Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Türen öffnen und Getränke bezahlen - mit dem Handy

16.03.2007
Weltpremiere auf der CeBIT 2007 - Kontaktlose all-in-one card Anwendungen von LEGIC in NFC-Mobiltelefone integriert

Stellen Sie sich vor, Ihr persönliches Mobiltelefon wäre die Eintrittskarte zum Fitness-Studio oder auch ins Kino. Ein echter Komfort! Diese Vision wird Wirklichkeit - mit der neuesten Entwicklung von LEGIC Identsystems AG.

LEGIC zeigt als Weltpremiere die Integration von LEGIC Anwendungen in Mobiltelefone basierend auf der Near Field Communication Technologie (NFC). Dazu gehören Anwendungen wie das Öffnen von Türen, das Bezahlen an Verkaufsautomaten, der Kauf einer Busfahrkarte oder der Zutritt zu einem Fitness-Studio. Diese und viele andere Anwendungen lassen sich mit dem neuen LEGIC all-in-one card Bereich nutzen, der in ein NFC-Mobiltelefon integriert werden kann. Der Endanwender kann dabei sein Mobiltelefon genau so benutzen wie heute die multifunktionalen Ausweiskarten. Dies bedeutet erheblich mehr Komfort für den Endanwender, denn das Mobiltelefon ist immer dabei, und das lästige Mitnehmen von Ausweisen oder Mitgliedskarten gehört der Vergangenheit an. Die Ausweise und Tickets der Zukunft könnten durch dynamische Benutzerschnittstellen und sichere Anschlussmöglichkeiten über mobile Netzwerke zu interaktiven Elementen werden.

Geplant ist, die bewährte all-in-one card Technologie von LEGIC auf den Smart Card basierten NFC-Mobiltelefonen von führenden Drittanbietern verfügbar zu machen, die von grossen Netzbetreibern wie Swisscom angeboten und unterstützt werden. Das leistungsstarke und sichere Multiapplikations-Konzept von LEGIC lässt sich nahtlos in die neuen Ausweistypen integrieren. Zu den typischen Anwendungen gehören der physische Zutritt zu Türen und Gebäuden ebenso wie Ticketing, der Kauf von Getränken an Verkaufsautomaten in Fitness-Studios und die Zeiterfassung in Unternehmen. Den Endbenutzern, Betreibern und Dienstanbietern werden mehr als 2000 verschiedene Anwendungen aus einem weltweiten Partnernetzwerk von über 200 LEGIC Lizenznehmern zur Verfügung stehen.

Bei der Entwicklung neuer Einsatzmodelle und Pilotprojekte kooperiert LEGIC mit führenden Anbietern von Smart Cards und Mobiltelefonen, Dienstanbietern und grossen Netzbetreibern wie Swisscom für Lösungen im Bereich der Mobiltelefonie, Adasoft im Bereich Sicherheit und Zutrittskontrolle und anderen führenden Anbietern von Verkaufslösungen. LEGIC, Swisscom und Adasoft sowie weitere führende Anbieter sind an einem gemeinsamen Pilotprojekt beteiligt, das die LEGIC Lösungen in die Mobiltelefone bringen und für die Kunden der Schweiz verfügbar machen soll.

Diese Neuheit ist eine echte Premiere in einer Reihe von Entwicklungen, die der zunehmenden Verwendung von Smart Cards Rechnung tragen. Sie basiert auf JavaCard-Technologie und liefert einen Ausblick auf weitere innovative Produkte der LEGIC Identsystems AG.

Besuchen Sie LEGIC auf der CeBIT 2007, 15. - 21. März 2007, Hall 6, Stand J32

Pressekontakt:
Marcel Brand
Manager Marketing Communications
LEGIC Identsystems AG
Tel: +41 44 933 6464
mbrand@legic.com
Über LEGIC® Identsystems AG
LEGIC Identsystems AG mit Schweizer Hauptsitz ist der weltweit führende Anbieter kontaktloser Smart Card Technologie auf der Frequenz von 13.56 MHz. Zum Produktangebot gehören hoch integrierte Lese-/Schreib Chip Sets, Lesermodule und Transponder Chips, welche den LEGIC RF-Standard unterstützen sowie mit den Normen ISO 15693 & ISO 14443 konform sind.

Zum weltweiten Partnernetzwerk zählen derzeit über 200 offizielle LEGIC Lizenzpartner. Die LEGIC Partner bieten eine Vielzahl von LEGIC all-in-one-card Applikationen für Zutrittskontrolle, Biometrie, e-payment, Parken, Ticketing sowie weiteren Multiapplikationen an. Über 1 Million Lesermodule und mehr als 70 Millionen LEGIC Ausweise sind in über 50 000 Unternehmen und Freizeitanwendungen weltweit erfolgreich im Einsatz.

LEGIC Identsystems AG ist ein führendes Mitglied des Near Field Communication (NFC) Forums für Nahfunktechnik.

Haftungsausschluss: JavaCard ist ein Warenzeichen oder ein eingetragenes Warenzeichen von Sun Microsystems

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.legic.com
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Ausweis Card Communication Getränk Mobiltelefon NFC-Mobiltelefon Smart Swisscom

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten