Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SafeGuard Enterprise 5.0 - Security-Weltneuheit von Utimaco

19.02.2007
CeBIT-Highlights von Utimaco: Leistungsstarke Datenverschlüsselung jederzeit und überall

- SafeGuard Enterprise 5.0 setzt Sicherheitsrichtlinien in Unternehmen plattformübergreifend durch

- Utimaco und Microsoft integrieren Vistas BitLocker in SafeGuard Enterprise

- SafeGuard RemovableMedia ermöglicht bequeme und flexible Verschlüsselung aller Arten von Wechselmedien

Pünktlich zur CeBIT 2007 führt Utimaco die Sicherheitssuite SafeGuard Enterprise ein. Mit dieser neuen Produktgeneration der Data Security Company können Unternehmen erstmals auf eine vollintegrierte Lösung zurückgreifen, die die heutigen und künftigen Anforderungen an Datensicherheit umfassend erfüllt. In diesem Zusammenhang kündigen Utimaco und Microsoft in Hannover auch die gemeinsame Integration von SafeGuard Enterprise und der Laufwerksverschlüsselung BitLocker von Vista an. Eine weitere Produktneuheit von Utimaco ist SafeGuard RemovableMedia, eine Software, die vertrauliche Daten flexibel und transparent auf allen Wechseldatenträgern verschlüsselt.

Egal, wo Informationen gespeichert sind oder mit wem sie ausgetauscht werden: SafeGuard Enterprise sichert die Daten auf mobilen und stationären Endgeräten, auf mobilen Speichermedien, Servern und in E-Mails. Herzstück der neuen Sicherheits-Suite ist eine zentrale Managementkonsole. Damit sind Unternehmen erstmals in der Lage, einfach und effektiv gesetzliche Anforderungen an die Datensicherheit sowie interne Sicherheitsrichtlinien plattformübergreifend durchzusetzen. SafeGuard Enterprise 5.0 richtet sich an mittlere und große Unternehmen, die ihre Daten auf unterschiedlichen Geräten und Plattformen vorhalten und bearbeiten sowie ihre vertraulichen Informationen jederzeit absichern wollen. Die Sicherheitssuite basiert auf einer offenen, modularen Architektur, die es Unternehmen ermöglicht, ihre IT-Infrastruktur um weitere Sicherheitsfunktionen unter einem einheitlichen, auditierbaren Management zu ergänzen. Gleichzeitig unterstützt SafeGuard Enterprise Firmen und Behörden bei ihrer Kosten- und Risikoreduktion: Verschiedene Administrationen und Schlüsselverwaltungssysteme werden unter einer zentralen Management-Plattform zusammengeführt. Auf der CeBIT präsentiert Utimaco mit SafeGuard Enterprise 5.0 erstmals das SafeGuard Management Center und das Sicherheitsmodul SafeGuard Device Encryption:

Mit dem Modul SafeGuard Management Center lassen sich unternehmensweite Sicherheitsrichtlinien plattformübergreifend durchsetzen und zentral verwalten. Das Modul SafeGuard Device Encryption ermöglicht die transparente Verschlüsselung von Daten auf Laptops, PCs und Wechselmedien. Neben der Unterstützung von Authentisierungs-Hardware wie Token sorgen moderne Algorithmen für ein Höchstmaß an Sicherheit. Mit diesem Modul lassen sich Daten auf allen Geräten im Netzwerk umfassend vor Missbrauch und unautorisiertem Zugriff schützen.

Ausgewählte internationale Testkunden haben die Beta-Version von SafeGuard Enterprise 5.0 in den vergangenen Monaten im Unternehmen erfolgreich evaluiert. "Die User bescheinigten der Lösung einen außergewöhnlich hohen Mehrwert. Vor allem für die ActiveDirectory Integration sowie das Policy-Management haben wir sehr viel Lob bekommen", berichtet Olaf Siemens, Entwicklungsleiter bei Utimaco.

SafeGuard Enterprise 5.0 ist ab sofort bei Utimaco und zertifizierten Partnern erhältlich. Während der CeBIT können sich interessierte Messebesucher bei Utimaco in Halle 7 / Stand A 28 detailliert über die Security-Suite informieren. Weitere Funktionsmodule in nachfolgenden Produktversionen runden die neue Datensicherheitssuite von Utimaco ab: SafeGuard File & Folder Encryption sichert Nutzerdaten, die zwischen Arbeitsgruppen ausgetauscht werden. SafeGuard Configuration Protection ermöglicht die zentrale Kontrolle aller stationären und mobilen Geräte und schützt vor Malware, dem unsachgemäßen Gebrauch der Software sowie unerlaubten Konfigurationsänderungen. SafeGuard Data Exchange gewährleistet den sicheren Austausch vertraulicher Daten mit Geschäftspartnern und Kunden.

Utimaco und Microsoft integrieren Vistas BitLocker in SafeGuard Enterprise

Utimaco und Microsoft kündigen in diesem Zusammenhang die gemeinsame Integration der Laufwerksverschlüsselung BitLocker von Vista und der Data Security Suite SafeGuard Enterprise an. Microsoft BitLocker ist ein Laufwerk-Sicherheitsfeature, das in Microsoft Windows Vista Enterprise und Ultimate für Clientcomputer zur Verfügung steht. Mit SafeGuard Enterprise kann dieses neue Feature des Microsoft Betriebssystems zentral verwaltet werden. Dies gilt auch in der Kombination mit anderen Sicherheitslösungen über verschiedene Plattformen hinweg sowie für Sicherheitslösungen im Hinblick auf Wechselmedien.

Um einen optimalen Schutz von Unternehmensdaten sicherzustellen, haben Utimaco und Microsoft ihre Sicherheitsexpertise gebündelt. Im Rahmen der Partnerschaft arbeiteten Entwicklungsteams aus beiden Unternehmen gemeinsam an der Integration ihrer Sicherheitslösungen mit dem Ziel, die reibungslose Verwaltung der BitLocker-Lösung von Windows Vista über das zentrale Management-Modul von SafeGuard Enterprise zu gewährleisten: Im Ergebnis können Unternehmen nun Vista BitLocker auch in heterogenen IT-Landschaften einsetzen und profitieren von einer vollständig transparenten und zentral verwaltbaren Lösung für mehr Informationssicherheit. Durch die Integration lassen sich jetzt beispielsweise auch zusätzliche Festplattenpartitionen und Wechselmedien verschlüsseln. Weitere Vorteile bietet die gemeinsame Lösung bei der Umsetzung einer unternehmensweiten Datenschutzpolitik: Einheitliche Sicherheitsrichtlinien lassen sich zentral und schnell ausrollen und umfassen auch kritische Prozesse wie Key Management, Key Recovery-Anforderungen und Notfallprozeduren.

"Microsoft unterhält enge partnerschaftliche Beziehungen zu Utimaco, und wir sind sehr gespannt auf die Einführung der SafeGuard-Lösung der nächsten Generation", erklärte Gerry Albert, Group Manager bei Microsoft und Director der SecureIT Alliance. "Microsoft arbeitet eng mit Utimacos Entwicklungsteam zusammen, um eine optimale Unterstützung für innovative Verschlüsselungstechnologien für Windows Vista und andere Produkte innerhalb unseres Portfolios bereitzustellen. Gleichzeitig wird der Stand der Technik weiterentwickelt, damit wertvolle Informationsressourcen gemeinsamer Kunden besser geschützt sind."

Ein weiterer Aspekt dieser engen Partnerschaft ist die Darstellung der SafeGuard Enterprise Suite auf der CeBIT in der Präsentationsplattform Contoso von Microsoft. Das virtuelle Musterunternehmen Contoso wurde ins Leben gerufen, um potenziellen Kunden die Stärken von Microsoft-Lösungen verständlich und nachvollziehbar aufzuzeigen. Die praxisnahen Beispiele aus dem Geschäftsalltag eines mittelständischen Unternehmens erleichtern es Interessenten, die geeignete Lösung für ihren eigenen Betrieb zu finden, um ihre Produktivität und Wirtschaftlichkeit sowie Wettbewerbsvorteile zu steigern.

SafeGuard RemovableMedia verschlüsselt alle mobilen Speichermedien

Eine weitere Produktneuheit der SIcherheitsexperten von Utimaco ist SafeGuard RemovableMedia. Diese Software versetzt Unternehmen und Organisationen in die Lage, ihre vertraulichen Daten flexibel und transparent auf allen Wechseldatenträgern zu verschlüsseln. Ob USB Memory Sticks, Speicherkarten, externe Festplatten, Disketten oder optische CD/DVD Medien: Mit SafeGuard RemovableMedia sind die Daten zu jedem Zeitpunkt vor unautorisiertem Zugriff sicher, selbst wenn das Speichermedium entfernt wird oder verloren geht. Der Clou: Je nach Sicherheitsrichtlinie des Unternehmens ist die bewusste Mischung von Daten im Klartext sowie verschlüsselten Dateien möglich. Durch die nahtlose Integration in das Betriebssystem ist keine zusätzliche Anmeldung erforderlich. Die Authentisierung erfolgt automatisch und unterstützt alle Anmeldungsmechanismen.

Die neue Version SafeGuard RemovableMedia 1.0 lässt sich schnell und einfach installieren und im Unternehmen verteilen. Mittels der Microsoft Management Konsole ist sie leicht und flexibel administrierbar. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Freiheitsgrade für die Benutzer bedarfsgerecht einzustellen. SafeGuard RemovableMedia integriert sich nahtlos ins Betriebssystem, so dass keine zusätzliche Anmeldung erforderlich ist. Die gewohnten Arbeitsabläufe der Benutzer werden dadurch nicht gestört. SafeGuard RemovableMedia läuft unter den Betriebssystemen Windows XP, 2000 und 2003. Die Software kann sowohl als Stand-Alone-Lösung als auch als Ergänzung zu SafeGuard Easy von Utimaco eingesetzt werden. Je nach Kundenanforderung lässt sich SafeGuard RemovableMedia entweder als Einzelplatzlösung oder im unternehmensweiten Lizenzpaket nutzen. SafeGuard RemovableMedia 1.0 ist ab sofort verfügbar. 100 Lizenzen sind bereits ab einem Preis von rund 49 Euro pro User erhältlich. Spezielle Bundle-Angebote gibt es mit SafeGuard Easy sowie mit SafeGuard Advanced Security Plug & Play. Bilder zum Produkt gibt es unter: http://files.lewispr.com/clients/utimaco/germany/

Utimaco Lösungs-Portfolio
Produktlinien:
SafeGuard Shield schützt Daten auf Endgeräten oder in Netzwerken (data at rest)
SafeGuard Transit schützt Daten bei der Übermittlung (data in motion)
SafeGuard Process schützt Daten während der Verarbeitung (data in use)
Utimaco Safeware AG - The Data Security Company.
Utimaco ist der führende Hersteller von Datensicherheitslösungen. Die Data Security Company ermöglicht mittleren und großen Unternehmen und Organisationen, ihre elektronischen Werte vor Angriffen zu schützen und deren Vertraulichkeit und Integrität gemäß geltenden Datenschutzbestimmungen zu wahren. Als Reaktion auf die Sicherheitsbedrohungen des 21. Jahrhunderts - dem Zeitalter von Datensicherheit 2.0 - bietet Utimaco eine umfassende Lösungspalette für den Rundumschutz von Daten an. SafeGuard-Lösungen von Utimaco unterscheiden sich damit deutlich von Freeware-Angeboten, Endpunktlösungen und im Betriebssystem integrierter Verschlüsselungssoftware-Lösungen, die nur sehr spezifische Sicherheitsanforderungen erfüllen. Nur SafeGuard-Lösungen schützen und verwalten Daten sowohl beim Speichern (data at rest), als auch beim Übertragen (data in motion) und beim Bearbeiten (data in use). Mit einem weltweiten zertifizierten Partnernetz und Niederlassungen in Europa, den USA und Asien unterstützt Utimaco ihre Kunden direkt vor Ort. Die Utimaco Safeware AG mit Hauptsitz in Oberursel bei Frankfurt ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (ISIN DE0007572406).
Utimaco Safeware AG -
The Data Security Company.
Rieke Bönisch
Fon: +49 (0)6171 88 - 12 10
E-Mail: rieke.boenisch@utimaco.de
Oder: utimaco@lewispr.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.utimaco.de/produkte
http://www.utimaco.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

EUROSTARS-Projekt gestartet - mHealth-Lösung: time4you Forschungs- und Entwicklungspartner bei IMPACHS

28.06.2017 | Unternehmensmeldung

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive