Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2007: ILFORD präsentiert Langzeitarchivierungsfilm für Zeiträume von mehr als 500 Jahren

22.02.2007
ILFORD MICROGRAPHIC FILM für unübertroffen hohe Auflösung und beispiellose Archivierungsbeständigkeit bis zu einem halben Jahrtausend
15.-21. März 2007, Hannover
Halle 1, D 91 (Partnerstand Microarchive Systems GmbH)
ILFORD, führender Hersteller und Entwickler von qualitativ hochwertigem Fotomaterial für Tintenstrahldrucker sowie Materialien für fotografische Farbprozesse, präsentiert anlässlich der CeBIT 2007 den ILFORD MICROGRAPHIC FILM, den einzigartigen Archivierungsfilm zur optischen und digitalen Datenspeicherung über Zeiträume von mehr als 500 Jahren.

Digitale Datensicherung im Zuge des kontinuierlichen technologischen Fortschritts wird immer aufwändiger und kostenintensiver.

Die aktuelle Produktinnovation, nämlich die Belichtung digitaler Daten auf Mikrofilm (analoge Sicherung), verknüpft die Stärken der Digitalisierung mit denen des Films aufs Vorteilhafteste und ermöglicht die Langzeitarchivierung mit sehr geringen Folgekosten.

... mehr zu:
»FILM »MICROGRAPHIC »Paper »Zeiträume

Diese Technologie basiert auf folgenden Basiselementen:

• Innovative RGB Laserbelichtung
• Hochauflösender Farbmikrofilm mit bis zu 300 Linien/mm
• Haltbarkeit +/- Jahre durch Azo Farbstoffe und Polyestherträger
• Kostengünstiger Verarbeitungsprozess
• Einfache Lesbarkeit und / oder Redigitalisierung des Farbmikrofilms
Für Bildmaterial oder um Interviews mit Christian Neumann, ILFORD Verkaufsleiter Deutschland/ Österreich/ Schweiz, zu vereinbaren oder das neuartige Archivierungssystem auf der CeBIT zu entdecken, wenden Sie sich bitte an die unten angegebenen Presse-Ansprechpartner.

Über ILFORD:

Gegründet im Jahr 1879, ist ILFORD eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von qualitativ hochwertigem Fotomaterial für Tintenstrahldrucker sowie Materialien für fotografische Farbprozesse.

Der Produktionsbereich von ILFORD Switzerland GmbH wurde, zusammen mit den weltweit operierenden Geschäftsbereichen „ILFORD Digital Imaging“ und „Color Photo“, im Juli 2005 von OJI Paper, einem japanischen Spezialpapierkonzern, übernommen. ILFORD wurde als Tochtergesellschaft vollständig in die OJI Paper Group-Division „Communications Paper“ integriert. Dies ermöglicht ILFORD, sämtliche Prozesse der Papierherstellung abzudecken: vom Rohpapier über das hoch entwickelte Produktdesign bis hin zu der Herstellung in der Schweiz. All dies führt zu einem echten Produkt „Made in Switzerland“.

Der Schwarz-Weiß Geschäftsbereich von ILFORD, einschließlich der britischen Produktionsanlage, wurde durch die HARMAN Technology Limited erworben.

„ILFORD Photo“ ist der Handelsname der HARMAN Technology Ltd, die lizenziert wurde, diesen Namen ausschließlich in Verbindung mit traditionellen Schwarz-Weiß Silberhalogenid- Produkten zu verwenden.

Der Name ILFORD ist in der Geschichte der Fotografie gut etabliert und wird auch heute noch, dank der erfolgreichen Forschungs- & Entwicklungsabteilung, dem technischen Know-how und den Produktionsmöglichkeiten von ILFORD, mit aktueller Technologie in Verbindung gebracht.

Über MicroArchive Systems

Die MicroArchive Systems GmbH entwickelt mit führenden Forschungsinstituten innovative Lösungen im Bereich der Langzeitarchivierung.

Mit ihrem Produkt ArchiveLaser®, einem vom Fraunhofer Institut (IPM) entwickelten Laserbelichter, können digitale Bilddaten über einen Zeitraum von bis zu 500 Jahren in Farbe gespeichert werden. Eine Kombination aus altbewährtem Mikrofilm, wie beispielsweise den Ilfochrome Micrographic, und State of the Art Lasertechnologie erlaubt eine farbtreue und revisionssichere Datenspeicherung wertvoller Vorlagen.

Pressekontakt
Open2Europe – Public Relations
Sigrid Fandrey – +33 (0)1 55 02 14 62 – s.fandrey@open2europe.com
Julia Isken – +33 (0)1 55 02 27 82 – j.isken@open2europe.com

Julia Isken | Open2Europe
Weitere Informationen:
http://www.ilford.com
http://www.microarchive.com

Weitere Berichte zu: FILM MICROGRAPHIC Paper Zeiträume

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften