Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1. Deutscher e-Kämmerertag 2007 im Rahmen des Public Sector Parc

07.02.2007
Kongress für Finanzentscheider und IT-Spezialisten des öffentlichen Sektors

Im Rahmen des Public Sector Parc, der zentralen CeBIT-Plattform für IT-gestützte Verwaltungsmodernisierung, veranstaltet die Deutsche Messe Hannover am 20. März 2007 in Kooperation mit der Publikation 'Der Neue Kämmerer, der T-Systems Enterprise Services GmbH sowie dem European Research Center for Information Systems (ERCIS) den 1. Deutschen e-Kämmerertag. Veranstaltungsort ist das Convention Center (CC) auf dem Messegelände in Hannover. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Finanzentscheider und IT-Spezialisten des öffentlichen Sektors.

Die CeBIT bildet den idealen Rahmen, um die Kämmerer, Bürgermeister, Landräte sowie IT-Verantwortlichen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene zu versammeln. Rund 150 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet werden erwartet. Exklusive Fachvorträge, aktuelle Fallstudien und spannende Diskussionsrunden sorgen für ein attraktives Programm.

Ziel der Veranstaltung ist es, vielfältige Erkenntnisse und Anregungen für effiziente und wirtschaftliche e-Government-Lösungen zu diskutieren. Im Mittelpunkt des Kongresses stehen insbesondere Diskussionen über neueste Projektbeispiele: Welche Erfahrungen hat beispielsweise die Stadt Mülheim an der Ruhr bei der Einführung von Linux gemacht? Besteht das Open-Source-Betriebssystem den Test im Alltag? Darüber hinaus stellt Professor Dr. Jörg Becker, Geschäftsführender Direktor des ERCIS, die Ergebnisse seiner Studie 'Virtuelles Rathaus' vor. Aber auch Themen wie rechtliche Aspekte und Lösungen für Kommunen, interkommunale Kooperationen im IT-Bereich sowie Vor- und Nachteile beim Outsourcing von IT-Leistungen stehen auf der Agenda.

... mehr zu:
»ERCIS »Linux »Parc »Ruhr »Sector

Zu den Referenten gehören außerdem Dirk Scheer, Service-Bereichsleiter der IT-Abteilung, Stadt Mülheim an der Ruhr, Michael Grözinger, Nationaler Technologie-Beauftragter, Microsoft Deutschland GmbH, Michael Jores, Director Linux Sales Central EMEA, Novell GmbH, Hendrik Lühmann, Referent der Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für IT in der Bundesverwaltung (KBSt), Henning Fischer, Rechtsanwalt, Geschäftsbereichsleiter Forderungsmanagement, Kanzlei Rödl & Partner, Dirk Lohmann, Leiter Contract & Consulting Management, T-Sytems/SAF Forderungsmanagement GmbH, Hans-Josef Vogel, Haupt- amtlicher Bürgermeister der Stadt Arnsberg, Dr. Peter Bräutigam, Rechtsanwalt, Kanzlei Nörr Stiefenhofer Lutz, sowie Dr. Michael Breiding, Geschäftsführer Eigenbetrieb IT-Dienstleistungen Dresden.

Durch die Veranstaltung führt Vanessa Keppler, verantwortliche Redakteurin von 'Der Neue Kämmerer'.

Der Kongress beginnt um 10.00 Uhr und endet um 16.30 Uhr. Auch eine Führung durch den Public Sector Parc der CeBIT ist Bestandteil des Tagungsprogramms. Für Vertreter des öffentlichen Sektors ist die Teilnahme kostenlos. Die Teilnahmegebühr für Vertreter der Privatwirtschaft beträgt 290 Euro. Anmeldeschluss ist der 2. März 2007.

Ansprechpartnerin für das Projekt/die Anmeldungen bei 'Der Neue Kämmerer'
Verena Viehweger
Telefon: +49 6031-7386-15
E-Mail: v.viehweger@derneuekaemmerer.de

Katharina Siebert | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: ERCIS Linux Parc Ruhr Sector

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive