Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Mailbunker" erwischt Trojaner auch hinter der Firewall Geschützter Internet-Zugang DATEVnet bietet höchste Sicherheit

14.03.2007
Bei den Internet-Bedrohungen haben Phishing-Mails und Trojaner derzeit die stärkste Verbreitung. Die Professionalisierung der Hacker, deren Ziel Datendiebstahl ist, schreitet immer weiter voran.

So berichten die Sicherheitsspezialisten von Messagelabs von einem professionellen Handel mit Hacker-Werkzeugen. Indem der Schadcode selbst zum Geschäft wird, verkürzen sich die Zyklen, in denen modifizierte Varianten in Umlauf gelangen. Dies erfordert bei den Anbietern von Sicherheitsdiensten neue Konzepte, um die Zeitspanne zwischen Auftauchen und Bekanntwerden zu minimieren. Die Nürnberger DATEV eG trägt der Entwicklung mit dem so genannten "Mailbunker" Rechnung. Er verstärkt die Sicherheit der Anwender des geschützten Internet-Zugangs DATEVnet zusätzlich.

Im DATEVnet durchlaufen E-Mails und Downloads zunächst eine zentrale Sicherheitszone, bevor sie auf den Rechner des Anwenders gelangen. Darin befinden sich gestaffelte und redundant ausgelegte Schutz-Systeme, wie etwa Virenscanner oder Firewalls. Durch diese Mehrstufigkeit ist die Sicherheitszone immer so schnell gewappnet, wie der schnellste Hersteller der verwendeten Anti-Viren-Produkte ein Update bereitstellt. Professionell organisierte Hacker schreiben allerdings ebenso schnell wie gezielt Updates für ihre Malware. Ein wirkungsvoller Schutz gegen diese quasi industriell gefertigten Viren ist immer schwerer zu realisieren.

Um auch das minimale Restrisiko noch zu verringern, hat DATEV das Konzept des "Mailbunkers" entwickelt. In diesem zentralen Speicherpuffer werden Kopien aller E-Mails, die den DATEVnet-Anwendern zugestellt wurden, über den Zeitraum von acht Stunden aufbewahrt und permanent mit den stetig aktualisierten Schutzmechanismen überprüft. So kann auch Schadcode schnell entdeckt werden, der es geschafft haben sollte, sich in der kurzen Zeit ins System zu schleichen, bevor sein Auftauchen bekannt wurde. Finden die Systeme im "Mailbunker" einen Schädling, wird der betroffene Anwender umgehend informiert, damit er ihn nicht aktiviert. Handelt es sich dabei um Links auf infizierte Seiten, werden die entsprechenden URLs im DATEVnet sofort gesperrt.

DATEV eG
Benedikt Leder
Telefon 0911 276-1246
benedikt.leder@datev.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.datev.de/presse
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: DATEVnet Firewall Internet-Zugang Trojaner

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie