Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolgreich durch internationale Zusammenarbeit –
IRC Future Match auf der CeBIT 2007

24.01.2007
Gezielt Kooperationspartner aus anderen europäischen Ländern suchen und gleich erste persönliche Kontakte knüpfen? Neue Lösungsansätze für Problemstellungen finden? Oder sich einfach einen Überblick über neue Technologien im IuK-Bereich in Europa verschaffen?
Dies ermöglicht die internationale Kooperationsbörse IRC Future Match 2007, die auch im Rahmen der CeBIT 2007 wieder Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus zahlreichen europäischen Ländern an einen Tisch holt, um Möglichkeiten für eine tech-nische Zusammenarbeit zu diskutieren. Organisiert wird das IRC Future Match von Partnern aus dem europäischen Netzwerk der Innovation Relay Centres (IRCs).

Interessierte Einrichtungen können teilnehmen, indem sie sich online unter www.futurematch.cebit.de registrieren und dort ihr Technologieprofil sowie ihre Kooperati-onswünsche beschreiben. Anmeldeschluss ist der 11. Februar 2007. Danach steht der Onli-ne-Katalog den Teilnehmern zur Verfügung, um gezielt nach interessanten Profilen zu re-cherchieren und Gesprächswünsche anzumelden. Alle Anfragen werden von den IRCs koor-diniert und in individuelle Terminpläne für persönliche, bilaterale Treffen umgesetzt, die die Teilnehmer vor Beginn der Messe erhalten. Vor Ort können auch noch kurzfristig zusätzliche Termine vereinbart werden. Alle Gespräche finden auf dem Stand des IRC Future Match im future parc in Halle 9 statt.

Zwei deutsche IRCs sind die Hauptorganisatoren der Veranstaltung und werden von vielen weiteren Partnern aus dem IRC-Netzwerk unterstützt. So konnte erreicht werden, dass im Jahr 2006 mehr als 500 Teilnehmer – sowohl Aussteller als auch Besucher der Messe – aus 30 europäischen Ländern die Chance genutzt haben, in etwa 1.000 bilateralen, im Vorfeld arrangierten Gesprächen neue Kontakte zu knüpfen und z.B. über eine technische Zusam-menarbeit, gemeinsame Entwicklungen, Forschungsaufträge, Herstellungs-, Marketing- oder Lizenzvereinbarungen zu diskutieren. Breit war auch die Palette an angebotenen Technolo-gien, die von Informationsmanagementsystemen bis hin zu aktiven Robotersystemen reichte.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind unter www.futurematch.cebit.de verfügbar.

IRC Future Match wird organisiert von Partnern aus dem Netzwerk der Innovation Relay Centres mit Unterstützung des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und der Deutschen Messe AG.

Kontakt:

Zur Info: Das Netzwerk der Innovation Relay Centres

Das Netzwerk der Innovation Relay Centres (IRC) wurde 1995 von der Europäischen Kom-mission mit dem Ziel ins Leben gerufen, grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei Innova-tionsvorhaben in Europa zu fördern. Mittlerweile besteht das Netzwerk aus über 230 Techno-logietransfer-Einrichtungen in 33 Ländern, den 25 EU-Mitgliedsländern sowie Rumänien, Bulgarien, Island, Norwegen, Schweiz, Israel, Türkei und Chile. Alle beteiligten Organisatio-nen beraten in ihrer Region kleine und mittlere Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen zu Fragen der Innovationsförderung, Kooperationsvermittlung und des grenzüberschreiten-den Technologietransfers.

Kooperationsbörsen wie IRC Future Match haben sich in den letzten Jahren als erfolgreiches Instrument zur Vermittlung von internationalen Kontakten erwiesen. Oft angelehnt an Fach-messen, bietet es Ausstellern und Besuchern die Möglichkeit, mit geringem Aufwand neue wertvolle Kontakte in Europa zu knüpfen. Die Kunden spezifizieren ihre Kooperationswün-sche und wählen passende Partner aus dem Teilnehmerkatalog aus. Die gesamte Organisa-tion und Begleitung über den Erstkontakt hinaus übernimmt das betreuende IRC. Die Teil-nehmer können also ganz gezielt auf dem IRC-Stand ihre arrangierten Termine wahrneh-men, um mit ausgewählten Firmen und Instituten aus Europa die Möglichkeiten einer Zu-sammenarbeit zu diskutieren.

Die regional zuständigen IRCs finden Sie unter: http://irc.cordis.lu/whoswho/

Flyer: www.futurematch.cebit.de/files/IRC_Future_Match_2007.pdf

Annelies Bruhne | uni transfer
Weitere Informationen:
http://irc.cordis.lu/whoswho/
http://www.innovationrelay.net/
http://www.futurematch.cebit.de

Weitere Berichte zu: Future IRC Match Relay

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit