Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Prototyp des ersten virtuellen Reiseführers auf der CeBIT

03.03.2006


Navigation wird zum Travel Scouting / Fotos, bewegte Bilder, dreidimensionale Kartographie, Hörstücke und Soundeffekte


MERIAN scout zeigt auf der CeBIT 2006 eine Demoversion des ersten virtuellen Reiseführers der Welt, der Navigation, Reiseführung und AudioGuide verbindet. Der MERIAN scout NAVIGATOR informiert über die touristischen Angebote, Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps der Umgebung, nachdem er per GPS den Standort des Nutzers identifiziert hat. Die Inhalte werden entsprechend der Reisesituation (Autofahrt, Stadtrundfahrt, Spaziergang, Besichtigung etc.) ausgewählt und angeboten. Die ursprünglich gedruckten und dann digitalisierten Textinformationen werden mit dieser neuen Applikation zu multimedialem Leben erweckt - mit Fotografien, bewegten Bildern, dreidimensionaler Kartographie, sowie vertonten Texten und Soundeffekten.

DriveBy-AudioGuide


Fährt man in der Nähe einer Sehenswürdigkeit vorbei, bietet das System einen DriveBy-AudioGuide an: Auf Knopfdruck wird ein kurzes Hörstück zum Thema präsentiert. Das funktioniert auf Autobahnen genau so gut wie auf Landstraßen. Selbstverständlich können Interessierte diesen mehreren Hundert AudioGuides auch wie einem normalen Hörbuch oder Podcast lauschen - unterwegs, im Café oder bei der Reisevorbereitung.

Look-Ahead

Entlang von Routen können durch eine Umgebungssuche Sonderziele (POI = Points of Interest) angezeigt und ausgewählt werden, die innerhalb einer bestimmten Zeit erreichbar sind. Die Reiseführer-Informationen zu Übernachten, Essen & Trinken, Ausgehen, Shopping und Freizeit enthalten alle wichtigen Service-Infos, Beschreibungen, redaktionelle Tipps und Bewertungen und jetzt auch Bilder. Alle gewählten Einträge beinhalten Hinweise auf verwandte und ähnliche Inhalte.

Die Angebote des Reiseführers können in einem Schritt als Ziel oder Zwischenziel für die Navigation und Routenplanung verwendet werden. Außerdem kann man sie mit einem Lesezeichen versehen, um sich eine persönliche Liste von Hotels, Restaurants, Sehenswürdigkeiten und anderen Zielen zusammenzustellen.

Auch die Menüstruktur und Benutzerführung zeichnen sich durch einfache Handhabung aus. Durch den mit einer Hand zu bedienenden Touchscreen wird das Schmökern im virtuellen Reiseführer kinderleicht. Die innovative Benutzeroberfläche wurde zusammen mit frog design entwickelt. Der neue MERIAN scout NAVIGATOR verwendet für die Führung zum Reise- oder Freizeitziel die Navigationssoftware von Destinator Technologies und wird Ende des Jahres auf den Markt kommen.

MERIAN scout / iPUBLISH
Die iPUBLISH GmbH bündelt alle Aktivitäten der Ganske Verlagsgruppe im Bereich der elektronischen Medien. Mit Marken wie MERIAN, PRINZ, oder DER FEINSCHMECKER ist die iPUBLISH GmbH einer der führenden Anbieter Deutschlands für virtuelle Reiseführung und Reiseberatung. iPUBLISH bietet umfängliche und maßgeschneiderte Lösungen für Plattformen wie Autonavigationssysteme, Telematik, Personal Digital Assistant (PDA), Mobiltelefonie oder Internet. Unter der Marke MERIAN scout legt iPUBLISH digitale Reiseführer für alle gängigen Navigationssysteme auf.

Ansprechpartner
Ariane Hecker
Marketing&Kommunikation
iPUBLISH GmbH
Telefon: (0 89) 45 00 07-6 66
Telefax: (0 89) 45 00 07-2 22
ariane.hecker@ipublish.de

Thomas C. Knodt
Knodt PR
Telefon: (02 01) 10 98 96-6
Telefax: (02 01) 10 98 96-8
thomas@knodt-pr.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Audioguide MERIAN Navigation Reiseführer Sehenswürdigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterien als Schrittmacher des Darms

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

22.11.2017 | Geowissenschaften