Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Mittelstandslösungen

15.03.2007
Unter dem Motto "Hitachi Technology improves your life" präsentiert sich Hitachi Data Systems auf der diesjährigen CeBIT vom 15. bis 21. März in Halle 1, Stand D45. Die thematischen Schwerpunkte des Messeauftritts von HDS sind Lösungen zu zentralen Datenspeichern und zur Datensicherheit für den Mittelstand sowie innovative High-End-Speichertechnologien, in denen sich HDS und ihre Partner durch Expertise auszeichnen: Tiered-Storage-, Storage Management- und Business Continuity-Konzepte sowie aktive Archivierung und Virtualisierung. Im Fokus steht zudem das Thema Healthcare.

Neue Lösungen für den Mittelstand

In Hannover zeigt HDS die im Dezember 2006 angekündigten Mittelstands-Lösungen für Datenschutz, Speicherkonsolidierung und Disaster Recovery. Einige dieser einfach zu implementierenden Lösungen sind für die im KMU-Bereich verbreiteten Microsoft-Plattformen ausgelegt und tragen zur schnellen Kostensenkung in der Verwaltung von Microsoft Windows und SQL Server-Umgebungen bei. Darüber hinaus stellt HDS seinen Simple SAN-Ansatz (Plug-and Play SAN Kit) als Alternative zu DAS-Lösungen vor.

Virtualisierung, Archivierung und Tiered Storage

HDS ist unter anderem mit den Speichersystemen TagmaStore präsent - von den KMU- über Midrange Systemen AMS (Adaptable Modular Storage) und WMS (Workgroup Modular Storage) bis hin zu der TagmaStore Universal Storage Plattform (USP) und den TagmaStore Network Storage Controller (NSC) für die technologisch richtungsweisende Virtualisierung. Mit der Hitachi Content Archive Plattform (HCAP) bietet HDS eine Lösung für die aktive Langzeitaufbewahrung geschäftskritischer Informationen. HCAP ist extrem skalierbar und verfügt unabhängig von der Größe der Archivierungsumgebung nur über ein einziges Managementlevel für die Suche und den Abruf von digitalen Inhalten.

Eine Direktverbindung von der CeBIT direkt in das Solution Center in Dreieich ermöglicht Live Demonstrationen der HDS-Lösungen am Messestand. An 14 Demo-Punkten stellt HDS den Interessierten live alles rund um applikationsoptimierte Speicherlösungen an konkreten Beispielen vor, wie aktuelle Tiered Storage Modelle, Virtualisierungs- und Storage Management Lösungen, Simple SAN oder verschiedene Business Continuity Konzepte.

Partner von HDS auf der CeBIT

Gemeinsam mit HDS präsentieren zwölf Partner auf dem Stand von Hitachi ihre Lösungen. Zu den Partnern gehören ASSISTRA AG, Bell Microproducts Solutions, CEMA AG, Cisco Systems, Diligent, INFO AG, InforsaCom Informationssysteme, Ingram Micro, Kodak, Kramer & Crew, Systemhaus Krick und Zetema. Die Partner sind auf unterschiedliche Gebiete wie ILM, Virtualisierung, Konsolidierung, Business Continuity, Storage Area Management oder Backup und Recovery spezialisiert. "Wir werden uns in Zukunft noch stärker auf unser Partnervertriebs-geschäft konzentrieren", erklärt Richard Evans, General Manager von HDS. "Auch vor diesem Hintergrund haben wir unser Lösungsportfolio im KMU-Segment ausgebaut und einfach zu implementierende und zugleich hochverfügbare System-Lösungen entwickelt."

Healthcare im Hitachi Konzern

Gemeinsam mit Hitachi Medical Systems und dem Partner Kodak stellt HDS integrierte Speicherlösungen vor, die gerade im medizinischen Sektor für die Langzeitarchivierung wichtig sind. Kodak, ein wichtiger Partner von HDS für das PACS (Picture Archiving and Communication System), zeigt sein VIP Archiv System und wie dieses in Verbindung mit der Hitachi Content Archive Plattform Unternehmen im Gesundheitswesen bei der Konsolidierung, dem Schutz und beim Zugang zu Informationen in heterogenen Umgebungen unterstützt. Zudem ist auf der CeBIT der Ganzkörperscanner von Hitachi Medical Systems zu sehen.

Weitere Informationen über HDS auf der CeBIT 2007 sind unter www.my-hds.de verfügbar.

Über Hitachi Data Systems:

Hitachi Data Systems (HDS) ist ein weltweit führender Anbieter von Speicher-Infrastrukturlösungen, Speichermanagement-Software sowie von Speichersystemen für große, mittelständische und kleinere Unternehmen. Basierend auf seiner Application Optimized Storage Strategie entwickelt das Unternehmen innovative Speicherprodukte und -Architekturen, um Anforderungen aus den Geschäftsprozessen mit einer optimierten Speicherlandschaft zu unterstützen. Das Unternehmen ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Hitachi, Ltd. (NYSE: HIT), Japans größtem Elektronikkonzern.

Hardware, Software und Services von Hitachi Data Systems und ihren Partnern bieten Datensicherheit, skalierbare Leistung und Verfügbarkeit sowie eine hohe Qualität, um Informationsinfrastrukturen zu vereinfachen und dabei Betriebsrisiken sowie die Gesamtkosten zu minimieren. Das Unternehmen ist mit 2.900 Mitarbeitern in 170 Ländern auf fünf Kontinenten tätig. Zu den Kunden zählen öffentliche und private Organisationen jeder Größe, darunter mehr als die Hälfte der globalen Fortune-100-Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.hds.de.

Über Hitachi Ltd.:

Hitachi Ltd. mit Hauptsitz in Tokio ist einer der führenden Elektronikkonzerne weltweit. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2005 (mit Ende 31. März 2006) mit rund 356.000 Mitarbeitern konsolidierte Umsätze von 80,9 Milliarden US-Dollar. Hitachi Ltd. produziert und vertreibt unter anderem Informationssysteme, elektronische Bauelemente, Energie- und Industrieanlagen sowie Unterhaltungselektronik. Zudem bietet Hitachi Ltd. Finanzdienstleistungen. Weitere Informationen über Hitachi finden Sie unter http://www.hitachi.com.

Pressekontakt:
Hitachi Data Systems GmbH
Matthias Rabeneck
Tel: +49 / (0) 711 / 78261 - 0
E-Mail: matthias.rabeneck@hds.com
Maisberger Whiteoaks
Maria Riedel
Tel: +49 / (0) 89 / 419599-46
E-Mail: maria.riedel@maisberger.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hitachi.com
http://www.hds.de

Weitere Berichte zu: Archiv Business Vision HDS Kodak Ltd Storage TagmaStore Virtualisierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten