Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens IT Solutions and Services und Cherry mit neuer Biometrie-Maus

14.03.2007
Siemens IT Solutions and Services präsentiert auf der CeBIT 2007 in Halle 7, Stand A 46 sein komplettes Biometrie-Portfolio und gemeinsam mit Cherry die neueste Version der 'Siemens ID Mouse pro3'.

Nutzer erhalten damit per Fingerabdruck sicher und komfortabel Zugang zu ihrem Computer und benötigen kein Passwort zum Anmelden mehr. Cherry liefert die Hardware, das Siemens Biometrics Center hat die biometrischen Algorithmen entwickelt sowie Software-Lösungen, mit der sich die biometrischen Daten von verschiedenen Nutzern an einer Stelle speichern und zentral verwalten lassen. Aufwand und Kosten sinken gegenüber der Verwaltung von ständig wechselnden Passwörtern.

"Das Produkt schützt die Daten der Unternehmen optimal, bringt einen schnellen Return on Investment und ist zudem für den Anwender sehr komfortabel", so Gerd Hribernig, Leiter des Biometrics Centers von Siemens IT Solutions and Services. Der Fingerabdruck ist heute das gängigste biometrische Merkmal: Die Erkennung der Fingerabdrücke macht mit 44 Prozent den Hauptanteil aller biometrischen Anwendungen aus, denn die Technologie ist ausgereift und beim Nutzer akzeptiert. Daher integriert auch Siemens häufig die Biometrie-Maus und die entsprechende Software in seine Sicherheitslösungen - so melden sich bereits heute alle 800 Mitarbeiter im Centre Hospitalier du Nord in Luxemburg per Fingerdruck auf ihrer Maus am PC an.

Die Anwendung der Maus ist kinderleicht: Der Anwender registriert sich einmalig, indem er seinen Zeigefinger auf den integrierten Fingerprint-Sensor der Maus legt. Für Anmeldungen, Ausschalten des Bildschirmschoners oder Zugriff auf speziell geschützte Daten tippt der Nutzer dann nur noch auf den Sensor und ist in weniger als einer Sekunde eingeloggt. Passwörter oder Pin-Nummern entfallen. Siemens IT Solutions and Services hat sowohl den Algorithmus entwickelt, der den Fingerabdruck verschlüsselt und speichert, als auch die Software, mit der sämtliche Dateien der Fingerabdrücke zentral verwaltet und die Zugangsberechtigungen überprüft werden.

Die Cherry GmbH in Auerbach /Opf. hat sich zu einem weltweit führenden Hersteller von Computer- Eingabegeräten, Sensoren, Schnappschaltern, Automobilschalt- und Steuerungssystemen entwickelt. Seit der Firmengründung durch Walter Cherry im Jahre 1953 ist das Unternehmen auf über 3.000 Mitarbeiter weltweit angewachsen und unterhält Produktionsstätten und Vertriebsniederlassungen auf vier Kontinenten. Durch innovative, richtungsweisende Produkte, eine vorbildliche Produktion insbesondere am Standort Deutschland, umfassendes Qualitäts- und Umweltmanagement, konnte sich Cherry die begehrten Auszeichnungen "Beste Fabrik 2005" und "Automotive Lean Production Award 2006" sichern.

Siemens IT Solutions and Services ist ein international führender Anbieter von IT-Lösungen und -Services und liefert entlang der IT-Dienstleistungskette alles aus einer Hand: vom Consulting über die Systemintegration bis zum Management von IT-Infrastrukturen. Darüber hinaus vervollständigt Siemens IT Solutions and Services die Angebotspalette der anderen Konzern-Bereiche mit Software-Entwicklungen und IT-Lösungen. Mit umfassendem Know-how und spezifischen Branchenwissen schafft der Bereich messbaren Mehrwert für seine Kunden. Der im Januar 2007 formierte Siemens-Bereich erwirtschaftet mit ca. 43.000 Mitarbeitern rund 5 Mrd. EUR Umsatz - rund 60 Prozent davon werden außerhalb des Siemens-Konzerns erzielt.

Siemens AG
Corporate Communications
80312 München
Informationsnummer: SIS 200703.006 d
Presseabteilung Siemens IT Solutions and Services
Jörn Roggenbuck
81730 München
Tel.: +49-89 636-43734; Fax: -42162
E-Mail: joern.roggenbuck@siemens.com

Jörn Roggenbuck | Siemens IT
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/biometrics
http://www.siemens.com/it-solutions

Weitere Berichte zu: Biometrie-Maus Fingerabdruck Passwort Sensor Solution

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018

23.11.2017 | Seminare Workshops

Biohausbau-Unternehmen Baufritz erhält von „ Capital“ die Auszeichnung „Beste Ausbilder Deutschlands“

23.11.2017 | Unternehmensmeldung