Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fit für die Zukunft: iET Solutions setzt beim IT Service Management auf .NET 3.0

07.02.2007
Der Vorreiter im IT Service Management präsentiert auf der CeBIT 2007 die branchenweit erste Unternehmensanwendung auf Basis von .NET 3.0

Mit .NET 3.0 und der Veröffentlichung von Windows Vista kommt Bewegung in IT-Abteilungen. CIOs und IT-Adminstratoren sind nun gefordert, ihre Prozesse zukunftssicher aufzustellen und an der neuen Technologie auszurichten. Dabei sind auch im IT Service Management Lösungen gefragt, die .NET 3.0 und Windows Vista unterstützen.

iET Solutions (www.iet-solutions.de) stellt auf der CeBIT 2007 mit iET Enterprise 10.1 als erster Anbieter von IT Service Management-Lösungen eine Technologieplattform vor, die auf .NET 3.0 basiert und zugleich auch das am 29. Januar veröffentlichte Betriebssystem Windows Vista unterstützt. Damit legt iET Solutions den Grundstein für bahnbrechende Änderungen in den zukünftigen Versionen seiner IT Service Management-Lösung iET ITSM. iET Solutions ist als Partner bei matrix42 in Halle 3, Stand C 33 sowie als Mitaussteller bei IDS Scheer in Halle 4, Stand F 04 vertreten.

In Zeiten rasant verkürzter Entwicklungszyklen wird selbst die Halbwertszeit neuester Software und Lösungen immer geringer. Dies verunsichert viele Firmen und lässt sie vor Investitionen zurück schrecken. iET Solutions setzt als einer der ersten Anbieter von Unternehmenslösungen auf die neueste Technologie .NET 3.0 von Microsoft sowie das zukünftige Betriebssystem Windows Vista und kann somit langfristigen Investitionsschutz und Zukunftssicherheit beim IT Service Management bieten.

... mehr zu:
»Management-Lösung »NET »Solution »Vista »Window

Zu den Neuerungen und Vorteilen der .NET 3.0 basierten Technologie-Plattform iET Enterprise gehören:

- Administration und Verteilung der Applikationen mittels "Click-once-Deployment": Schnellere Software-Rollouts, höhere Sicherheit und verminderte Arbeitsbelastung.

- Nutzung der Windows Communicaton Foundation (WCF): Kunden sind sehr flexibel bei der Wahl der verwendeten Transportprotokolle.

- Nutzung der Windows Presentation Foundation (WPF): Eröffnung völlig neuer Design- und Gestaltungsmöglichkeiten zur Anpassung an kundenspezifische Wünsche und Corporate Identity.

Die Veröffentlichung von iET Enterprise 10.1 ist für das zweite Quartal 2007 geplant. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch mit den Experten von iET Solutions auf der CeBIT in Halle 3, Stand C 33 bei matrix42 und bei IDS Scheer in Halle 4, Stand F 04, sowie unter www.iet-solutions.de.

Über iET Solutions:

iET Solutions ist führender globaler Anbieter von IT Service Management-Lösungen. Die Lösungen unterstützen Unternehmen weltweit bei der effizienten Erbringung von IT-Serviceleistungen. Zur Prozessanalyse und -optimierung sowie für das Management von IT-Bestand bietet iET Solutions integrierte Prozess Management- und CMDB Intelligence-Lösungen an. Die Lösungen von iET Solutions sind ITIL-basierend und wurden von PinkVerify zertifiziert. Mit iET Solutions' Lösungen können Unternehmen den hohen Anforderungen gerecht werden, Kosten zu reduzieren und gleichzeitig die Servicequalität zu steigern.

Weltweit arbeiten in 26 Ländern über 600 Unternehmen mit einer Lösung von iET Solutions. Die Lösungen sind über Niederlassungen weltweit sowie über Distributoren und Partner erhältlich. Europäische Zentrale ist die deutsche iET Solutions GmbH mit Sitz in München.

Weitere Informationen:

SCHWARTZ Public Relations
Dieter Niewierra / Christine Burger
Sendlingerstr. 42A
D-80331 München
Tel.: 089/211871-37 /-39
Fax: 089/211871-50
Email: dn@schwartzpr.de / cb@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de
iET Solutions GmbH
Simone Sulzmann
Boschetsrieder Str. 67
D-81379 München
Tel.: 089/74 85 89 - 11
Fax.: 089/74 85 89 - 20
Email: ssulzmann@iet-solutions.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.iet-solutions.de
http://www.pressebox.de/index.php?boxid=91598
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Management-Lösung NET Solution Vista Window

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics