Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Paessler AG setzt neue Trends für die Optimierung von Netzwerken und Systemen

25.01.2007
Besucher der CeBIT erwartet am Stand der Paessler AG E08 in Halle 3 ein interessantes Angebot an leistungsstarken Netzwerk-Management-Tools.

Die modernen intuitiv zu bedienenden Software-Lösungen zur Überwachung und Optimierung von Systemen sind bereits heute in vielen Unternehmen Garant für reibungslose Computer- und Netzwerkabläufe. Heute setzen bereits über 120.000 Kunden weltweit täglich Lösungen von Paessler ein. Vorgestellt werden u.a. folgende Highlights: IPCheck Server Monitor, der aktiv Netzwerkkomponenten, Server oder Applikationen überwacht, PRTG Traffic Grapher zur Überwachung und Analyse des Datenstroms in Netzwerken sowie Webserver Stress Tool, eine Lasttest-Software für Webserver und -applikationen.

IPCheck Server Monitor

IPCheck Server Monitor ist in nur wenigen Minuten betriebsfertig installiert. Die intuitiv zu bedienende Windows-Anwendung überwacht ständig alle kritischen Netzwerkressourcen, erkennt Systemausfälle oder Engpässe sofort und alarmiert Administratoren. Auf diese Weise werden Verluste durch unbemerkte Ausfälle sowie ungeplante Stillstandzeiten vermieden. Infos unter: http://www.de.paessler.com/ipcheck

PRTG Traffic Grapher

PRTG Traffic Grapher liefert Systemadministratoren sowohl Live-Daten über den aktuellen Zustand des Netzwerks als auch langfristige Auslastungstrends und hilft so die Auslegung von Leitungskapazitäten, Routern, Firewalls, Servern und anderen Netzwerkkomponenten zu optimieren. Dadurch werden Engpässe vermieden und es wird den Benutzern eine bessere Servicequalität geboten. PRTG läuft auf allen Windows-Plattformen und ist ebenso wie IPCheck Server Monitor schnell zu installieren sowie einfach zu bedienen. Weitere Infos unter: http://www.de.paessler.com/prtg.

Webserver Stress Tool

Mit dem Webserver Stress Tool ist es möglich, eine beliebige Anzahl von Benutzern zu simulieren, die eine Website gleichzeitig besuchen. So kann man schnell und einfach das Verhalten der Web-Infrastruktur unter großer Last aufdecken und seinen Webserver für große Besucherzahlen optimieren. Das Tool ist in 5 Minuten installiert und arbeitet mit allen Webservern. Weitere Infos unter: http://www.de.paessler.com/webstress.

Informationen zu weiteren Produkten, Preisen, Services, Technologie und Anwendungsbeispiele sowie Downloads stehen im Internet unter www.de.paessler.com zur Verfügung.

Über Paessler AG:

Die 1997 gegründete Paessler AG mit Sitz in Fürth/Bayern hat sich auf die Entwicklung leistungsfähiger und benutzerfreundlicher Software in den Bereichen Netzwerk-Überwachung, -Lasttest und -Analyse spezialisiert. PRTG Traffic Grapher ist als Cisco-kompatible Lösung zur Analyse von Netflow-Daten zertifiziert. Außerdem ist Paesslers IPCheck Server Monitor "IBM Server Proven"- und "Total Storage Proven"-zertifiziert. Das Unternehmen hat Kunden aus allen Branchen. Dazu zählen unterschiedlichste Organisationsformen jeglicher Größenordnung von SOHOs über KMUs bis hin zu global tätigen Konzernen. Produkte von Paessler werden weltweit von Systemadministratoren, Website-Betreibern, Internet Service-Providern und anderen IT-Spezialisten eingesetzt. Täglich sind über 100.000 Installationen des Lösungsanbieters in aller Welt im Einsatz. Kostenlose Testversionen und weitere Informationen stehen auf der Homepage www.de.paessler.com zur Verfügung.

Weitere Informationen:
Paessler AG
Hornschuchpromenade 7
D-90762 Fürth
Ansprechpartner:
Christian Twardawa
Tel.: +49 (911) 7 39 90 30
Fax: +49 (911) 7 39 90 31
E-Mail: press@paessler.com
www.de.paessler.com
PR-Agentur:
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau
Ansprechpartner:
Olaf Heckmann
Tel.: +49 (26 61) 91 26 0-0
Fax: +49 (26 61) 91 26 029
E-Mail: olaf.heckmann@sup-pr.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.de.paessler.com
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Grapher IPCheck Monitor Optimierung PRTG Server Traffic Webserver

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Silizium als neues Speichermaterial für die Akkus der Zukunft

25.04.2018 | HANNOVER MESSE

IAB-Arbeitsmarktbarometer: Trotz Dämpfer auf gutem Niveau

25.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

AWI-Forscher messen Rekordkonzentration von Mikroplastik im arktischen Meereis

25.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics