Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit High-Tech 'Made in Germany': 20 Millionen Australier digital erfasst

07.03.2007
Hochleistungsscanner der im hessischen Wölfersheim beheimateten InoTec GmbH verarbeiteten in Rekordzeit die Einwohnerdaten von 20 Millionen Australier. Umfang und Zeitrahmen machten die Volkszählung in Australien zu einem außergewöhnlichen IT-Projekt und zeigen die Leistungsfähigkeit von High-Tech 'Made in Germany'.

Die Digitalisierung der erhobenen Formulare startete im September 2006. Dieser Erfassungsprozess stellte die Verantwortlichen vor große Herausforderungen. Dies begann mit dem Umfang der zu scannenden Dokumente, über die Image-Qualität bis hin zum kurzen Zeitrahmen. Letztlich entschied man sich für den Einsatz von 13 x InoTec Hochleistungsscanner SCAMAX 510, die für die Verarbeitung großer Mengen an Dokumenten ausgelegt sind.

Die Scanner liefen von morgens bis abends, um die insgesamt 64,44 Millionen Seiten zu erfassen. Pro Stunde wurden durchschnittlich über 8.000 Seiten bewältigt; der Projektrekord an einem Tag Scanzeit von 7.30 Uhr bis 22.00 Uhr betrug 1,4 Millionen Seiten. Mit diesem Tempo konnten die Volkszählungs-Formulare innerhalb von 71 Scantagen erfasst werden, deutlich früher, als es der ohnehin ambitionierte Zeitplan vorsah.

Geschwindigkeit war für den Projekterfolg wichtig, eine noch viel entscheidendere Rolle spielte jedoch die Qualität der Images, die nach der Digitalisierung von Text- und Handschriftenerkennungs-Software (ICR-Intelligent Character Recognition/OCR-Optical Character Recognition) ausgewertet wurden. "Fehlscans sollten weitgehend vermieden werden. Denn jeder Rescan bedeutete unnötigen Zeitverlust", berichtet Peter Schnautz, Geschäftsführer der InoTec GmbH.

... mehr zu:
»High-Tech »Scanner »Volkszählung

Auch in dieser Kategorie überzeugten die Scanner. Lediglich 0,03% der Formulare mussten noch einmal gescannt werden. Bei der letzten Volkszählung ohne InoTec Scanner waren es 7% Rescans. Entsprechend positiv fällt das Fazit von Peter Schnautz aus: "Die australischen Verantwortlichen haben uns bescheinigt, dass die Volkszählung 2006 hinsichtlich Schnelligkeit und Qualität die bisher Beste gewesen ist".

neitzel communications
Jürgen Neitzel
Telefon: 0711/ 505 25 92
E-Mail: jneitzel@neitzel-services.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: High-Tech Scanner Volkszählung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik