Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

WCG 2007 Samsung Euro Championship

12.02.2007
Saisonauftakt auf der CeBIT 2007

Der Start der World Cyber Games 2007 erfolgt in diesem Jahr erneut mit dem Samsung Euro Championship in Halle 22 auf der CeBIT 2007 (15. bis 21. März) in Hannover. Auf 8 000 Quadratmetern treten mehr als 250 Spieler aus 25 Nationen gegeneinander an, um in sieben Disziplinen Preisgelder in Höhe von insgesamt 100 000 Euro zu gewinnen. So wie die CeBIT die IT-Industrie vorantreibt, so treibt Gaming die Entwicklung der Technologie an. Daher ist die Leitmesse der digitalen Welt in Hannover der optimale Ort, um professionelles Gaming zu demonstrieren.

Mit einer feierlichen Eröffnungszeremonie am Donnerstag, 15. März, zahlreichen Showmatches und spannenden Finalspielen auf Videoleinwand erwarten die Besucher vier Tage lang die besten eSportler Europas.

Nicht nur eSport, sondern auch Entertainment steht auf dem Programm. Künstler, Gaming Areas, Case-Mod-Ausstellungen und Stände der WCG-Partner warten auf die zahlreichen Besucher.

... mehr zu:
»Championship »Cyber »Game »Samsung »World

Auf dem Spielplan stehen dieses Jahr Need for Speed (Carbon (Autorennen), FIFA 2007 und WarCraft 3 (The Frozen Throne) sowie Dawn of War (Winter Assault). In Fünfer-Teams gehen dagegen die besten Clans Europas in CounterStrike: 1.6 (Taktisches Actionspiel) an den Start.

Die Medaillenhoffnungen der Deutschen liegen in diesem Jahr wieder beim amtierenden FIFA-Weltmeister Daniel Schellhase, der bei den World Cyber Games 2006 in Monza alle Mitbewerber hinter sich lassen konnte. Deutschland wird alles daran setzen, den bereits in Monza erspielten Status als beste europäische eSport-Nation zu festigen und den Gesamtsieg zum dritten Mal in Folge ins Land zu holen.

Konsolenfans kommen bei Wettkämpfen auf der aktuellen Xbox 360 mit 'Dead or Alive 4' (Beat'm up) und 'Project Gotham Racing 3' (Autorennen) voll auf ihre Kosten.

Über die WCG

Die World Cyber Games sind die Olympischen Spiele der PC- und Videospieler und noch viel mehr. So vereinen die World Cyber Games Spieler aus aller Welt und bauen Harmonie durch die vereinten Emotionen bei den Spielen auf. Der internationale WCG-Slogan 'Beyond the Game' steht für die Hoffnung auf friedliche Begegnungen der verschiedenen Völker sowie dem grundsätzlichen Respekt aller Teilnehmer untereinander.

Beim WCG 2006 Samsung Euro Championship auf der CeBIT 2006 traten 210 Spieler in einem sportlichen Wettkampf gegeneinander an, das Preisgeld betrug insgesamt 100 000 US-Dollar.

Das nächste Grand Final findet im Oktober 2007 in Seattle statt, wo Nationalteams aus 80 Ländern und 800 Spielern um Medaillen und Preisgelder in Höhe von 500 000 US-Dollar kämpfen.

Im ewigen Medaillenspiegel liegt Deutschland auf Rang 2 hinter Korea. 2003 wurde Deutschland Weltmeister. Aktuell stellt Deutschland den FIFA Soccer 2006 Weltmeister.

Weltweiter Hauptsponsor ist Samsung Electronics.

Pressekontakt:
Marchsreiter Communications GmbH
Ilka Knittel/ Dieter Marchsreiter
Guldeinstr. 41a
80339 München
Tel.: 089-519 199 42
Email:ik@marchsreiter.com; dm@marchsreiter.com

Gabriele Dörries | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.marchsreiter.com
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Championship Cyber Game Samsung World

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit

Antibiotikaresistenz zeigt sich durch Leuchten

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie