21.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro

21.02.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics