Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Digitale Fotografie auf der CeBIT 2007

22.02.2007
Wer sich als Besucher der CeBIT 2007 (15. bis 21. März) für digitale Fotografie interessiert, braucht sich nicht auf lange Wege einzustellen: Die Sonderschau "digital imaging" in Halle 23 zeigt den gesamten "digital imaging Workflow" - herstellerübergreifend und praxisnah.

Der Arbeitskreis Digitale Fotografie (adf e. V.) zeigt auf 1 500 Quadratmetern ein umfassendes Angebot sowohl für Professionals als auch für Foto-Amateure. Und das aus gutem Grund: Befragungen der Deutschen Messe während der CeBIT 2006 haben ergeben, dass sich mehr als 85 000 Besucher für digitale Fotografie interessieren.

Für den Arbeitskreis Digitale Fotografie, für die CeBIT und für viele Aussteller ist es ein Novum: In einer Gemeinschaftsaktion präsentieren sie dem CeBIT-Publikum einen der innovativsten und interessantesten Technologiebereiche in hoch konzentrierter Form: den "State of the Art" der digitalen Fototechnik, den führende Hersteller praktisch erfahrbar machen. Mit dabei sind unter anderem Top-Anbieter wie Adobe, Canon, Eizo c/o Avnet, Epson, Fujicolor, Fujifilm, Hasselblad, Phase One und Vertus.

Hands on!

Der große Gemeinschaftsstand deckt praktisch das gesamte Spektrum der digitalen Kameratechnik ab: von der schicken Hemdentaschenkamera über die aktuellen D-SLRs von Canon und Fujifilm bis hin zu Highend-Boliden mit knapp 40 Megapixel Auflösung wie die Digitalrückteile von Hasselblad und Phase One. Ähnliches gilt für den Bereich der Software, wo adf-Mitglieder wie Adobe, Arcsoft, Corel, GMG, Top Systems oder Vertustech von preiswerten Consumer-Produkten bis hin zu Highend-Lösungen für Bildbearbeitung und Proofen die gesamte Bandbreite zeigen. Foto-Drucker im Einsatz, vom Pocket-Format bis zur Poster-Größe, zeigen Canon und Epson. Andere Wege des Foto-Outputs präsentieren die Minilabs von Noritsu sowie die Bilddienstleistungen von Fujicolor und Personello. Essenzielle Imaging-Komponenten wie etwa Grafiktabletts von Wacom, Proof-Lösungen von GMG, Monitor- und Kalibrierungssysteme von Quato und Eizo vervollständigen den Digital Imaging Workflow.

Bei den Kompaktkameras zeigt der adf neben den einzelnen Info-Ständen von Firmen wie Canon oder Fujifilm an seiner legendären Kamerastange wieder die aktuellen Modelle aller seiner Mitglieder im direkten Vergleich. Man kann selbst "Hand anlegen", und erfahrene Foto-Ingenieure beraten die Besucher bei ihrer Suche nach dem idealen Modell für den jeweiligen Anwendungsfall.

Professionelle Fotografie, Consumer Imaging, Foto-Handel und -Dienstleistungen

Bei der Präsentation des Themas "Digital Imaging" deckt der adf drei Aspekte ab: die professionelle Fotografie, den Foto-Handel mit seinen innovativen Bilddienstleistungen sowie die semiprofessionelle und Amateur-Fotografie. Zusätzlich sorgen Vorträge im "adf-Theatre" sowie Publikums-Shootings für eine lebendige Darstellung der Technologie. Der Fotograf Walter Rammler hält Besucher und Aussteller wieder in großformatigen "Faces of CeBIT"-Postern fest. Die Porträts seiner Aktionen aus den letzten Jahren sind auf dem Messegelände als Ausstellung zu sehen. Guido Karp, bekannt durch seine Position als Haus- und Hof-Fotograf von Show-Größen wie Robbie Williams, den Rolling Stones oder Tina Turner, holt die "Coyote Ugly Girls" zum Shooting ins CeBIT-Studio und gibt zudem sein Insider-Wissen in verschiedenen Vorträgen weiter. Eine Reihe anderer Aktionen und Ausstellungen, unter anderem in Zusammenarbeit mit fotocommunity.de, trägt dazu bei, dass der adf-Stand in Halle 23 zu der Anlaufstelle für Foto-interessierte CeBIT-Besucher wird.

Aussteller auf dem adf-Stand in Halle 23:

Adobe Systems
Arcsoft
Canon
Corel
Eizo
Epson
Fotocommunity.de
Fujicolor
Fujifilm
GMG
Hasselblad
Noritsu
Phase One
Quato
Top Systems
Vertustech
Wacom
Aktuelle Infos zum adf-Gemeinschaftsstand, Tagesprogramm und mehr: www.adf.de/cebit2007/ www.cebit.de/digitalimaging/

Über den adf (Arbeitskreis Digitalfotografie e. V.)

Der adf entstand aus einer Initiative der Zeitschriften ProfiFoto, Deutscher Drucker und Publishing Praxis. Zu den Gründungsmitgliedern zählen weiter der Arbeitskreis Werbe-, Mode-, Industriefotografie (AWI), der Centralverband der Deutschen Berufsphotographen (CV), der Arbeitskreis Portraitfotografie (APPI), der Bundesverband des deutschen Fotofachhandels (BV Foto), der Verband der Führungskräfte der Druckindustrie (FDI) sowie die Technical Image Press Association (TIPA). Weiteres Fördermitglied ist der "pic" (Professional Imagers Club).

Als Non-Profit-Organisation verfolgt der adf e. V. laut Satzung die Förderung der digitalen Fotografie und digitalen Bildverarbeitung durch Seminare, Veranstaltungen sowie mit der Durchführung von Tests und Untersuchungen von Produkten zur digitalen Fotografie.

Somit ist der adf keine Verkaufsorganisation verschiedener Hersteller, sondern versteht sich als Bindeglied zwischen jenen Anwendern, denen ein Einsatz der neuen Technologie Vorteile bringen kann, und den Herstellern, die entsprechende Komponenten produzieren und vertreiben.

Gabriele Dörries | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.cebit.de/digitalimaging/
http://www.adf.de/cebit2007/

Weitere Berichte zu: Adobe Arbeitskreis Canon Digital Fotografie Fujifilm One

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften