Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multitalente zum Anfassen: Samsung Opto-Electronics präsentiert neue Lifestylekameras auf den World Cyber Games

15.03.2007
Spieler und Besucher der World Cyber Games auf der CeBIT 2007 (15. bis 21. März) dürfen sich nicht nur auf spannende Computerspiele freuen: In Halle 22 neben der großen Soccer Area der Samsung Euro Championship können sie die neuen Digitalkameras des Multimedia-Spezialisten auf Herz und Nieren testen und Probebilder machen. Die Geräte zeichnen sich durch innovative Technik und trendiges Design aus - Eigenschaften, die gerade in der Gamer Community eine wichtige Rolle spielen. Besondere Highlights sind die beiden Multimedia-Talente i7 und i70.

"Mit unseren Lifestyle-Modellen i7 und i70 sprechen wir besonders foto-, video- und musikinteressierte Benutzer an, die mehrere Anwendungen in einem Gerät vereint haben möchten", sagt Ernst Thürnau, Marketing Manager bei Samsung Opto-Electronics. "Die World Cyber Games auf der CeBIT sind eine ideale Plattform, um unsere Alleskönner diesem Publikum zu präsentieren." Beide Produkte und weitere Neuheiten von Samsung werden auch am Samsung-Stand B41 in Halle 1 ausgestellt.

i7: Kamera als ultrakompakte Medienzentrale

Die i7 ist ein echtes Multitalent. Denn neben Fotoanwendungen integriert die Kamera zum Beispiel Video- und Musik-Funktionen. Ein virtuelles 3D-Soundsystem für Digitalkameras überzeugt dank der Kombination verschiedener Technologien mit satten Bässen, perfekten Höhen und realistischer Akustik beim Abspielen von Video- und MP3- Dateien. Darüber hinaus verfügt die Kamera über eine Texterkennung, ein Diktiergerät sowie einen 450 MB großen internen Speicher.

i70: Das Multimedia-Juwel

Auch die i70 ist mit ihren zahlreichen Multimedia-Funktionen ein echtes Allround-Talent. Zudem besticht sie durch ihr atemberaubendes Design. Dank Samsungs Slide & Shine-Designkonzept können Objektiv- und Bedieneinheit mit einem cleveren Schiebe- und Gleitmechanismus einfach aus dem edel glänzenden und widerstandsfähigen Metallgehäuse herausgezogen werden. Die i70 liegt betriebsbereit perfekt in der Hand und verschwindet zusammengeschoben in der kleinsten Hemdtasche.

Wie alle Kameras aus dem Hause Samsung überzeugen die i7 und die i70 aber vor allem als erstklassige Fotoapparate, die keinerlei Kompromisse in Sachen Bildqualität eingehen. Beide haben einen CCD- Sensor mit einer effektiven Auflösung von 7,2 Megapixeln. Die 3 Zoll LCD-Displays mit einer Auflösung von 230.000 Bildpunkten machen Foto- und Filmvorführungen auch für mehrere Zuschauer zu einem wahren Vergnügen und sorgen für eine übersichtliche Bedienbarkeit. Je nach Verwendungszweck kann bei der i7 das Display sogar im Handumdrehen vom 16:9-Breitbildformat ins Hochformat rotiert werden.

Die Samsung Euro Championships

Jedes Jahr treffen sich auf der CeBIT mehr als 200 Spieler aus 25 Nationen, um an den Samsung Euro Championships der World Cyber Games teilzunehmen. Die Gamer messen sich in sieben Disziplinen und zocken um Preisgelder in Höhe von insgesamt 100.000 EUR. Wie bei einem echten Sportevent werden die Showmatches auf einer großen Bühne live übertragen und kommentiert. Auch die Besucher können sich an hunderten von Spielmöglichkeiten versuchen und zahlreiche Preise gewinnen. Samsung etwa verlost jeden Tag zwei Digitalkameras.

Weitere Informationen, Bildmaterial und diese Pressemeldung zum Downloaden finden Sie unter www.samsungcamera.de/presse

Über Samsung Opto-Electronics

Die Samsung Opto-Electronics GmbH verantwortet als 100-prozentige Tochter von Samsung Techwin die Marketing- und Vertriebsaktivitäten für digitale Kameraprodukte in Deutschland. Dank 27-jähriger Erfahrung in der Kameraherstellung zeichnen sich die Produkte des koreanischen Multimedia-Spezialisten durch innovative Technologien, trendiges Design, hohe Verarbeitungsqualität und intuitive Handhabung aus. Neben einem Forschungs- und Entwicklungszentrum und drei Produktionsstätten in Korea betreibt der Konzern sechs weitere Produktionsstätten in China. Vertriebsniederlassungen befinden sich in London, Paris, New York und Tianjin in China.

Das Unternehmenssegment Optik ist mit 44 Prozent Gewinnanteil (Ende 2005) der größte Geschäftsbereich von Samsung Techwin. Die deutsche Organisation mit Sitz in Schwalbach bei Frankfurt am Main strebt mittelfristig an, sich unter den Top-5-Anbietern im Markt zu etablieren. Zurzeit arbeiten rund 30 Mitarbeiter im 1982 gegründeten Unternehmen.

Pressekontakt
Ernst Thürnau
Samsung Opto-Electronics GmbH
Am Kronberger Hang 4
65824 Schwalbach/Ts.
Telefon 06196 6653-26
Telefax 06196 6653-66
mailto:ernst.thuernau@samsung.de
Nadine Loleit / Tim Schade
Klenk & Hoursch Partner für Public Relations
Hedderichstraße 108
60596 Frankfurt am Main
Telefon 069 719168-17
Telefax 069 719168-28
mailto:nadine.loleit@klenkhoursch.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.samsungcamera.de/presse

Weitere Berichte zu: Championship Cyber Design Digitalkamera Game Multitalent World

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics