Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zugriff auf verlässliche Branchenwerte Vergleichs-Kennzahlen direkt aus DATEV-Buchführungssoftware abrufbar

18.01.2007
Der eigene Erfolg aber auch mögliche Gründe für dessen Ausbleiben lassen sich am besten über den Vergleich mit den Leistungen anderer bewerten. Deshalb sind Durchschnittswerte strukturähnlicher Betriebe ein wichtiger Anhaltspunkt für die Unternehmensplanung und -steuerung.

Aus der Gegenüberstellung der eigenen Zahlen mit denen des Mitbewerbs lassen sich allgemeine Entwicklungen ableiten und bei unternehmerischen Entscheidungen berücksichtigen. Eine solche branchenspezifische Leistungsschau auf der Basis von belastbarem Datenmaterial für mittlerweile mehr als 300 Branchen ist direkt auf dem PC verfügbar. Dazu hat die Nürnberger DATEV eG das Programm Kanzlei-Rechnungswesen um die Funktion Branchenauswertung erweitert.

Das Fundament für die Durchschnittswerte liefern im DATEV-Rechenzentrum gespeicherte Buchführungen von rund einer Million Unternehmen. Damit nutzt die Software den mit Abstand größten und aktuellsten Datenpool dieser Art in Deutschland. Da die Branchendaten auf tatsächlich gebuchten Werten beruhen, sind Unschärfen ausgeschlossen, wie sie bei in Umfragen erhobenen Vergleichszahlen unweigerlich auftreten. Die ausgewählten Vergleichswerte werden direkt in das Programm Kanzlei-Rechnungswesen eingelesen und in eine betriebswirtschaftliche Auswertung integriert.

Neben dem klassischen tabellarischen Vergleich zwischen zu betrachtendem Unternehmen und Branche stehen monats- oder quartalsweise weitere Darstellungsformen zur Verfügung. Die Gesamtübersicht-Auswertungen liefern einen Überblick über die Kosten- und Ertragsstruktur innerhalb einer Branche nach Umsatzklasse, Sparte, Bundesland und Region sowie Rechtsform. Während Unternehmen derselben Branche bei anderen Umsatzklassen oft unterschiedliche Strukturen besitzen, spielen regionale Unterschiede häufig bei der Beurteilung von Personal- und Raumkosten eine wichtige Rolle.

Alle Auswertungen können auch grafisch aufbereitet werden, so dass größere Abweichungen auf den ersten Blick zu erkennen sind. Für die wichtigsten Branchen lässt sich auch ein Branchenüberblick erstellen, der auf einer Seite die wichtigsten Informationen zu Umsatzstruktur, regionalen Unterschieden und zum Vergleich des Unternehmens mit der Branche zusammenfasst.

Pressekontakt:
DATEV eG
Benedikt Leder
Telefon 0911 276-1246
benedikt.leder@datev.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.datev.de/presse
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Helmholtz International Fellow Award for Sarah Amalia Teichmann

20.01.2017 | Awards Funding

An innovative high-performance material: biofibers made from green lacewing silk

20.01.2017 | Materials Sciences

Ion treatments for cardiac arrhythmia — Non-invasive alternative to catheter-based surgery

20.01.2017 | Life Sciences