Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens, BenQ-Siemens und Fujitsu Siemens Computers zeigen auf der CeBIT 2006

24.02.2006


Auf der CeBIT 2006 präsentiert Siemens modernste Kommunikationslösungen, die ihren Kunden eine effektivere Gestaltung ihrer Arbeitsabläufe und neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen. Mit neuen Gigaset-Produkten für die Internettelefonie zu Hause spricht Siemens neu auch Verbraucher an, denen bisher der Zugang zu Voice-over-IP (VoIP) zu technisch erschien. Die neue Handymarke BenQ-Siemens wird gleich sieben neue Geräte vorstellen. Ausserdem zeigt Fujitsu Siemens Computers die neusten Produkte und Lösungen aus den Bereichen Digital Home, eGovernment, Business Notebooks und Handhelds.


Gemeinsam mit Kunden zeigt Siemens, wie branchenspezifische Arbeitsläufe durch eingebettete IP-Kommunikation erheblich optimiert und beschleunigt werden können. Ein ganzes Portfolio an Produkten wird auf der CeBIT 2006 in der Halle 26 am Stand A31 den Interessenten vorgestellt. Darunter auch das HiPath BizIP, an welches bis zu 16 BizIP 410-Telefone an das Firmen-LAN angeschlossen werden können. Zum ersten Mal wird das SIP-Softswitch HiPath 8000 in der neuen 2.0 Version gezeigt. Die stufenlos skalierbare IP-Kommunikationslösung sorgt für Investitionssicherheit und ermöglicht die flexible Anpassung an den Kommunikationsbedarf im Unternehmen. Auch ausgestellt ist das HBSS-Portal von Siemens. HBSS steht für HiPath Business Services Suite. Mit Hilfe dieses Portals können Firmen ihren Mitarbeitern schnellen Zugriff auf ihre Geschäftsdaten verschaffen. Es eignet sich besonders für KMU’s mit vielen Aussendienstmitarbeitern oder für Selbstständige, die oft unterwegs sind. Auch Siemens Business Services (SBS) führen auf der CeBIT ihre neusten Lösungen vor. Unter anderem zeigen sie, wie sich durch die berührungslose Funktechnologie RFID (Radio Frequency Identification) mehr Sicherheit für den Bürger erreichen lässt. Ebenso demonstrieren sie ein PKI (Public Key Infrastructure) - Szenario, ein Check-in und Boarding am Flughafen per Fingerprint sowie die Interoperabilität von Ausweisen.

Neue Gigaset-Produkte für Zuhause


Mit einfach zu bedienenden Produkten aus der Gigaset-Familie, für die man nicht mal einen PC braucht, wird die neue, kostengünstige Art zu telefonieren attraktiv. Vorgestellt wird unter anderem das Gigaset C450 IP, ein DECT-Schnurlostelefon mit integrierter Voice-over-IPFunktionalität. Das Hybridmodell hat einen Festnetz- sowie einen LAN-Anschluss und lässt sich wie ein herkömmliches Telefon bedienen. Fernsehen „on demand“ wird mit neuen Settopboxen Realität. Ob Kabelanschluss, Satellit, Antenne oder Internet, für jede Empfangsart gibt es anwenderfreundliche und intelligente Lösungen, die den Nutzern eine vielfältige Programmauswahl sowie Aufnahme- und Speicherfunktionen bieten – und das auch im brillanten HDTV-Format. Auf der diesjährigen CeBIT werden erstmals Gigaset-Home-Control-Produkte verschiedener Partner präsentiert. Damit kann nun auch das vernetzte Haus einfach und kostengünstig realisiert werden.

Sieben Mobiltelefone von BenQ und Neuheiten von Fujitsu Siemens Computers

Der neue Handyhersteller BenQ-Siemens präsentiert an der CeBIT gleich sieben Mobiltelefone. Gezeigt werden neue UMTS- bzw. HSDPA-Geräte, Windows-basierte Handys, integriertes W-LAN und Innovationen im Bereich VoIP per Handy. Ein Messe-Highlight von Fujitsu Siemens Computers wird der Pocket LOOX T sein. Kein anderer Handheld bietet derzeit eine ähnliche Funktionsvielfalt. Im Bereich Digital Home wird Fujitsu Siemens Computers sein „Ease of use“-Konzept präzisieren. Weiter wird das neue High End Business Notebook LIFEBOOK E8110 vorgestellt, das bereits zur CeBIT mit Dual-Core Mobile Prozessor in den Fachhandel kommen soll. Im zweiten Quartal folgen Notebooks mit integrierter HSDPA-, UMTS und W-LAN-Technik, welche dann für die mobile Datenkommunikation keine externen Karten mehr benötigen und auf den Business Notebooks der LIFEBOOKS Serie basieren. Im Bereich eGovernment gewährt Fujitsu Siemens Computers einen Einblick in die Zukunft moderner Verwaltungsarbeitsplätze.

Wichtige Pressetermine

BenQ Pressefrühstück:
Datum: Mittwoch, 8. März, 2006
Zeit: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr (inkl. Frühstück)
Ort: BenQ-Stand C32 in der Halle 26

Siemens Communications Pressetag:
Datum: Mittwoch, 8. März 2006
Zeit: 11:00 bis 18:00 Uhr (inkl. Frühstück im 2. Stock)
Ort: Siemens-Stand A31 in der Halle 26
Ab 17:00 Uhr lädt Siemens zu einem Cocktail am Stand ein.

Siemens Gigaset Pressekonferenz:
Datum: Donnerstag, 9. März 2006
Zeit: 9:00 bis 10:00 Uhr
Ort: Kongresszentrum, Raum Heidelberg

Fujitsu Siemens Pressekonferenz:
Datum: Donnerstag, 9. März 2006
Zeit: 11:30 bis 12:15 Uhr
Ort: Fujitsu Siemens-Stand G51 in der Halle 1, Obergeschoss (VIP-Bereich)

Weitere Informationen zu Siemens, BenQ-Siemens und Fujitsu Siemens Computers auf der CeBIT erhalten Sie bei:

Siemens Schweiz AG
Pressestelle
Roland Bischofberger
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Tel: +41 585 585 844
roland.bischofberger@siemens.com

Roland Bischofberger | Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch

Weitere Berichte zu: BenQ-Siemens Business Vision Computers Fujitsu Notebook

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Bindegewebe unter Strom

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Eine Extra-Sekunde zum neuen Jahr

08.12.2016 | Physik Astronomie

Wenn der Fluss krank ist – Fachseminar zu Gewässerökologie und Gewässerschutz

08.12.2016 | Seminare Workshops