Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SEEBURGER auf der CeBIT 2007

05.03.2007
Auch dieses Jahr trifft sich die IT-Welt in Hannover zur CeBIT. Deshalb ist SEEBURGER erneut mit einem breiten Spektrum an innovativen Produkten und Lösungen dabei. Der Spezialist für IT Business Integration präsentiert sich 2007 gleich zweimal: In Halle 4, E 56 und am AIM-Gemeinschaftsstand in Halle 6, G47.

"Erfolg ist die Folge der stringenten Ausrichtung unseres Unternehmens an den Anforderungen des Marktes. Daher ist für uns die CeBIT eine sehr gute Plattform, um neue, interessante Themen zu platzieren.", erklärt Bernd Seeburger, CEO und Gründer der SEEBURGER AG, und fährt fort: "Dieses Jahr bietet uns die CeBIT einen doppelten Rahmen zur Darstellung unseres Portofolios in voller Bandbreite.

Am eigenen Stand zeigen wir den Einsatz von RFID als Schlüssel für ganzheitliches PLM, die Erweiterung unserer Produktfamilie "Paper-to-ERP" um die workflowgesteuerte Bearbeitung von Belastungsanzeigen, SCEM zur gewinnbringenden Bewertung logistischer Ereignisse sowie kostensenkende Lösungen im Bereich der Trading Communities, die durch ein effizientes Outsourcing entstehen. Unsere Präsenz auf dem AIM-Gemeinschaftsstand bietet Interessenten einen fokussierten Blick auf innovative Anwendungen der Auto-ID-Technik, die voll integriert sind in die Welt des Electronic Data Interchanges (EDI)."

Z.B. wird am Gemeinschaftsstand sichtbar gemacht, wie das Informationsmanagement im Product Lifecyle Management mit RFID angereichert wird und somit Produktdaten aus den realen und virtuellen Produktlebensphasen eins werden. Um dieses RFID-Potenzial live zu demonstrieren, zeigt SEEBURGER AG gemeinsam mit der Firma Pickert & Partner detailliert die RFID-gestützte Identifikation einer Baugruppe, die Selektion des passenden Prüfplans, die Erzeugung des richtigen Prüfauftrages und die Erfassung der Prüfdaten. Für diesen Qualitätsprozess ruft das SEEBURGER RFID Gateway die CAQ-Lösung RQM (Rechnergeführtes Qualitätsmanagement) der Pickert & Partner GmbH auf und übergibt im Aufruf die RFID-Kennung. Ein wahres Highlight für RFID-Neugierige.

Neugierig gemacht werden auch kostenbewusste Lieferanten, die wissen wollen, wie sie effizient mit Belastungsanzeigen operieren können. Denn SEEBURGER integriert Vertrieb und Logistik in die Bearbeitung von Belastungsanzeigen mit 4avis, eine Lösung zur automatisierten, zusätzlich workflowgesteuerten Bearbeitung von Belastungsanzeigen. Damit setzt SEEBURGER einen weiteren Meilenstein bei der Rationalisierung von Geschäftsprozessen.

Quo Vadis SCM? Um dies zu erfahren zeigt SEEBURGER beispielhaft das Einsatz-Szenario eines Spediteurs, dessen Tankwagen die Belieferung von Tankstellen für verschiedene Mineralölgesellschaften übernehmen. Erfolgt die Lieferung nicht nach Plan (Zeitverschiebung, Routenverletzung, o.Ä.), meldet das SCEM-System (Supply Chain Event Management) in Echtzeit die Uneinstimmigkeit, so dass mit rechtzeitigen Maßnahmen entgegengesteuert werden kann. Zusätzlich können über das System automatisch neue Transportaufträge für den Spediteur erstellt werden, der den lückenlosen Nachschub von Treibstoffen sichert.

Auch das SEEBURGER B-to-B Roll Out & Self Service Portal wird auf der CeBIT präsentiert. Das zentrale Cockpit für die automatisierte Anbindung von Geschäftspartnern und Bereitstellung von Self Service Funktionalitäten hilft Unternehmen dabei, ihre Partner durch Automatisierung und durch eigenständiges Anbinden enorme Rationalisierungspotenziale auszuschöpfen.

Auszuschöpfen sind ebenfalls signifikante Synergien, die durch die gemeinsame Nutzung einer einzigen Plattform durch viele Geschäftspartner entstehen. Das ist der Grundgedanke der SEEBURGER Trading Community. Sie ist eine robuste Rationalisierungstechnologie zur Umsetzung der B-to-B-Strategie eines Unternehmens, unabhängig von Standort und Größe. Die SEEBURGER Trading Community senkt deutlich die Abwicklungskosten durch Bereitstellung einer gemeinsamen, notwendigen Infrastruktur, das Consulting, den Betrieb und den Roll-out, und erschließt somit allen Beteiligten die Synergien durch die Masse und den Standardisierungsgrad der B-to-B-Prozesse. Großunternehmen profitieren davon gleichermaßen wie KMU.

Zu SEEBURGER

Die SEEBURGER AG ist der einzige Anbieter, der durch eine breite Palette von Integrationslösungen und Beratungsleistungen eine nahezu vollständige Prozessintegration zwischen den Unternehmen realisiert. Das Angebot reicht von der SCM/RFID-Management- und PLM-Beratung, über wirtschaftliche und technische Machbarkeitsanalysen bis hin zur effizienten technischen Realisierung der Geschäftsprozesse im robusten Dauerbetrieb. Der technische Anbindungsprozess ist dabei unabhängig von der vorhandenen IT-Infrastruktur und Technologie. Es werden RFID-Daten, Papierdokumente sowie alle elektronische Daten verarbeitet. Ergänzend bietet SEEBURGER Services wie Outtasking, Outsourcing, Consulting, Roll-out, Support sowie das 100 % Partner-Integrationsprogramm. So kann SEEBURGER seine Kunden ganzheitlich betreuen und schafft die Voraussetzungen für Collaborative Commerce, denn mit SEEBURGER ist B-to-B Integration so einfach beziehbar wie Strom aus der Steckdose. Der Kunde profitiert von der Branchenexpertise und dem Know-how aus Projekten bei mehr als 7.000 Unternehmen wie Beiersdorf, EnBW, Kraft, Novartis, OBI, Porsche, REWE, Ritter Sport, Siemens, s.Oliver, Varta, Volkswagen u.a. Die SEEBURGER AG wurde 1986 in Bretten gegründet und ist weltweit mit 16 Niederlassungen präsent.

Pressekontakt:
SEEBURGER AG
Edisonstraße 1
75015 Bretten
Konstanze Prinz
Tel.: 07252/96-1117
k.prinz@seeburger.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.seeburger.de

Weitere Berichte zu: AIM-Gemeinschaftsstand Belastungsanzeige Consulting RFID Trading

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit