Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multitalente zum Anfassen: Samsung Opto-Electronics präsentiert neue Lifestylekameras auf den World Cyber Games

15.03.2007
Spieler und Besucher der World Cyber Games auf der CeBIT 2007 (15. bis 21. März) dürfen sich nicht nur auf spannende Computerspiele freuen: In Halle 22 neben der großen Soccer Area der Samsung Euro Championship können sie die neuen Digitalkameras des Multimedia-Spezialisten auf Herz und Nieren testen und Probebilder machen. Die Geräte zeichnen sich durch innovative Technik und trendiges Design aus - Eigenschaften, die gerade in der Gamer Community eine wichtige Rolle spielen. Besondere Highlights sind die beiden Multimedia-Talente i7 und i70.

"Mit unseren Lifestyle-Modellen i7 und i70 sprechen wir besonders foto-, video- und musikinteressierte Benutzer an, die mehrere Anwendungen in einem Gerät vereint haben möchten", sagt Ernst Thürnau, Marketing Manager bei Samsung Opto-Electronics. "Die World Cyber Games auf der CeBIT sind eine ideale Plattform, um unsere Alleskönner diesem Publikum zu präsentieren." Beide Produkte und weitere Neuheiten von Samsung werden auch am Samsung-Stand B41 in Halle 1 ausgestellt.

i7: Kamera als ultrakompakte Medienzentrale

Die i7 ist ein echtes Multitalent. Denn neben Fotoanwendungen integriert die Kamera zum Beispiel Video- und Musik-Funktionen. Ein virtuelles 3D-Soundsystem für Digitalkameras überzeugt dank der Kombination verschiedener Technologien mit satten Bässen, perfekten Höhen und realistischer Akustik beim Abspielen von Video- und MP3- Dateien. Darüber hinaus verfügt die Kamera über eine Texterkennung, ein Diktiergerät sowie einen 450 MB großen internen Speicher.

i70: Das Multimedia-Juwel

Auch die i70 ist mit ihren zahlreichen Multimedia-Funktionen ein echtes Allround-Talent. Zudem besticht sie durch ihr atemberaubendes Design. Dank Samsungs Slide & Shine-Designkonzept können Objektiv- und Bedieneinheit mit einem cleveren Schiebe- und Gleitmechanismus einfach aus dem edel glänzenden und widerstandsfähigen Metallgehäuse herausgezogen werden. Die i70 liegt betriebsbereit perfekt in der Hand und verschwindet zusammengeschoben in der kleinsten Hemdtasche.

Wie alle Kameras aus dem Hause Samsung überzeugen die i7 und die i70 aber vor allem als erstklassige Fotoapparate, die keinerlei Kompromisse in Sachen Bildqualität eingehen. Beide haben einen CCD- Sensor mit einer effektiven Auflösung von 7,2 Megapixeln. Die 3 Zoll LCD-Displays mit einer Auflösung von 230.000 Bildpunkten machen Foto- und Filmvorführungen auch für mehrere Zuschauer zu einem wahren Vergnügen und sorgen für eine übersichtliche Bedienbarkeit. Je nach Verwendungszweck kann bei der i7 das Display sogar im Handumdrehen vom 16:9-Breitbildformat ins Hochformat rotiert werden.

Die Samsung Euro Championships

Jedes Jahr treffen sich auf der CeBIT mehr als 200 Spieler aus 25 Nationen, um an den Samsung Euro Championships der World Cyber Games teilzunehmen. Die Gamer messen sich in sieben Disziplinen und zocken um Preisgelder in Höhe von insgesamt 100.000 EUR. Wie bei einem echten Sportevent werden die Showmatches auf einer großen Bühne live übertragen und kommentiert. Auch die Besucher können sich an hunderten von Spielmöglichkeiten versuchen und zahlreiche Preise gewinnen. Samsung etwa verlost jeden Tag zwei Digitalkameras.

Weitere Informationen, Bildmaterial und diese Pressemeldung zum Downloaden finden Sie unter www.samsungcamera.de/presse

Über Samsung Opto-Electronics

Die Samsung Opto-Electronics GmbH verantwortet als 100-prozentige Tochter von Samsung Techwin die Marketing- und Vertriebsaktivitäten für digitale Kameraprodukte in Deutschland. Dank 27-jähriger Erfahrung in der Kameraherstellung zeichnen sich die Produkte des koreanischen Multimedia-Spezialisten durch innovative Technologien, trendiges Design, hohe Verarbeitungsqualität und intuitive Handhabung aus. Neben einem Forschungs- und Entwicklungszentrum und drei Produktionsstätten in Korea betreibt der Konzern sechs weitere Produktionsstätten in China. Vertriebsniederlassungen befinden sich in London, Paris, New York und Tianjin in China.

Das Unternehmenssegment Optik ist mit 44 Prozent Gewinnanteil (Ende 2005) der größte Geschäftsbereich von Samsung Techwin. Die deutsche Organisation mit Sitz in Schwalbach bei Frankfurt am Main strebt mittelfristig an, sich unter den Top-5-Anbietern im Markt zu etablieren. Zurzeit arbeiten rund 30 Mitarbeiter im 1982 gegründeten Unternehmen.

Pressekontakt
Ernst Thürnau
Samsung Opto-Electronics GmbH
Am Kronberger Hang 4
65824 Schwalbach/Ts.
Telefon 06196 6653-26
Telefax 06196 6653-66
mailto:ernst.thuernau@samsung.de
Nadine Loleit / Tim Schade
Klenk & Hoursch Partner für Public Relations
Hedderichstraße 108
60596 Frankfurt am Main
Telefon 069 719168-17
Telefax 069 719168-28
mailto:nadine.loleit@klenkhoursch.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.samsungcamera.de/presse

Weitere Berichte zu: Championship Cyber Design Digitalkamera Game Multitalent World

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Im Focus: Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen: Robuste Warnehmung dank intelligentem Sensormix

Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Schnellfall sind für Menschen und hochautomatisierte Fahrzeuge eine große Herausforderung. Im europäischen Projekt RobustSENSE haben die Forscher von Fraunhofer FOKUS mit 14 Partnern, darunter die Daimler AG und die Robert Bosch GmbH, in den vergangenen zwei Jahren eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden. Ziel ist, eine robuste und zuverlässige Wahrnehmung der Straßensituation unabhängig von der Komplexität und der Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Nach der virtuellen Erprobung des Systems erfolgt nun der Praxistest, unter anderem auf dem Berliner Testfeld für hochautomatisiertes Fahren.

Starker Schneefall, ein Ball rollt auf die Fahrbahn: Selbst ein Mensch kann mitunter nicht schnell genug erkennen, ob dies ein gefährlicher Gegenstand oder...

Im Focus: Ultrakurze Momentaufnahmen der Dynamik von Elektronen in Festkörpern

Mit Hilfe ultrakurzer Laser- und Röntgenblitze haben Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching bei München) Schnappschüsse der bislang kürzesten Bewegung von Elektronen in Festkörpern gemacht. Die Bewegung hielt 750 Attosekunden lang an, bevor sie abklang. Damit stellten die Wissenschaftler einen neuen Rekord auf, ultrakurze Prozesse innerhalb von Festkörpern aufzuzeichnen.

Wenn Röntgenstrahlen auf Festkörpermaterialien oder große Moleküle treffen, wird ein Elektron von seinem angestammten Platz in der Nähe des Atomkerns...

Im Focus: Ultrafast snapshots of relaxing electrons in solids

Using ultrafast flashes of laser and x-ray radiation, scientists at the Max Planck Institute of Quantum Optics (Garching, Germany) took snapshots of the briefest electron motion inside a solid material to date. The electron motion lasted only 750 billionths of the billionth of a second before it fainted, setting a new record of human capability to capture ultrafast processes inside solids!

When x-rays shine onto solid materials or large molecules, an electron is pushed away from its original place near the nucleus of the atom, leaving a hole...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Höher - schneller - weiter: Der Faktor Mensch in der Luftfahrt

20.09.2017 | Veranstaltungen

Wälder unter Druck: Internationale Tagung zur Rolle von Wäldern in der Landschaft an der Uni Halle

20.09.2017 | Veranstaltungen

7000 Teilnehmer erwartet: 69. Urologen-Kongress startet heute in Dresden

20.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Drohnen sehen auch im Dunkeln

20.09.2017 | Informationstechnologie

Pfeilgiftfrösche machen auf „Kommando“ Brutpflege für fremde Kaulquappen

20.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Frühwarnsystem für gefährliche Gase: TUHH-Forscher erreichen Meilenstein

20.09.2017 | Energie und Elektrotechnik