Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit erste High Power-WLAN-Geräte für A- und G-Standard

10.03.2006


Power Routing im Verbund: Buffalo bringt zur CeBIT weltweit erste High Power-WLAN-Geräte für A- und G-Standard auf den Markt



Buffalos neuer Wireless A&G High Power Smart Router und dazugehöriger USB-Adapter sind speziell für den Austausch multimedialer Inhalte konzipiert und bieten dabei enorm hohe Reichweiten und Geschwindigkeiten



Der Netzwerk- und Speicherspezialist Buffalo Technology präsentiert mit dem neuen A&G High Power Wireless Cable/DSL Smart Router WHR-HP-AG108 und dem dazugehörigen Wireless A&G High Power USB Adapter WLI-U2-AG108HP zwei neue Modelle der AirStation-Serie. Die für den KMU-Markt und den professionellen Anwender konzipierten Geräte vereinen die Vorteile zweier Standards für die drahtlose Datenübertragung: den weit verbreiteten 802.11b/g- Standard zur klassischen WLAN-Nutzung wie E-Mail oder Internet-Browsing und den 802.11a-Standard, der optimal für die Übertragung großer Datenmengen und multimedialer Inhalte geeignet ist. Die neuen High-Power-Modelle mit Signal verstärkender Antenne sorgen zudem dafür, dass Funklöcher im WLAN-Netzwerk der Vergangenheit angehören und Übertragungen über große Distanzen hinweg zum Kinderspiel werden.

802.11a - gekonnte Ausweichmanöver für störungsfreien Datenaustausch

Der neue Router und der USB-Adapter sind mit dem Super AG®-Chipsatz des Herstellers Atheros ausgestattet und arbeiten, im Gegensatz zu reinen 802.11g- Geräten, im Frequenzbereich von 5 GHz. Das bietet Vorteile für vielerlei Anwendungen: Im professionellen Umfeld sorgt das neue Modell für einen störungsfreien Datenaustausch zwischen verschiedenen Nutzern oder Nutzergruppen, da Interferenzen oder Überlastungen bei der Funkübertragung einfach eliminiert werden. So können in einem Unternehmen eigene Mitarbeiter beispielsweise im 802.11a-Frequenzbereich senden und empfangen, während eine zweite, externe Nutzergruppe wie beispielsweise Besucher, gleichzeitig auf den klassischen 802.11g-Standard zurückgreift. Ein zusätzlicher Vorteil in der professionellen Anwendung zeigt sich bei der Übertragung großer Datenvolumina wie etwa animierter Präsentationen. Im Consumer-Bereich überzeugt der neue A&G-Router vor allem durch seine Fähigkeit, multimediale Daten wie Musik, Fotos oder Videos schnell und unkompliziert auszutauschen. Auch hier funktioniert der Datentransfer ohne Störungen durch andere G-Router, da der Benutzer mit dem neuen Buffalo-Router einfach auf den weniger verbreiteten Standard 802.11a ausweichen kann.

Verfügbarkeiten, Preise und Garantien

Der AirStation A&G High Power Wireless Cable/DSL Smart Router (WHR-HP-AG108) ist ab sofort zu einem Preis von 94,99 Euro und der AirStation A&G High Power Wireless Cable/DSL USB-Adapter (WLI-U2-AG108HP) zu einem Preis von 69,99 Euro erhältlich (unverbindliche Preisempfehlungen inklusive 16 % Mehrwertsteuer). Buffalo gewährt auf seine Produkte eine Garantie von 24 Monaten.

High Power A&G Wireless Smart Router WHR-HP-AG108 - Die Vorteile im Überblick:

- 802.11a und 802.11g: Dual-Band-Technologie (2,4 und 5 GHz) für störungsfreien Datenaustausch sowie die Übertragung multimedialer Inhalte und großer Datenpakete
- High Power: extrem hohe Sendeleistung mit 84 mW
- verbesserte Antenne für sehr große Reichweite
- extrem schnelle Übertragungsgeschwindigkeit - bis zu 50% schneller als 802.11g
- Router- und Bridge-Modus
- Smart Routing für die automatische Konfiguration der Internetverbindung
- AOSS für WLAN-Sicherheit auf Knopfdruck

High Power A&G Wireless USB-Adapter WLI-U2-AG108HP - Die Vorteile im Überblick:

- 802.11a und 802.11g: Dual-Band-Technologie (2,4 und 5 GHz) für störungsfreien Datenaustausch sowie die Übertragung multimedialer Inhalte und großer Datenpakete
- verbesserte Antenne für die Überwindung toter Punkte besonders bei größeren Entfernungen zum Access Point
- Standfuß zur flexiblen Aufstellung
- AOSS für WLAN-Sicherheit auf Knopfdruck

Buffalo Technology finden Sie auf der CeBIT in Halle 15 auf Stand C56. Gerne steht Ihnen das Buffalo-Team auch für Interviews auf der CeBIT zur Verfügung. Zur Vereinbarung von Interviewterminen wenden Sie sich bitte an Wolfgang Puff von Kaltwasser Kommunikation (E-Mail buffalo@kaltwasser.de oder Tel 0911-530630).

Ansprechpartner für die Redaktion:
Kaltwasser Kommunikation
Wolfgang Puff / Stefan Pohl / Barbara Hoffmann
E-Mail: buffalo@kaltwasser.de

Den deutschen Markt fest im Blick: Buffalo bietet umfangreichen deutschen Support

Der japanische Netzwerk- und Speicherspezialist Buffalo Technology stärkt sein Engagement im deutschen Markt und stattet seine neuen NAS-Speicher-Produkte mit deutscher Firmware und deutschen Softwaretools aus. Damit unterstreicht Buffalo seine Bemühungen, Produkte mit hoher Bedienerfreundlichkeit und hohem Kundennutzen zu entwickeln. So präsentiert Buffalo auf der CeBIT mit den NAS-Speichern TeraStation Pro, TeraStation Home Server und der LinkStation HomeServer drei Geräte mit deutscher Benutzeroberfläche. Auch im Bereich seiner USB-Speicher legt Buffalo einen großen Fokus auf die Anforderungen der Benutzer und bietet den Anwendern eine Sicherheitssoftware in deutscher Sprache. Auf der CeBIT in Halle 15, Stand C56 werden neben den Speicher-Produkten auch zahlreiche Neuigkeiten aus den Bereichen WLAN und Multimedia erlebbar sein.

Anwenderfreundlichkeit auf der ganzen Linie

Im Netzwerk-Bereich lässt Buffalo seine neusten WLAN-Router, darunter auch den High Power Router WHR-HP-G54 für hohen Datentransfer bei großen Reichweiten, und den Smart Router WHR-G54S dank deutscher Firmware deutsch sprechen. Auch das Konfigurationstool für Buffalos einzigartiges AOSS-System (AirStation One-Touch-Secure-System) gibt es ab sofort erstmals auch in deutscher Sprache. Das macht die "Sicherheit per Knopfdruck" von AOSS noch anwenderfreundlicher. Buffalo wird auch weiterhin auf die Bedürfnisse seiner Kunden eingehen und plant, in Zukunft alle seine Netzwerk- und Speicherprodukte mit deutscher Benutzeroberfläche und Software-Tools auszustatten. Alle Buffalo Produkte werden zudem nach wie vor mit deutscher Kurzanleitung und Verpackung ausgeliefert, vom Router über die NAS-Speicher bis hin zum USB-Flash-Speicher.

Der Büffel spricht deutsch

Buffalo bietet seinen Kunden einen umfangreichen deutschsprachigen Support. So werden auf der Homepage Informationen zum Unternehmen, zum Händlerservice oder zu den Produkten mit Downloads aller relevanten Informationen, wie Datenblätter oder Handbücher, angeboten. Buffalo bietet ebenso einen deutschsprachigen Vor-Verkaufs-Kundendienst. Alle Informationen hierzu können auf der deutschen Website unter www.buffalo-technology.de abgerufen werden. Auch nach dem Kauf ist der Kunde mit Buffalo bestens beraten, denn: Hier bietet der japanische Technologiekonzern unter der Telefonnummer 00353 61 70 80 50 einen kostenlosen deutschsprachigen Technik-Support für seine Kunden.

Fokus auf den deutschen Markt

"Wir freuen uns sehr über unser erfolgreiches erstes Jahr auf dem deutschen Markt", so Hans Georg Hesse von Buffalo Technology Deutschland. "Auch in Zukunft wollen wir auf dem deutschen Markt weiter wachsen. Deswegen orientieren wir uns bei der Entwicklung neuer Produkte stark an den Anforderungen unserer deutschen Kunden - deutsche Benutzeroberflächen und deutschsprachiger Support sind dafür ein deutliches Zeichen. Ziel ist es, jedem Anwender, ob aus dem professionellen oder Heimumfeld, ein Produkt zur Hand zu geben, das seine Bedürfnisse zu 100 Prozent erfüllt. Die einfache Bedienbarkeit unserer Speicher-, Netzwerk- oder Multimedia-Produkte steht dabei absolut im Vordergrund".

Buffalo Technology finden Sie auf der CeBIT in Halle 15 auf Stand C56. Gerne steht Ihnen das Buffalo-Team auch für Interviews auf der CeBIT zur Verfügung. Zur Vereinbarung von Interviewterminen wenden Sie sich bitte an Wolfgang Puff von Kaltwasser Kommunikation (E-Mail buffalo@kaltwasser.de oder Tel 0911-530630).

Ansprechpartner für die Redaktion:
Kaltwasser Kommunikation
Wolfgang Puff / Stefan Pohl / Barbara Hoffmann
E-Mail: buffalo@kaltwasser.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.buffalo-technology.de.
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: A&G Buffalo Datenaustausch POWeR Router Smart Technology USB-Adapter Wireless

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie