Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Internet-TV beginnt für das Fernsehen ein neues Zeitalter

19.02.2007
  • Experten rechnen bis 2010 mit 20 Millionen Breitband-Anschlüssen in Deutschland
  • Große TK-Player wollen zur CeBIT einsteigen
  • Neu: CeBIT sendet eigenes Internet-Fernsehen

Komfortable Telefondienste, ein schneller Internetzugang und hoch auflösendes Fernsehen aus einer Hand: Das so genannte Triple Play gilt als einer der viel versprechendsten Wachstumsmärkte in der Kommunikationsbranche.

Eine Schlüsselrolle spielt dabei der Fernsehgenuss über das Internet-Protokoll, kurz IPTV - eines der Trendthemen auf der kommenden CeBIT vom 15. bis 21. März. Bereits im Vorfeld der Leitmesse für die digitale Welt setzt IPTV Maßstäbe. Im Januar ging CeBIT-TV, das erste regelmäßige Internet-Messe-Fernsehen in Deutschland, an den Start. Unter www.cebit.de/tv kann man die erste Ausgabe zum Thema 'CeBIT Use' mit Informationen für den engagierten Anwender sehen. Weitere Sendungen für den Handel ('CeBIT Trade') und die Branche ('CeBIT Create') folgen.

Dank innovativer IP-Technik kann man künftig seine Lieblingssendung sehen, wo und wann immer man möchte. Und die Werbebranche erreicht die gewünschten Zielgruppen ohne Streuverluste, wenn die PR-Botschaft über die passenden Kanäle verbreitet wird. In seiner aktuellen Marktstudie ('IPTV 2010') prognostiziert das Berliner Beratungsunternehmen Goldmedia dem Web-TV zwar zunächst ein Umsatzwachstum in kleinen Schritten, erwartet aber schon für das Jahr 2010 Erlöse von rund 260 Millionen Euro ohne die direkt resultierenden Umsätze durch Werbung oder E-Commerce.

Die Marktforscher der Mercer Management Consulting Group teilen diesen Optimismus. Das Beratungsunternehmen stellt in einer Untersuchung die zunehmende Nachfrage nach Breitband-Anschlüssen heraus. Bis 2010 rechnen die Mercer-Experten mit 20 Millionen DSL-Anschlüssen in Deutschland. Den TK-Anbietern eröffne IPTV die Chance, ihre DSL-Kunden zum Umstieg auf die höherwertige und profitablere Breitband-Infrastruktur zu bewegen, erklären die Berater in ihrer Studie 'Erfolgsstrategien für Triple-Play-Telcos'.

CeBIT 2007 als Drehscheibe der neuen TV-Welt

Noch ist die Zahl der kommerziellen IPTV-Dienstleister überschaubar. Neben 1 & 1, HanseNet und einigen Kabelnetzbetreibern hat vor allem die Deutsche Telekom die Chancen des neuen Fernsehzeitalters erkannt und investiert massiv in ein neues, superschnelles VDSL-Glasfasernetz (Very High Data Rate Digital Subscriber Line), das Download-Geschwindigkeiten von mehr als 50 Megabit pro Sekunde ermöglichen soll - genug, um Filme in gestochen scharfen Bildern (HDTV) aus dem Internet zu genießen. Derzeit wird bei der Telekom überdies geprüft, ob T-Home in absehbarer Zukunft auch über das normale DSL-Netz angeboten werden soll.

In zwölf bundesdeutschen Städten wird das innovative Produkt T-Home mit mehr als 150 TV-Kanälen bereits vermarktet. 'Das Kabel greift uns in unseren etablierten Bereichen Internet und Telefonie an, jetzt greifen wir im TV-Geschäft an', erläutert T-Online-Marketingvorstand Burkhard Graßmann die Strategie des 'Rosa Riesen'. Dr. Manuel Cubero, Geschäftsführer Cable TV & Content bei Kabel Deutschland, sieht das naturgemäß anders: 'Es wird Kämpfe geben, aber zum Wohle des Konsumenten.'

Auf der CeBIT im März ist also für Hochspannung gesorgt. Zumal der Telekommunikations-Multi Arcor die weltweit größte ITK-Schau nutzen möchte, um eine eigene IPTV-Plattform vorzustellen. Doch nicht nur die klassischen Dienstleister interessieren sich für Web-TV. Auch Programm-Manager, Content-Lieferanten und Online-Anbieter arbeiten mit Hochdruck an Konzepten für das Abruf-Fernsehen. Dr. Georg Kofler, Vorsitzender der Geschäftsführung beim Pay-TV-Sender Premiere, betonte auf den Münchner Medientagen die Bedeutung von hochwertigen Inhalten: 'Das Zauberwort heißt Exklusivität. Video-on-Demand und Flachbildschirm sind die zwei Dinge, die der Kunde in nächster Zeit für sich entdecken wird.' Auch Dr. Andreas Weinek, Geschäftsführer des Doku-Kanals History Channel Deutschland, glaubt, dass der Zuschauer im Netz erstklassige Programme erwartet: 'Wer nur alte Konserven abnudelt, wird nicht überleben.'

ZDF mit erfolgreicher IPTV-Mediathek
Bundeswirtschaftsministerium plant eigenen Kanal
Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern fühlt man sich ebenfalls gut für das IPTV-Geschäft gerüstet. So registrierte das ZDF innerhalb eines Monats 4,4 Millionen Videoabrufe aus seiner Internet-Mediathek - 'Tendenz steigend' (Robert Amlung, Leiter der ZDF-Hauptredaktion Neue Medien). Dank der relativ geringen Startkosten von deutlich weniger als 10 000 Euro können auch politische Institutionen, Verbände und Vereine Fernsehbilder über das Internet vertreiben. Schon jetzt gibt es im Netz Hunderte von deutschsprachigen Kanälen. Selbst der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Michael Glos hat den Aufbau eines IPTV-Angebots angekündigt. Die geplanten Themen: Existenzgründung, Mittelstandsförderung und Wirtschaftsentwicklung. Aus dem Sportbereich sind die Deutsche Eishockey-Liga (DEL), der FC Bayern München und der Hamburger Sportverein bereits mit eigenen Fernsehkanälen im Internet vertreten.

IPTV wird die TV-Landschaft in einer Weise revolutionieren, die höchstens mit der Einführung des Privatfernsehens vor mehr als 20 Jahren vergleichbar ist. Doch die breite Öffentlichkeit muss die aufregende Technologie erst noch entdecken - zum Beispiel auf der CeBIT 2007: Nach einer Repräsentativumfrage von TNS Emnid im Auftrag der Zeitschrift 'w&v werben & verkaufen' haben zwei Drittel der deutschen Internetsurfer noch nie eine TV-Sendung im Internet konsumiert.

Gabriele Dörries | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Beratungsunternehmen IPTV Internet-TV Kabel Kanal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

200 Weltneuheiten beim Innovationstag Mittelstand in Berlin

26.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen

26.04.2017 | HANNOVER MESSE

Plastik – nicht nur Müll

26.04.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Seminar zu Einblicken in die unterschiedlichen Ebenen des 3D-Druckens und wirtschaftlichen Nutzungsmöglichkeiten - 2017

26.04.2017 | Seminare Workshops