Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intuitive Surgical präsentiert Operationsroboter auf der CeBIT

12.03.2007
  • Da Vinci Roboter ist im TeleHealth-Bereich zu sehen
  • Moderne Technologie unterstützt die Arbeit im Operations-Saal
  • Chirurg steuert Instrumente von einer Konsole aus
  • Auf der diesjährigen CeBIT (15. bis 21. März 2007) zeigt das Unter­nehmen Intuitive Surgical den Da Vinci Roboter. Dieser moderne Operationsroboter kann Ärzte bei der so genannten laparoskopischen Chirurgie unterstützen, beispielsweise bei der Entfernung von Krebstumoren. Der Da Vinci Roboter wird während der CeBIT im Bereich der TeleHealth (19. bis 20. März) im Convention Center zu sehen sein. 'Die CeBIT ist eine hervorragende Plattform, den Da Vinci Roboter einem weltweiten Experten-Publikum vorzustellen', sagt Ernst Raue, zuständiges Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe. Intuitive Surgical ist einer der führenden Anbieter auf dem schnell wachsenden Markt für roboterunterstützte Chirurgie.

    Die Laparoskopie ist auch als Schlüssellochchirurgie bekannt. Statt großer Bauchschnitte genügen hierbei kleine Schnitte, durch die die nötigen Instrumente sowie eine Kamera geschoben werden. Anders als bei der konventionellen Laparoskopie werden beim Einsatz von 'Da Vinci' die Instrumente vom Roboter gehalten und bewegt. Der Chirurg steuert die Roboterarme entspannt im Sitzen von einer Konsole aus und orientiert sich am dreidimensionalen und bis zu 15-fach vergrößerten Kamerabild. Das System filtert außerdem die Fehler der menschlichen Hand, wie Zittern, heraus. 'Der Roboter bewirkt eine deutliche Verbesserung der Sicht und des Handlings', sagt Prof. Udo Jonas, Direktor der Abteilung Urologie der Medizinischen Hochschule Hannover. Dort hatten im Rahmen eines internationalen Symposiums 150 Experten die Gelegenheit, anhand von Live-Operationen (eines Leihgerätes) mehr über die Arbeit mit dem Da Vinci Roboter zu erfahren. Prof. Jonas befürwortet für die Medizinische Hochschule die Anschaffung eines solchen Roboters. 'Wir müssen ihn unbedingt haben. Eine Universitätsklinik sollte auf dem letzten Stand der Technik sein', sagt er. Das Gerät könnte in Hannover von Urologen, aber auch von Gynäkologen, Kinder- und Bauchchirurgen genutzt werden.

    Gabriele Dörries | Deutsche Messe
    Weitere Informationen:
    http://www.intuitivesurgical.com
    http://www.cebit.de

    Weitere Berichte zu: Chirurgie Laparoskopie Operationsroboter Roboter VINCI

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

    nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
    04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

    nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
    03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

    Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

    Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

    Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

    Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

    Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

    MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

    Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

    Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

    Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

    Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

    Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

    Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

    Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

    14.12.2017 | Veranstaltungen

    Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

    13.12.2017 | Veranstaltungen

    Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

    13.12.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

    14.12.2017 | Unternehmensmeldung

    30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

    14.12.2017 | Unternehmensmeldung

    Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

    14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten