Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multimedia mit MAGIX - Einfach besser kommunizieren

07.03.2006


Im Mittelpunkt des CeBIT-Auftritts von MAGIX stehen neben neuer Software vor allem die Weiterentwicklungen im Bereich iPACE Online Services. iPACE ist MAGIX’ Internet Portal, bei dem der Community-Gedanke rund um Foto-, Video- und Musik-Bearbeitung im Zentrum steht. Das MAGIX-Prinzip, leicht anwendbare, multimediale Rundum-Lösungen für jedermann anzubieten, wird konsequent auf die iPACE Online Services übertragen. Alle Neuheiten werden auf der CeBIT am MAGIX-Stand B18 in Halle 16 präsentiert. In einem Pressegespräch im Convention Center am 9. März wird MAGIX-Vorstandsvorsitzender Jürgen Jaron die Neuheiten vorstellen.



Grenzenlose Kommunikation in der Community

... mehr zu:
»MAGIX »Multimedia »Online »Video »Website


Die Neuentwicklungen im Bereich iPACE Online Services gehen weit über die traditionelle Bearbeitung multimedialer Inhalte am heimischen PC hinaus: heute geht es darum, im weltweiten Austausch Videos, Photos und Musik gemeinsam zu kommunizieren - in der Fachsprache "Personal Rich Media" bezeichnet. Das Motto der diesjährigen CeBIT - "Große Ideen entstehen gemeinsam" - wird somit um die MAGIX-Philosophie ergänzt: Persönliche, multimediale Kommunikation entsteht bei MAGIX auch und vor allem in der Gemeinschaft. Die neuen, deutlich erweiterten iPACE Online-Services von MAGIX gestatten jedem Nutzer den Eintritt in und die Teilnahme an einer weltumspannenden Community. Ob in der MAGIX Community, mit dem MAGIX Online Album, über den MAGIX Podcast Service oder über die mit dem MAGIX Website Service individuell gestalteten Website: iPACE Online Services machen es auf kreative Art möglich, Ideen über alle Grenzen hinweg zu kommunizieren. Und wer dies gerne mobil und von unterwegs machen möchte, dem bieten die neuen MAGIX Mobil Applikationen jegliche Möglichkeit dazu.

Neue MAGIX-Produkte, die verbinden

Der neue MAGIX Website Service erleichtert aktive Kommunikation mit eigener Website. Nach bewährtem Baukastenprinzip kann die eigene Internet-Seite nicht nur gestaltet, sondern auch direkt unter einer frei wählbaren Wunschdomain veröffentlich werden. Die neue Software MAGIX Goya Multimedia regelt die stetig wachsenden Sicherheitsbedürfnisse der Nutzer, indem es auch Online-Schutz für Daten bietet. Eine langersehnte Innovation stellt das neue MAGIX Filme für unterwegs dar: mit dem Programm lassen sich Filme auf mobile Endgeräte übertragen - alle Formate, einfach und schnell. Eine neue Qualität der Handy-Nutzung bieten zudem die MAGIX Mobile Applikationen: Klingeltöne, Musik und Fotos können jetzt mobil auf dem Handy bearbeitet und präsentiert werden. Zu den Neuerungen erscheinen in den nächsten Tagen detaillierte Pressemitteilungen.

MAGIX auf der CeBIT

Vom 9. bis zum 15. März erhalten die CeBIT-Besucher auf dem über 100 Quadratmeter großen MAGIX-Stand in Halle 16 einen Einblick in die Möglichkeiten, die sich dem Nutzer am heimischen PC, unterwegs auf dem Handy und in weltumspannender Kommunikation über das Internet bieten. Fachkundige Mitarbeiter helfen gerne, Fragen zu den multimedialen Angeboten direkt am Rechner zu klären. Die mehrmals am Tag stattfindenden Gewinnspiele und Präsentationen runden den Auftritt für das Publikum ab. Fachpresse und Geschäftspartner werden am Stand von den Mitarbeitern der OEM-Abteilung, der Sales-Abteilung sowie der Public Relations erwartet. Gerne wird in Einzelgesprächen Auskunft über die neuen, integrierten Kommunikationsformen gegeben. Zudem bietet ein Pressegespräch am 9. März von 16.00 bis 17.00 Uhr im Convention Center (Saal 101) die Gelegenheit, die Integration von Multimedia in die tägliche, persönliche Kommunikation mit dem Vorstandsvorsitzenden von MAGIX, Jürgen Jaron, zu erörtern.

Über MAGIX

Die MAGIX AG, Berlin, ist ein international tätiger Anbieter von Software, Online-Diensten und digitalen Inhalten für die Nutzung von multimedialen Produkten und Dienstleistungen in der persönlichen Kommunikation. MAGIX bietet privaten und professionellen Anwendern ein technologisch anspruchsvolles und zugleich benutzerfreundliches Angebot an Software, Online-Diensten und digitalen Inhalten für die Gestaltung, Bearbeitung, Präsentation und Archivierung von digitalen Fotos, Videos und Musik. Gemessen am Absatz von Produkten hatte MAGIX beim Vertrieb von Foto-, Video- und Musiksoftware über den Einzelhandel in Deutschland und verschiedenen anderen europäischen Staaten im Jahr 2005 eine führende Marktstellung und gehörte in den USA zu den drei führenden Marktteilnehmern.

Für weitere Informationen:

MAGIX AG
Dr. Ulrich Hepp - Senior PR Manager
Johannes Barho - MarCom Manager
Michael Frambach - Public Relations
Friedrichstraße 200
10117 Berlin
T: +49-(0)30-29392 -364 / -349 / -362
F: +49-(0)30-29392 -400
E: mailto:uhepp@magix.net
mailto:jbarho@magix.net
mailto:mframbach@magix.net

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.magix.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: MAGIX Multimedia Online Video Website

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Im Focus: Das Proton präzise gewogen

Wie schwer ist ein Proton? Auf dem Weg zur möglichst exakten Kenntnis dieser fundamentalen Konstanten ist jetzt Wissenschaftlern aus Deutschland und Japan ein wichtiger Schritt gelungen. Mit Präzisionsmessungen an einem einzelnen Proton konnten sie nicht nur die Genauigkeit um einen Faktor drei verbessern, sondern auch den bisherigen Wert korrigieren.

Die Masse eines einzelnen Protons noch genauer zu bestimmen – das machen die Physiker um Klaus Blaum und Sven Sturm vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

Technologietag der Fraunhofer-Allianz Big Data: Know-how für die Industrie 4.0

18.07.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - September 2017

17.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext

20.07.2017 | Förderungen Preise

Von photonischen Nanoantennen zu besseren Spielekonsolen

20.07.2017 | Physik Astronomie

Bildgebung von entstehendem Narbengewebe

20.07.2017 | Biowissenschaften Chemie