Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fit für die Zukunft: iET Solutions setzt beim IT Service Management auf .NET 3.0

07.02.2007
Der Vorreiter im IT Service Management präsentiert auf der CeBIT 2007 die branchenweit erste Unternehmensanwendung auf Basis von .NET 3.0

Mit .NET 3.0 und der Veröffentlichung von Windows Vista kommt Bewegung in IT-Abteilungen. CIOs und IT-Adminstratoren sind nun gefordert, ihre Prozesse zukunftssicher aufzustellen und an der neuen Technologie auszurichten. Dabei sind auch im IT Service Management Lösungen gefragt, die .NET 3.0 und Windows Vista unterstützen.

iET Solutions (www.iet-solutions.de) stellt auf der CeBIT 2007 mit iET Enterprise 10.1 als erster Anbieter von IT Service Management-Lösungen eine Technologieplattform vor, die auf .NET 3.0 basiert und zugleich auch das am 29. Januar veröffentlichte Betriebssystem Windows Vista unterstützt. Damit legt iET Solutions den Grundstein für bahnbrechende Änderungen in den zukünftigen Versionen seiner IT Service Management-Lösung iET ITSM. iET Solutions ist als Partner bei matrix42 in Halle 3, Stand C 33 sowie als Mitaussteller bei IDS Scheer in Halle 4, Stand F 04 vertreten.

In Zeiten rasant verkürzter Entwicklungszyklen wird selbst die Halbwertszeit neuester Software und Lösungen immer geringer. Dies verunsichert viele Firmen und lässt sie vor Investitionen zurück schrecken. iET Solutions setzt als einer der ersten Anbieter von Unternehmenslösungen auf die neueste Technologie .NET 3.0 von Microsoft sowie das zukünftige Betriebssystem Windows Vista und kann somit langfristigen Investitionsschutz und Zukunftssicherheit beim IT Service Management bieten.

... mehr zu:
»Management-Lösung »NET »Solution »Vista »Window

Zu den Neuerungen und Vorteilen der .NET 3.0 basierten Technologie-Plattform iET Enterprise gehören:

- Administration und Verteilung der Applikationen mittels "Click-once-Deployment": Schnellere Software-Rollouts, höhere Sicherheit und verminderte Arbeitsbelastung.

- Nutzung der Windows Communicaton Foundation (WCF): Kunden sind sehr flexibel bei der Wahl der verwendeten Transportprotokolle.

- Nutzung der Windows Presentation Foundation (WPF): Eröffnung völlig neuer Design- und Gestaltungsmöglichkeiten zur Anpassung an kundenspezifische Wünsche und Corporate Identity.

Die Veröffentlichung von iET Enterprise 10.1 ist für das zweite Quartal 2007 geplant. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch mit den Experten von iET Solutions auf der CeBIT in Halle 3, Stand C 33 bei matrix42 und bei IDS Scheer in Halle 4, Stand F 04, sowie unter www.iet-solutions.de.

Über iET Solutions:

iET Solutions ist führender globaler Anbieter von IT Service Management-Lösungen. Die Lösungen unterstützen Unternehmen weltweit bei der effizienten Erbringung von IT-Serviceleistungen. Zur Prozessanalyse und -optimierung sowie für das Management von IT-Bestand bietet iET Solutions integrierte Prozess Management- und CMDB Intelligence-Lösungen an. Die Lösungen von iET Solutions sind ITIL-basierend und wurden von PinkVerify zertifiziert. Mit iET Solutions' Lösungen können Unternehmen den hohen Anforderungen gerecht werden, Kosten zu reduzieren und gleichzeitig die Servicequalität zu steigern.

Weltweit arbeiten in 26 Ländern über 600 Unternehmen mit einer Lösung von iET Solutions. Die Lösungen sind über Niederlassungen weltweit sowie über Distributoren und Partner erhältlich. Europäische Zentrale ist die deutsche iET Solutions GmbH mit Sitz in München.

Weitere Informationen:

SCHWARTZ Public Relations
Dieter Niewierra / Christine Burger
Sendlingerstr. 42A
D-80331 München
Tel.: 089/211871-37 /-39
Fax: 089/211871-50
Email: dn@schwartzpr.de / cb@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de
iET Solutions GmbH
Simone Sulzmann
Boschetsrieder Str. 67
D-81379 München
Tel.: 089/74 85 89 - 11
Fax.: 089/74 85 89 - 20
Email: ssulzmann@iet-solutions.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.iet-solutions.de
http://www.pressebox.de/index.php?boxid=91598
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Management-Lösung NET Solution Vista Window

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie