Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2007: ABAS is Global

08.02.2007
Im Fokus des CeBIT Messeauftrittes der Karlsruher ABAS Software AG in Hannover steht die zunehmend internationale Ausrichtung der abas-Business-Software (ERP, PPS, WWS, eBusiness).

Partner und Mitarbeiter der in Karlsruhe ansässigen ABAS Software AG werden vom 15. - 21. März 2007 in Halle 5 am Stand A 18 die Vorteile der abas-Anwendungen für den internationalen Geschäftsverkehr präsentieren. Neuerungen und Verbesserungen in den Bereichen Automotive, eBusiness, Portallösungen, Behältermanagement, Service Zentrum, Teilfreigabe, Koppelproduktion werden ebenfalls vorgestellt.

ABAS is Global

Weltweit sorgen rund 50 abas-Software-Partner in 26 Ländern für kurze Reaktionszeiten und hohe Servicequalität. Kunden sind vorwiegend mittelständische Unternehmen, die zunehmend wie Großunternehmen an unterschiedlichen internationalen Standorten produzieren. Für eine Just-In-Time oder Just-in-Sequence-Produktion ist es irrelevant, ob Ländergrenzen zwischen den Produktionsstandorten existieren. Der Datenaustausch muss international funktionieren. Die abas-Business-Software kann durch die Verwendung des Unicodezeichensatzes arabische, kyrillische, chinesische und viele weitere Schriftzeichen darstellen. Die abas-Business-Software berücksichtigt auch länderspezifische Besonderheiten, wie Zollbestimmungen, zu erfüllende Normen oder Steuerrecht. Die internationalen Partner kennen die Gegebenheiten vor Ort. Von diesem internationalen Know-how profitieren abas-Kunden. Weltweit vertrauen mehr als 1.800 Kunden auf die betriebswirtschaftliche abas-Komplettlösung.

... mehr zu:
»Automotiv »Datenaustausch

Branchenlösung abas-ERP/Automotive

Im Bereich Automotive werden Anpassungen an aktuelle Erfordernisse der Automobilzulieferer präsentiert. Mittelständische Automobilzulieferer befinden sich in einem besonders anspruchsvollen und dynamischen Umfeld. Die gestellten Anforderungen sind hoch und die großen Automobilhersteller bestimmen häufig die Methodik der Zusammenarbeit. Eine effiziente Abwicklung der Aufträge und integrierten Abläufe sind für die Branche wesentlich. In die EDI-Zentrale wurden alle Automotive-relevanten Felder integriert, wie beispielsweise Rahmenauftragsnummer, Abrufnummer, Funktion der Nachricht, Eingangs- und Lieferfortschrittszahl. Berücksichtigt werden beim Datenaustausch die Vorgaben der Automobilindustrie wie VDA, Odette, EDIFACT, ANSI X.12. Der Einsatz von EDI bietet die volle Kontrolle des gesamten Waren-, Daten- und Geldflusses. Dadurch ist ein flexibles Partnernetzwerk ganzheitlich steuerbar.

eBusiness integriert Geschäftsprozesse

Vor zwei bis drei Jahren wurde eBusiness mit einem Internet-Shop gleichgesetzt. In der Zwischenzeit bedeutet eBusiness die Integration verschiedenster Anwendungen und die Abbildung der Prozesse entlang der Wertschöpfungskette. eBusiness ist in seiner ganzen Bandbreite im Mittelstand angekommen. Entsprechend hat die ABAS Software AG in den vergangenen Jahren ihre ERP-, PPS-, WWS-, eBusiness-Software zur abas-Business-Software ausgebaut. Daten und Funktionen aus verschiedenen Anwendungen können ausgetauscht und ohne weitere Transaktionen genutzt werden, beispielsweise um in abas-eB den Web-Shop mit Daten aus abas-ERP zu betreiben.

Die aktuelle eBusiness-Version wartet dementsprechend mit neuen Funktionen auf. eB-Masken können per Knopfdruck aus ERP-Masken erzeugt werden. Zur eB-Workbench ist ein zusätzliches Transformations-Tool hinzugekommen, mit dem schnell einzelne oder mehrere abas-ERP-Masken nach abas-eB übertragen werden. So können beispielsweise Masken mit Stamm-, Bewegungs- oder Infosystemdaten in abas-eB zur Verfügung gestellt werden und damit kurzfristig Anforderungen des Kundendienstes, der Außendienstmitarbeiter oder der Kunden entsprochen werden. Der Bestellprozess wurde weiter optimiert. Einzelne Positionen aus bereits abgespeicherten Warenkörben können bei Neubestellungen übernommen werden. Verschiedene Lieferanschriften werden als Drop-Down-Box zur Auswahl angeboten. Die Funktionen Cross Selling, Up Selling und Zubehörteile ermöglichen dem Web-Shop-Benutzer, sich weitergehend über Produkte in seinem Warenkorb zu informieren.

Komfortabel in die IT-Welt mit dem abas-Portal

Das abas-Portal wird Kunden der abas-Business-Software in Version 2007 erstmals zur Verfügung gestellt. Das abas-Portal bietet einen personalisierbaren Zugriff auf Daten und Dienste der abas-Business-Software sowie auf andere firmeninterne und externe Anwendungen, wie Datenbanken, Webservices oder Webanwendungen. Informationen aus unterschiedlichen Anwendungen können für den Außendienst, die Führungsebene, Buchhaltung oder Kunden zusammengestellt werden. Jeder erhält beim Betreten des Portals alle für ihn relevanten Informationen präsentiert.

Neuerung der abas-Business-Software:

Behältermanagement, Teilfreigabe, Koppelproduktion, Servicezentrum
Das abas-Behältermanagement kann je nach Organisation des Unternehmens manuell, durch Barcodeanbindungen oder mit RFID-Unterstützung betrieben werden, die abas-Business-Software bietet hierfür die entsprechenden Schnittstellen an. Im Fertigungsbereich wird u.a. die Funktion "Teilfreigabe" präsentiert - dieses Vorgehen führt zu zahlreichen Vereinfachungen in der Organisation der Betriebsaufträge. Gezeigt wird auch, wie die abas-Business-Software die Koppelproduktion unterstützt und wie diese neue Funktion mit Disposition und Kalkulation zusammenarbeitet. Im Bereich Rechnungswesen wird Neues in Finanzbuchhaltung, Materialbewertung, Kostenrechnung und Anlagenbuchhaltung vorgestellt. Mit der Außendienstanbindung der abas-Business-Software wird die Kommunikation zwischen Zentrale und Außendienst automatisiert und beschleunigt. Das abas-Servicezentrum unterstützt den Servicetechniker bei der Vorbereitung seines Einsatzes beim Kunden. Als Teil von abas-eB ist es browser-bedienbar und kann über das Internet von Servicemitarbeitern weltweit abgerufen werden - jederzeit aktuelle Informationen als Voraussetzung für Qualität im Servicegeschäft.

E-Mail: presse@abas.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.abas.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Automotiv Datenaustausch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Im Focus: Successful Mechanical Testing of Nanowires

With innovative experiments, researchers at the Helmholtz-Zentrums Geesthacht and the Technical University Hamburg unravel why tiny metallic structures are extremely strong

Light-weight and simultaneously strong – porous metallic nanomaterials promise interesting applications as, for instance, for future aeroplanes with enhanced...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Papstar entscheidet sich für tisoware

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

Natürliches Radongas – zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs

08.12.2017 | Unternehmensmeldung

„Spionieren“ der versteckten Geometrie komplexer Netzwerke mit Hilfe von Maschinenintelligenz

08.12.2017 | Biowissenschaften Chemie