Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Produkt-Highlights für maximale Sicherheit bei PCs und mobilen Geräten

18.01.2007
CeBIT 2007: SecurStar präsentiert IT-Security-Lösungen für höchste Anforderungen

Die SecurStar GmbH, erfolgreicher Anbieter im Bereich Festplatten-Verschlüsselungs-Software und Computer-Security, zeigt auf der diesjährigen CeBIT in Halle 6, Stand K38, sein leistungsstarkes Portfolio und stellt neue IT-Security-Lösungen der neuesten Generation vor. Das Unternehmen wird mit seinen professionellen Produkten auf Basis eigener neu entwickelter Technologien höchsten Sicherheitsforderungen in unterschiedlichen Einsatzbereichen gerecht. Neben der mehrfach prämierten DriveCrypt-Produktfamilie gehören die Lösungen ShareCrypt, SecurWall und SecurSurf sowie PhoneCrypt zu den Produkt-Highlights.

DriveCrypt-Familie garantiert Sicherheit für PCs und mobile Geräte

Die Lösung DriveCrypt schützt auf einfache Weise und zu jeder Zeit alle geheimen Daten auf Notebook und Desktop-Computer. Durch Features wie die Möglichkeit der Verschlüsselung einer ganzen Festplattenpartition sowie die Erstellung einer virtuellen Containerdatei zur Speicherung verschlüsselter Daten haben Hacker haben keine Chance, an die sensiblen Informationen zu gelangen. Ein besonderes Leistungsmerkmal ist außerdem die Möglichkeit, geheime Daten mittels Steganographie sicher in WAVE-Dateien zu verstecken. Das Öffnen der gesicherten Daten geschieht mittels Passwort sowie optional über USB-Token, Smartcard oder Fingerabdruck-Scanner. DriveCrypt PlusPack verschlüsselt 100% der Festplatte (inklusive Betriebssystem) und garantiert die Sicherheit der Daten durch die militärstarke AES 256bit-Verschlüsselung. Ein wesentliches Merkmal ist die Funktion, das gesamte Betriebssystem im freien Platz eines anderen sicher zu verstecken. Mit Einsatz der zentralen SecurStar Managementkonsole können Firmenkunden auch große Netzwerke einfach verwalten und Notebooks bzw. Computer verschlüsseln. DriveCrypt Plus Pack ist auf Grund seiner Sicherheitsfunktionen eines der am schwersten zu attackierenden Systeme am Markt.

Mit ShareCrypt Laufwerke und Ordner in Netzwerken verschlüsseln - unbefugte Zugriffe chancenlos

ShareCrypt ermöglicht es, Laufwerke und Ordner in gemeinsam genutzten Netzwerken effektiv und transparent so zu verschlüsseln, dass unterschiedliche Benutzer mittels gültigem Passwort simultan auf Daten der verschlüsselten gemeinsam genutzten Festplatte zugreifen und diese bearbeiten können, jedoch der nicht-autorisierte Zugriff durch unbefugte Personen unterbunden wird. ShareCrypt verhindert, sofern gewünscht, dass Administratoren vertrauliche Informationen lesen: Sämtliche sensiblen Daten, die Client-Benutzer auf einem gemeinsam genutzten Laufwerk speichern, bleiben über die gesamte Einsatzzeit verschlüsselt. Dennoch können Administratoren weiter uneingeschränkt beliebige Sicherheits-Backups vornehmen - so als würden sie eine nicht verschlüsselte Datei oder einen Ordner sichern. ShareCrypt ist eine Client-basierte Lösung und wird auf dem Client-Rechner, von dem auf die Daten zugegriffen werden soll, installiert. Der Server bleibt unberührt. Die Lösung ist umfassend skalierbar und erlaubt das Anlegen und Managen einer unbegrenzten Anzahl von verschlüsselten Festplatten und Ordnern unbegrenzter Größe.

Mit SecurWall und SecurSurf sicher und anonym im Internet

Die Personal Firewall SecurWall bietet einen wirksamen Rundum-Schutz für PCs und schützt u.a. vor Trojanischen Pferden, Spyware, Würmern und vielen weiteren Sicherheitsrisiken. Außerdem ermöglicht sie dem Nutzer ein Höchstmaß an Privatsphäre und Anonymität, da hierbei die Internetverbindung verschlüsselt und die IP-Adresse ausgetauscht wird. Versucht ein Hacker den Anwender zu orten, dann wird er diesen erfolglos suchen, denn dieser kann nicht lokalisiert werden. Die Firewall zeichnet sich durch die einfache Verwaltung aus. SecurSurf fungiert wie das besondere Feature der SecurWall, sich anonym im Internet bewegen zu können - nur als eigenständige Lösung. Hackerangriffe können wirksam verhindert werden und der Benutzer kann seitens des Providers oder des Website-Besitzers nicht identifiziert und ausgespäht werden, da er eine fremde Online-Identität besitzt. SecurSurf fungiert wie ein sicheres VPN, das im Unternehmensbereich eingesetzt wird, ist aber speziell für Privatanwender ausgelegt. Die Lösung ist einfach zu bedienen und arbeitet im Hintergrund.

PhoneCrypt: Einzigartige Verschlüsselungslösung gegen Handy-Spionage

Die Verschlüsselungs-Lösung PhoneCrypt verhindert auf höchstem Sicherheitsniveau das Abhören und die Spionage von Handygesprächen. Es handelt sich um ein echtes Novum im IT-Security-Bereich, das mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis auf den Markt gebracht wurde. PhoneCrypt ist eine Lösung für Privatpersonen und Unternehmen zur Absicherung ihrer Sprachkommunikation über Mobiltelefone. Die Lösung beseitigt das Risiko, dass Gespräche überwacht und belauscht (man in the middle) werden. Hierbei handelt es sich um eine reine Softwarelösung, die für Handys mit Microsoft Windows Betriebssystem entwickelt wurde - ohne dabei die ursprüngliche Funktionalität zu beeinträchtigen. Eine Symbian-basierte Version für Pocket PCs und Smart Phones befindet sich in der Entwicklung.

Besuchen Sie SecurStar auf der CeBIT in Halle 6, Stand K38.

Kurzportrait SecurStar GmbH:

Die SecurStar GmbH mit Sitz in München wurde 2001 als Zusammenschluss der ScramDisk Inc., Software Professionals Ltd. und Telstar Industries gegründet. Das Unternehmen ist heute Marktführer im Bereich Festplatten-Verschlüsselungssoftware und Computer-Security. Als IT-Sicherheits-Spezialist ist SecurStar dabei in der Lage, auf die speziellen Bedürfnisse unterschiedlicher Industriezweige einzugehen. Die Kernkompetenzen umfassen die Entwicklung und Produktion cryptografischer Hard- und Software, das Aufspüren neuer IT-Security-Lösungen, die Beratung im Bereich IT-Sicherheit sowie die Computer- und Netzwerksicherheit. Zielsetzung ist dabei die Verwirklichung benutzerfreundlicher, flexibler und sicherer Applikationen auf Basis eigener neu entwickelter Technologien. Das Unternehmen setzt sich dabei aus renommierten Spezialisten und namhaften Experten aus dem IT-Sektor zusammen. Zum Kundenstamm gehören u.a. Mobilfunkhersteller wie Ericsson, Unternehmen der Automobil-Industrie wie Fiat, Volvo und VW, Banken und Finanzdienstleister wie Citibank sowie Scotland Yard und Verteidigungsministerien verschiedener Staaten.

Weitere Informationen:

SecurStar GmbH
Security Solutions
Fürstenrieder Straße 270
D-81377 München
Ansprechpartner:
Wilfried Hafner
Geschäftsführer
Tel.: +49 (0) 89 71 06 617-0
Email: hafner@securstar.com
URL: www.securstar.com
PR- und Media-Agentur
Sprengel & Partner GmbH
Nisterstraße 3
D-56472 Nisterau/Bad Marienberg
Ansprechpartnerin:
Ulrike Peter
Senior-PR-Beraterin
Tel.: +49 (0) 26 61 91 26 00
Fax: +49 (0) 26 61 912 60 29
Email: ulrike.peter@sup-pr.de
URL: www.sup-pr.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.securstar.com
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften