Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Release der Infor Discrete Manufacturing Essentials for Automotive fährt voraus

08.03.2006


Neue Version der Branchen-Softwarelösung ermöglicht der Automobilzulieferindustrie größtmögliche Flexibilität auf Basis von SOA



Infor kündigt eine neue Version der Infor Discrete Manufacturing Essentials Suite für Automobilzulieferer an. Das Nachfolge-Release der umfassenden Branchenlösung Infor XPPS, die derzeit von 17 der 25 größten Tier-1-Zulieferer eingesetzt wird, macht sich das Konzept einer Service-orientierten Architektur (SOA) zunutze. Damit verleiht Infor seinen Kunden in der Automobilzulieferbranche größtmögliche Flexibilität, um schnell auf wechselnde Marktanforderungen reagieren zu können. Das neue Release wird den Namen "Infor ERP Xpert" tragen und enthält zusätzlich die neue Infor Global Financials Version.



Mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Automobilzuliefererindustrie flossen in die neue Lösungsvariante der Infor Manufacturing Essentials ein. Infor hat sich dabei insbesondere auf die jüngsten Anforderungen an Zulieferer konzentriert, um beste Kompatibilität zu den Standards der Branche zu erreichen. Mehr als 40 neue Funktionen und Module in den Bereichen Enterprise Performance Management, Supply Chain Management, Automotive Customer Management (EDI & Web Collaboration), Enterprise Ressource Planning und Financial Management helfen, branchenspezifische Prozesse noch exakter abzudecken.

Großer Wert wurde bei der neuen Releaseversion auf die Automotive-Logistikstandards gelegt, wie beispielsweise Streckengeschäft, Konsignationslager und Multi-Site-Management. Neu ist auch das ergonomisch gestaltete Userinterface, das zusammen mit dem Fraunhofer Institut erarbeitet wurde und auch als Grundlage für alle weiteren Infor Neuentwicklungen dienen wird.

Ganz klar im Fokus der neuen Infor Manufacturing Essentials Lösung stehen Automobilzulieferer, die sich den Herausforderungen der Internationalisierung stellen müssen. So ist im neuen Release eine globale ERP-Serverzentralisierung über unterschiedliche Zeitzonen und verschiedene Sprachräume Asiens, Europas und Amerikas hinweg möglich.

Die enge Integration zu Infor MES stellt sicher, dass aktuell erfasste Betriebsdaten unmittelbar für die weitere Planung zur Verfügung stehen. Für die entsprechende Transparenz aller Prozesse sorgt das neu integrierte Infor Abfrage-Tool iQuery, das eine schnelle, variable Abfrage beliebiger Datenkombinationen ermöglicht und damit die Basis für standort-übergreifendes Reporting schafft.

Zudem hat Infor mit seiner engen Partnerschaft zu IBM dafür gesorgt, dass die Lösung der Infor Discrete Manufacturing Essentials Infor ERP Xpert für Automobilzulieferer mit erschwinglicher Hardware auskommt: Die Lösung ist für den Betrieb auf den preislich attraktiven Zero-Interactive-Modellen der iSeries optimiert.

"Statt branchenübergreifende Businesslösungen aufwändig an die Automobilindustrie anzugleichen, passen sich unsere Lösungen an die branchenspezifischen Gegebenheiten an," sagt Wolfram Schmid, Manager Industry Marketing Automotive von Infor. "In die neue Version der Infor Manufacturing Essentials for Automotive, Infor ERP Xpert für Automobilzulieferer, sind sowohl unser gesammeltes Know-how als auch Wünsche und Anregungen von Kunden sowie aktuelle Marktanforderungen eingeflossen. Die gewählte Technologie-Plattform ist so offen, dass sie Anwendern die nötige Agilität verleiht, der hohen Dynamik in der Automobilbranche zu folgen und sich damit Wettbewerbsvorteile zu verschaffen."

Über Infor:

Infor ist ein globaler Software-Anbieter, der sich ausschließlich darauf fokussiert, erstklassige Unternehmenssoftware-Lösungen für ausgewählte Branchen in der Fertigungsindustrie und im Großhandel anzubieten. Infor liefert integrierte, marktführende Produkte, die die essenziellen Herausforderungen von Unternehmen in den Bereichen Supply Chain Planning, Relationship Management, Demand Management, ERP, Warehouse Management, Marketing-gesteuerter Handel und Business Intelligence adressieren. Mehr Informationen über Infor und das Lösungsportfolio des Unternehmens finden sich unter www.infor.com

Copyright © 2001 - 2006 Infor Global Solutions und/oder deren Tochtergesellschaften oder Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten. Der Name Infor und das Logo sind Markenzeichen und/ oder geschützte

Marken der Infor Global Solutions oder einer Tochtergesellschaft. Alle Rechte vorbehalten. Alle anderen hier genannten Markenzeichen sind das Eigentum der betreffenden Unternehmen.

Kontakt zum Unternehmen:
Infor
Tanja Hossfeld
+49 89 800611-115
tanja.hossfeld@infor.com

Kontakt für die Presse:
LEWIS Global PR
Jutta Schausten
+49 89 173019-11
infor-team@lewispr.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.infor.com

Weitere Berichte zu: Automobilzulieferer Automotiv Discrete ERP Essentials Infor Manufacturing

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterien als Schrittmacher des Darms

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

22.11.2017 | Geowissenschaften