Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Green IT, Produkte und Innovationen, Teil 1

17.01.2008
CeBIT 2008, 4. bis 9. März

Green Power USVs für mehr Klimaschutz

Green Power Technologie soll der Industrie den niedrigsten TCO-Wert (Total Costs of Ownership) bieten und gleichzeitig einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Wie Cyber Power als Beispiel herausstellt, ver­ringert die innovative Technik den Stromverbrauch einer unterbrechungs­freien Stromversorgung (USV) um bis zu 75 Prozent im Vergleich zur nor­malen USV. Dies wird anhand eines aktuellen Ergebnisses der eigenen For­schung und Entwicklung belegt. Eine normale 2.200 VA USV verbraucht demnach im Schnitt 315 kWh pro Jahr, eine Green Power USV des Herstel­lers dagegen ganze 68 kWh. Damit begnügt sich die moderne USV mit etwa 245 kWh weniger, was für Rumänien eine Einsparung von 9,70 Euro, in Norwegen aber schon 93,80 Euro pro Jahr ausmacht. Zur CeBIT 2008 stellt das Unternehmen drei Produkte mit der neuen Green Power Tech­nologie vor. Dazu gehört die Value Serie, eine Standard USV abgestimmt auf die Bedürfnisse im Bereich SOHO (Small Office/Home Office) mit 1.200VA, 1.500VA oder 2.200VA. Aus der OR Serie wird die 1HE Rackmount USV mit 1.000VA und 1.500VA präsentiert. Zudem gibt es die Brics Serie für Zuhause und Büro mit den Leistungen 450VA, 650Va und 850VA.

Weitere Informationen und Fotomaterial:
Cyber Power Systems Inc.
6F, No. 32 Cheng-Gung Rd., Sec., Nangang District, TW-115 Taipei
Ansprechpartner: Peter Gamsjaeger
Tel. +43 676 7313184
E-Mail: peter@cyberpower-eu.nl, Internet: eu.cyberpowersystems.com
Halle 12, Stand E52
Netzteile mit 88 Prozent mehr Effizienz
Be Quiet bringt neue Modelle der Dark Power Pro Produktreihe auf den Markt. Im Fokus der Neuerungen steht die gesteigerte Effizienz, die bis zu 88 Prozent beträgt und durch eine geringe Wärmeentwicklung deutlich wird. Punktuelle Neuerungen gibt es etwa auf Seiten des Kabelmanage­ments. Es wird ein neues Anschlusskonzept verbaut, das mit Farbkodierun­gen und besonderen Anschlüssen keinerlei Platz mehr für Verwechselun­gen lässt. Als besonderes Zubehör gibt es ein All-in-one Kabel, das in nur einem Kabelstrang zwei Molex, zwei Sata und ein Floppylaufwerk verbin­det. Technisch bieten die neuen Netzteile jetzt Ecaso Thermotechnologie. Sie schont und sichert Komponenten und steuert bis zu vier am Netzteil angeschlossene Gehäuselüfter. Ein weiteres Merkmal ist die hohe Stabilität durch mindestens vier den Komponenten zugeordnete 12V-Leitungen. Die Netzteile der Serie sind mit allen aktuell gängigen Netzteil- sowie Main­board-Spezifikationen kompatibel. Dazu gehören unter anderem Intel ATX12V Power Supply Design Guide Version 2.2 (sowie abwärtskompati­bel), ATX System Design Guide Version 2.2 und Version 2.1, BTX Version 1.0a, E-ATX Server Dual Mainboards mittels 8-Pin-Connector und EPS12V Version 2.91 (ab 650W).
Weitere Informationen und Fotomaterial:
Listan GmbH & Co. KG
Biedenkamp 3a, D-21509 Glinde
Ansprechpartner: Dorothee Renger
Tel. +49 40 736768649, Fax +49 40 736768614
E-Mail: dorothee.renger@listan.de, Internet: www.be-quiet.com
Halle 21, Stand B33
Business Intelligence als Erdklima-Schutz
Die anhaltende CO2 Diskussion und vor allem der Zwang zu weiteren Kos­teneinsparungen im Umfeld von Rechenzentren zwingt die IT ihre Infra­strukturen auch unter dem Aspekt Energieeffizienz zu betrachten, stellt SAS Institute fest. Green IT ist das Stichwort. Kosteneffizientes Handeln sei das Kredo auch im Serverbetrieb. Wie es dazu heißt, hat IDC ermittelt, dass bis zu 90 Prozent der vorhandenen Rechenleistung ungenutzt bleiben. Das Potenzial zur Optimierung und zur kosteneffizienteren Einsatzplanung von Servern gilt als immens. SAS IT Resource Management ermöglicht der IT den kompletten Überblick über ihre RZ-Infrastruktur und soll somit die Voraussetzung zur Konsoldierung von Servern und Optimierung von IT-Prozessen bieten. Die Lösung sammelt Daten aus unterschiedlichen Platt­formen, Netzwerken und TK-Anlagen sowie allen wesentlichen Systemma­nagement-Anwendungen und führt diese prozessorientiert in einer gemeinsamen Informationsbasis zusammen. Umfassende Berichts- und Analyseanwendungen setzen darauf auf und liefern aussagefähige Berichte und Analysen zu System-Performance und -Verfügbarkeit sowie Investitions- und Kapazitätsplanung.
Weitere Informationen und Fotomaterial:
SAS Institute GmbH
Ansprechpartner: Jörg Petzhold
Tel. +49 6221 4150, Fax +49 6221 415101
E-Mail: joerg.petzhold@ger.sas.com, Internet: www.sas.de
Halle 3, Stand C55/1
Netzteil mit einer Leistung von 750 Watt
Das Free Style AX750-EP ist nach Angaben von Amacrox ein Netzteil mit einem vierkanaligen Quad 12 V-Schienendesign und einer hohen Effizienz von mehr als 85 Prozent. Die Lösung ist für ATX 12 V V2.2 und EPS 12 V V2.91 geeignet und kompatibel zu Intel Core 2 Extreme und der AMD Athlon 64-Serie. Außerdem werden Grafikkarten mit Mehrkern-GPUs unterstützt. Im Standby-Modus operiert das Gerät mit weniger als 1 W. Darüber hinaus weist der Aussteller auf den wirksamen 120-mm-Kühler hin, der sich durch einen sehr geräuscharmen Betrieb auszeichnet. Es wird betont, dass das Netzteil vor Ausgangsüberspannung, Überstrom und Kurzschlüssen geschützt ist.
Weitere Informationen und Fotomaterial:
Amacrox Technologie Co. Ltd.
No. 22 Jianguo E. Rd., TW-330 Taoyuan
Ansprechpartner: Mandy Sun
Tel. +886 3 375-6889 ext. 3102, Fax +886 3 375-8566
E-Mail: mandysun@amacrox.com, Internet www.amacrox.com
Halle 24, Stand D30
Ultrakompakte Serie eingebetteter Lösungen
DMP Electronics, Teil der DM&P-Gruppe, wird gemeinsam mit Icop Tech­nology erstmals die neue E-Box IV-Serie vorstellen. Diese beinhaltet die E-Box-4800 und die E-Box-4850 Mini-PC. Die Serie ist eine ultrakompakte Reihe von nativen x86-Plattformen, optimiert für die Anforderungen an eingebettete, produktive Anwendungen. Mit Maßen von 170x120 mm ist sie für ein begrenztes Platzangebot geeignet. Mit ihren Via Eden Esther 1.2 GHz-Prozessoren in einer kühlerlosen Bauform und einem sehr niedrigen Energieverbrauch werden die Lösungen als optimale Plattform für eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten gepriesen. Sie beinhalten einen einge­bauten CX 700M-Chipsatz und einen integrierten Grafikprozessor (IGP) Via Unichrome Pro. Weitere Bestandteile sind 2-D- und 3-D-Grafikelemente mit ihnen zugeordneten 128-Bit-Datenpfaden sowie Decoder für Mpeg-2, Mpeg-4 und WMV 9. Die Geräte sind onboard mit 256 oder 512 MB DDR ausgestattet. Zwei USB 2.0-Anschlüsse und das 10/100 Ethernet unter­stützen die Verbindung mit hoher Bandbreite. Laut Hersteller sind die Lösungen mit Windows, Linux und allen eingebetteten Betriebssystemen wie Windows XP Embedded kompatibel. Sie sind für eingebettete Anwen­dungen wie Mini-PC-, Thin-Client-, POS-, Kiosk- und Netzwerk-Lösungen sowie für den Einsatz in der Industrie konzipiert.
Weitere Informationen und Fotomaterial:
ICOP Technology Inc.
8F, No. 10 Wu-Quan 7 Rd., Wu-Gu Industrial Park, Wu Gu Xiang, TW-248 Taipei
Ansprechpartner: Danny Chou
Tel. +886 2 89901933, Fax +886 2 89902045
E-Mail: danny@icop.com.tw, Internet: www.icop.com.tw
Halle 21, Stand C17/1
Einplatinenrechner für PC/104 CPU-Module
Icop Technology stellt mit dem Vega 86-6270 einen neuen x86-Einplati­nenrechner (Single Board-Computer) für PC/104 CPU-Module vor. Das Gerät beinhaltet einen Via Mark-Prozessor, der die innovative Core Fusion-Technologie nutzt, und einen Via VT 82C686B South-Bridge-Chip. Auf­grund dieser Komponenten soll sich die Lösung besonders hinsichtlich ihrer energieeffizienten Leistung bei einer Single-Voltage-Betriebsspannung von +5 V bei 1,9 A auszeichnen. Da der Rechner eine CPU-Geschwindigkeit von 533 MHz erreichen kann, ist er laut Hersteller in der Lage, erweiterte 3-D-Grafik- sowie Video- und Audiofähigkeiten mit einer beachtlichen In-Order Queue-Tiefe (IOQ) und die Unterstützung von SSE-Befehlen zu liefern. Das Produkt setzt ein hochentwickeltes BIOS-Design um, das bei einer Umge­bungstemperatur von -20°C das Booten innerhalb von 4,5 Sekunden erlaubt. Um Entwicklungszeiten zu verkürzen, ist der Computer kompatibel mit aktuellen Betriebssystemen wie Windows 2000, XP, XP Embedded, Wepos, Windows CE und Linux.
Weitere Informationen und Fotomaterial:
ICOP Technology Inc.
8F, No. 10 Wu-Quan 7 Rd., Wu-Gu Industrial Park, Wu Gu Xiang, TW-248 Taipei
Ansprechpartner: Danny Chou
Tel. +886 2 89901933, Fax +886 2 89902045
E-Mail: danny@icop.com.tw, Internet: www.icop.com.tw
Halle 21, Stand C17/1

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Fotomaterial Netzteil USV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie