Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Mittelstandslösungen

15.03.2007
Unter dem Motto "Hitachi Technology improves your life" präsentiert sich Hitachi Data Systems auf der diesjährigen CeBIT vom 15. bis 21. März in Halle 1, Stand D45. Die thematischen Schwerpunkte des Messeauftritts von HDS sind Lösungen zu zentralen Datenspeichern und zur Datensicherheit für den Mittelstand sowie innovative High-End-Speichertechnologien, in denen sich HDS und ihre Partner durch Expertise auszeichnen: Tiered-Storage-, Storage Management- und Business Continuity-Konzepte sowie aktive Archivierung und Virtualisierung. Im Fokus steht zudem das Thema Healthcare.

Neue Lösungen für den Mittelstand

In Hannover zeigt HDS die im Dezember 2006 angekündigten Mittelstands-Lösungen für Datenschutz, Speicherkonsolidierung und Disaster Recovery. Einige dieser einfach zu implementierenden Lösungen sind für die im KMU-Bereich verbreiteten Microsoft-Plattformen ausgelegt und tragen zur schnellen Kostensenkung in der Verwaltung von Microsoft Windows und SQL Server-Umgebungen bei. Darüber hinaus stellt HDS seinen Simple SAN-Ansatz (Plug-and Play SAN Kit) als Alternative zu DAS-Lösungen vor.

Virtualisierung, Archivierung und Tiered Storage

HDS ist unter anderem mit den Speichersystemen TagmaStore präsent - von den KMU- über Midrange Systemen AMS (Adaptable Modular Storage) und WMS (Workgroup Modular Storage) bis hin zu der TagmaStore Universal Storage Plattform (USP) und den TagmaStore Network Storage Controller (NSC) für die technologisch richtungsweisende Virtualisierung. Mit der Hitachi Content Archive Plattform (HCAP) bietet HDS eine Lösung für die aktive Langzeitaufbewahrung geschäftskritischer Informationen. HCAP ist extrem skalierbar und verfügt unabhängig von der Größe der Archivierungsumgebung nur über ein einziges Managementlevel für die Suche und den Abruf von digitalen Inhalten.

Eine Direktverbindung von der CeBIT direkt in das Solution Center in Dreieich ermöglicht Live Demonstrationen der HDS-Lösungen am Messestand. An 14 Demo-Punkten stellt HDS den Interessierten live alles rund um applikationsoptimierte Speicherlösungen an konkreten Beispielen vor, wie aktuelle Tiered Storage Modelle, Virtualisierungs- und Storage Management Lösungen, Simple SAN oder verschiedene Business Continuity Konzepte.

Partner von HDS auf der CeBIT

Gemeinsam mit HDS präsentieren zwölf Partner auf dem Stand von Hitachi ihre Lösungen. Zu den Partnern gehören ASSISTRA AG, Bell Microproducts Solutions, CEMA AG, Cisco Systems, Diligent, INFO AG, InforsaCom Informationssysteme, Ingram Micro, Kodak, Kramer & Crew, Systemhaus Krick und Zetema. Die Partner sind auf unterschiedliche Gebiete wie ILM, Virtualisierung, Konsolidierung, Business Continuity, Storage Area Management oder Backup und Recovery spezialisiert. "Wir werden uns in Zukunft noch stärker auf unser Partnervertriebs-geschäft konzentrieren", erklärt Richard Evans, General Manager von HDS. "Auch vor diesem Hintergrund haben wir unser Lösungsportfolio im KMU-Segment ausgebaut und einfach zu implementierende und zugleich hochverfügbare System-Lösungen entwickelt."

Healthcare im Hitachi Konzern

Gemeinsam mit Hitachi Medical Systems und dem Partner Kodak stellt HDS integrierte Speicherlösungen vor, die gerade im medizinischen Sektor für die Langzeitarchivierung wichtig sind. Kodak, ein wichtiger Partner von HDS für das PACS (Picture Archiving and Communication System), zeigt sein VIP Archiv System und wie dieses in Verbindung mit der Hitachi Content Archive Plattform Unternehmen im Gesundheitswesen bei der Konsolidierung, dem Schutz und beim Zugang zu Informationen in heterogenen Umgebungen unterstützt. Zudem ist auf der CeBIT der Ganzkörperscanner von Hitachi Medical Systems zu sehen.

Weitere Informationen über HDS auf der CeBIT 2007 sind unter www.my-hds.de verfügbar.

Über Hitachi Data Systems:

Hitachi Data Systems (HDS) ist ein weltweit führender Anbieter von Speicher-Infrastrukturlösungen, Speichermanagement-Software sowie von Speichersystemen für große, mittelständische und kleinere Unternehmen. Basierend auf seiner Application Optimized Storage Strategie entwickelt das Unternehmen innovative Speicherprodukte und -Architekturen, um Anforderungen aus den Geschäftsprozessen mit einer optimierten Speicherlandschaft zu unterstützen. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Hitachi, Ltd. (NYSE: HIT), Japans größtem Elektronikkonzern.

Hardware, Software und Services von Hitachi Data Systems und ihren Partnern bieten Datensicherheit, skalierbare Leistung und Verfügbarkeit sowie eine hohe Qualität, um Informationsinfrastrukturen zu vereinfachen und dabei Betriebsrisiken sowie die Gesamtkosten zu minimieren. Das Unternehmen ist mit 2.900 Mitarbeitern in 170 Ländern auf fünf Kontinenten tätig. Zu den Kunden zählen öffentliche und private Organisationen jeder Größe, darunter mehr als die Hälfte der globalen Fortune-100-Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.hds.de.

Über Hitachi Ltd.:

Hitachi Ltd. mit Hauptsitz in Tokio ist einer der führenden Elektronikkonzerne weltweit. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2005 (mit Ende 31. März 2006) mit rund 356.000 Mitarbeitern konsolidierte Umsätze von 80,9 Milliarden US-Dollar. Hitachi Ltd. produziert und vertreibt unter anderem Informationssysteme, elektronische Bauelemente, Energie- und Industrieanlagen sowie Unterhaltungselektronik. Zudem bietet Hitachi Ltd. Finanzdienstleistungen. Weitere Informationen über Hitachi finden Sie unter http://www.hitachi.com.

Pressekontakt:
Hitachi Data Systems GmbH
Matthias Rabeneck
Tel: +49 / (0) 711 / 78261 - 0
E-Mail: matthias.rabeneck@hds.com
Maisberger Whiteoaks
Maria Riedel
Tel: +49 / (0) 89 / 419599-46
E-Mail: maria.riedel@maisberger.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hitachi.com
http://www.hds.de

Weitere Berichte zu: Archiv Business Vision HDS Kodak Ltd Storage TagmaStore Virtualisierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise