Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Galileo telematisches Multitalent made in Europe

19.09.2006
Interview mit "Mr. Galileo" Rainer Grohe, Executive Director von GALILEO Joint Undertaking

Herr Grohe, was genau ist Galileo?

Galileo ist ein in Europa entwickeltes, satellitengestütztes Navigationssystem für ausschließlich zivile Zwecke. Es besteht aus 30 Satelliten auf drei Umlaufbahnen, die rund 32.200 km von der Erdoberfläche entfernt liegen.

Das besondere an Galileo: Es wird von einem privaten Konzessionär errichtet und betrieben, der zwei Drittel der Errichtungskosten trägt. Die Betriebskosten werden dann über den Verkauf von Signalen und Diensten erwirtschaftet.

... mehr zu:
»GPS »Galileo »Multitalent »Rettungsdienst

Und in welchen Bereichen kann Galileo eingesetzt werden?

"Der potentielle Anwendungsbereich des Systems ist extrem groß. Es kann nicht nur ganz klassisch für KFZ-Navigationssysteme genutzt werden, sondern z.B. auch in der Luftfahrt. Mit Galileo wird sich die Verkehrssicherheit erhöhen, die Fahrzeiten werden gesenkt und damit wird auch Kraftstoff gespart. Und davon profitiert wiederum der Umweltschutz.

Doch Galileo kann noch in ganz anderen Lebensbereichen eingesetzt werden: Z.B. bei der Führung von blinden Menschen, der Unterstützung von Rettungsdiensten oder im Vermessungswesen. Neben all den Anwendungsmöglichkeiten die wir bereits kennen, werden noch viele hinzukommen, die wir uns heute noch gar nicht vorstellen können. Die Entwicklung wird analog zu der beim PC vor 20 Jahren verlaufen."

Was unterscheidet Galileo von GPS:

"Das amerikanische GPS-System wurde primär für militärische Zwecke entwickelt. Sein offenes Signal ist relativ ungenau und kann verfremdet werden. Galileo hingegen ist ausschließlich für private Anwendungen konzipiert und wird weltweit mit gleich hoher Präzision verfügbar sein. Galileo wird fünf unterschiedliche Dienste anbieten: den offenen, den kommerziellen und den sicherheitskritischen Dienst, der z.B. im Luftverkehr genutzt werden kann.

Darüber hinaus wird es auch einen öffentlich regulierten Dienst für staatliche Zwecke der EU-Mitgliedsstaaten und einen Such- und Rettungsdienst geben. Beim offenen Signal werden Galileo und GPS übrigens kooperieren: beide Signale werden über einen Receiver empfangen und stehen kostenfrei zur Verfügung."

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: GPS Galileo Multitalent Rettungsdienst

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics