Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MESONIC erweitert mit Tool für Human Resources sein Angebot für das Personalwesen

19.01.2007
Mit WINLine HR stellt MESONIC zur CeBIT 2007 ein neues Modul vor, das im Bereich der Human Resources im Unternehmen zum Einsatz kommt. WINLine HR ist in die Lohn- und Gehaltsabrechnung von MESONIC integriert und sorgt effizienteres Arbeiten und Kostensenkungseffekte in der Personalabteilung.

Ob Urlaubsanträge oder Genehmigungen für Geschäftsreisen, Verwaltung von Bewerbungen und Personalpapieren - in der Personalabteilung laufen sämtliche Prozesse rund um die Mitarbeiter und Bewerber zusammen. Oft sind ist ihre Bearbeitung mit einem hohen Administrationsaufwand verbunden, nicht zuletzt, da häufig noch Papierformulare eingesetzt werden.

Mit WINLine HR macht MESONIC nun Schluss mit den Papierbergen im Personalbüro. Das neue Tool für den Bereich der Human Resources sorgt für mehr Effizienz und erhebliche Kosteneinsparungen. Dabei werden insgesamt vier Funktionsbereiche abgedeckt:

- Personalmanagement inkl. digitale Personalakte
- Bewerbermanagement
- Seminarmanagement
- Abwesenheitsmanagement
WINLine HR ist über Intra- oder Internet bedienbar, so dass die Mitarbeiter ihre Anträge zukünftig elektronisch stellen können. Dies senkt Bearbeitungskosten und minimiert den Verwaltungsaufwand. Über Workflows können die verschiedenen Geschäftsprozesse, die im Rahmen der Human Resources anfallen, gesteuert werden. Diese Workflows, z.B. für Urlaubanträge, Krankmeldungen uvm., sind individuell gestaltbar, so dass sie unternehmensspezifisch angepasst werden können.
... mehr zu:
»Human »LOHN »Modul »Ressource »WINLine

WINLine HR ist an WINLine LOHN, das Modul für die Lohn- und Gehaltsabrechnung gekoppelt. So können Daten aus dem Personalstamm, z.B. Adressinformationen, über das HR-Modul ausgegeben werden, so dass sie von berechtigten Benutzern geändert werden können. Diese Änderungen werden anschließend in WINLine LOHN zurück geschrieben.

MESONIC - "Tradition meets Innovation" - www.mesonic.com MESONIC Business Software - HEUTE:

4 Firmenniederlassungen in Österreich, Deutschland, den USA und Italien, 792 zertifizierte Fachhändler mit insgesamt 2.433 MitarbeiterInnen betreuen 60.000 Firmen - Firmen mit 2-3 Mitarbeitern, klassische Handelsbetriebe, Produktionsgrößen mit 1000en Mitarbeitern - in 18 Ländern weltweit, 28 ausgereifte Business-Software-Module. Momentaner Expansionsfokus: die CEE-Staaten!

MESONIC Business Software - DAMALS:

1978 in Wien gegründet. Sehr schnell Marktführer für ERP-Software für Klein- und Mittelbetriebe in Österreich. 1985 der Sprung nach Deutschland, wo heute die Zentrale in Scheeßel bei Hamburg liegt. 1991 wird weiter gesprungen über den großen Teich: Niederlassung in den USA, 1999 folgt MESONIC Italia in Mailand.

Wenn Sie an Business-Software denken, an ERP, CRM, SCM, Web-Shop, BI, OLAP, HR - denken Sie an MESONIC! Und Sie können dabei in mehr als 12 verschiedenen Sprachen denken. Unsere Fokusprodukte heißen wohl überlegt WINLINE und Corporate WINLine. Denn wir wollen mit Ihnen gewinnen!

Kontakt:
Claudia Harth
+49 4263 9390 0
charth@de.mesonic.com
Weitere Informationen finden Sie auf www.mesonic.com, im Bereich News, Presse.
Belegexemplare erbeten an: MESONIC Software GmbH, Hirschberger Str. 18, 27383 Scheeßel

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.mesonic.com
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Human LOHN Modul Ressource WINLine

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten