Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

enteo adressiert Software Compliance Management: Neue Lösung für das Lizenzmanagement auf der CeBIT

07.03.2006


Die enteo Software GmbH, führender Hersteller für IT Lifecycle Management-Lösungen, erweitert ihr Portfolio in Richtung Software Compliance Management. Dazu integriert enteo schrittweise eine Compliance Management-Infrastruktur in seine Gesamtarchitektur. In einem ersten Schritt bringt der Softwarehersteller ein neues Produkt für das Lizenzmanagement auf den Markt, das auf der CeBIT 2006 erstmals zu sehen sein wird.



„Unter einer Compliance Management-Infrastruktur verstehen wir die Zusammenführung aller Informationen zur Verwaltung von Software in einer regelbasierten Steuerungs- und Überwachungseinheit. Dadurch kann Software Management a priori nur regelkonform durchgeführt werden. Alle internen und externen Regeln und Vorgaben etwa für Systemkonfigurationen, Verwaltungsprozesse oder auch für Vertragsbindungen werden automatisch eingehalten“, erläutert Stephan Glathe, enteo Geschäftsführer. „Indem wir Compliance Management in unsere Lösungsarchitektur integrieren, bringen wir eine zuverlässige Software Management-Plattform auf den Markt, die für jede Variation modernen Software Managements geeignet ist“, so Stephan Glathe weiter.



Um seinen Kunden leistungsfähige und umfassende Lösungsmodule anbieten zu können, arbeitet enteo mit der WIOR.A Unternehmensberatung zusammen. Inhaber Volker Wiora ist ein Branchenspezialist und unterstützt enteo bei der Software Compliance Management-Initiative sowohl strategisch als auch operativ.

„enteo bestätigt den Trend, dass Konfigurationsmanagement und Prozessmanagement weiter zusammenwachsen müssen, um auch in Zukunft marktgerechte Lösungen zu schaffen“, so Volker Wiora. „Das Besondere an der enteo Vorgehensweise ist, dass die Compliance-Lösung direkt in den Kern des Konfigurationsmanagement integriert wird. Die Einhaltung von Regeln und Vorgaben ist damit von innen heraus sichergestellt. Zuvor konnten Verfahrensfehler und Inkonsistenzen erst während des Validierungsprozesses erkannt werden.“

Mit Hilfe des neuen Produkts erhalten Unternehmen mehr Transparenz über vorhandene und benötigte Softwarelizenzverträge. Das License Compliance Add-On for enteo Inventory wird auf der CeBIT in Halle 3, Stand C46, erstmals vorgestellt und kommt im Frühjahr auf den Markt.

Über die enteo Software GmbH

Die enteo Software GmbH ist deutscher Marktführer* im Systemmanagement. Das Unternehmen bietet eines der umfassendsten Produktportfolios in diesem Segment. Dazu zählen die Softwareverteilung und -installation, die Inventarisierung von Hard- und Software sowie die Fernsteuerung von PCs. Der gesamte IT-Betrieb, sprich Lifecycle, wird berücksichtigt und unterstützt.

Mit enteo Lösungen lassen sich Desktops, Laptops und Server verwalten. Als einziger Hersteller liefert enteo ein Software- und Configuration Management, das sowohl klassische Windows Clients (Rich Clients) als auch Citrix Presentation Server unterstützt.

enteo ist ein international agierendes Unternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart, Deutschland, sowie mit Niederlassungen in Europa und den USA. Es besteht ein weltweites Service- und Vertriebsnetz aus qualifizierten Partnerunternehmen.

Der Einsatz von enteo Lösungen senkt nachweislich die Betriebskosten und forciert einen schnellen Return on Investment. Dank aktueller Sicherheitstechnik werden Netze nachhaltig vor internen und externen Gefahren geschützt. Die Software ist durch hohe Skalierbarkeit sehr anpassungsfähig und unterstützt Unternehmen flexibel bei Wachstum und Expansion.

* Marktstudie "Client Management 2004", deron Systemhaus GmbH

enteo Software GmbH
Jela Grubesa
Corporate Marketing Manager
Gottlieb-Manz-Straße 10
70794 Filderstadt
Tel.: +49 (0)711 340190-262
Fax: +49 (0)711 340190-200
E-Mail: jela.grubesa@enteo.com

dieleutefürkommunikation
Michaela Schwab
Redaktion
Karlstraße 20
71069 Sindelfingen
Tel.: +49 (0)7031 76 88 16
Fax: +49 (0)7031 675 676
E-Mail: mschwab@dieleute.de

Jela Grubesa | enteo Software GmbH
Weitere Informationen:
http://www.enteo.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops