Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Moderne Handyapplikationen

22.02.2006


Münchner Unternehmen Zesium mobile sorgt bei der CeBIT mit eBay-, WM- und Blogging-Client für Furore



München - Präsentation der neuen Anwendungen auf der CeBIT: Gemeinschaftsstand Serbien/Montenegro (Halle 4, Stand A 68) am Donnerstag, den 9. März um 17 Uhr mit anschließender Feier und serbischen Snacks

... mehr zu:
»Endgerät »Handy »Handyportal »ZESIUM


Stand "Bayern innovativ" (Halle 9, Stand B 20) am Freitag, den 10. März um 17 Uhr mit anschließendem Bieranstich

Anmeldung unter 0611/973150 oder unter team@dripke.de

Das bayerische Unternehmen Zesium mobile, Entwicklungs- und Beratungsteam für anspruchsvolle mobile Anwendungen, präsentiert auf der diesjährigen CeBIT am Stand "Bayern Innovativ" (Halle 9, Stand B 20) gleich drei neue Applikationen für das Handy: Zum einen die aktuelle Version des "mBid24" für die Schnäppchenjagd bei eBay, zum anderen "WMmobil", das Handyportal für das größte Ereignis dieses Jahr in Deutschland - und schließlich "Blog2Go", mit der Bloggingfreunde ab sofort auch mit mobilen Endgeräten die verschiedensten Inhalte im Internet erzeugen, editieren, versenden und speichern können.

Die neueste Version des mBid24-Clients, einer Java J2ME-Applikation, ist nunmehr auf verschiedenen Endgeräten nutzbar. "Mit mBid24 können Schnäppchenjäger genauso wie im Internet mit dem Handy Artikel suchen, beobachten und ihre Gebote abgeben", sagt Zesium-Geschäftsführer Joachim Permien. Aufgrund der verwendeten graphischen Oberfläche hat der Nutzer das Gefühl, als ob er sich im größten und bekanntesten Online-Auktionshaus befindet. Um alle gewohnten eBay-Elemente nutzen zu können, ist zuvor eine Registrierung unter www.mbid24.de notwendig.

Mit "WMmobil" hat der wahre Fußballfan die Weltmeisterschaft diesen Sommer immer dabei und ist jederzeit und an jedem Ort mit den aktuellsten Informationen und natürlich auch den letzten Resultaten versorgt. "Durch den Zugriff auf einen Server ist der Benutzer nahezu live über Tore, Elfmeter, Platzverweise und Verletzungen im Bilde", so Joachim Permien. Das ist aber noch lange nicht alles: Die Handyoberfläche und das Benutzermenü lassen sich individuell auf das beim Turnier favorisierte Team abstimmen und als Klingelton die entsprechende Nationalhymne einstellen. Über vorprogrammierte Links gelangt der Fußballfreund auf Fanseiten im Internet. Außerdem kann der Fortlauf des Wettbewerbs zu jedem Zeitpunkt simuliert werden.

"Blog2Go" ermöglicht schließlich das Einstellen von Berichten, Bildern und Filmen in Blogging-Communities (vorinstalliert sind www.20six.net und www.phlog.net) - mit dem Handy, 24 Stunden am Tag und ganz gleich, wo man sich gerade aufhält. Nutzer müssen sich einfach bei einer Community anmelden und über einen gültigen Blog-Account verfügen. Anschließend lässt sich der Blog mittels Benutzername und Passwort auf das Mobiltelefon herunterladen. "Blogging ist die Informationsquelle der Zukunft", ist Joachim Permien überzeugt. "Mit der Möglichkeit, Inhalte auch über das Handy ins Netz zu stellen, wird es nun noch einfacher, Gedanken mit anderen auszutauschen und Neuigkeiten direkt zur Verfügung zu stellen."

Das Unternehmen mit Sitz in München hat schon in der Vergangenheit mit seinen Ideen und Entwicklungen im Bereich mobiler Applikationen immer wieder auf sich aufmerksam gemacht. Neben der Entwicklung von Anwendungen für das Handy in München und der Tochtergesellschaft in Novi Sad (Serbien) hat sich das Zesium-Team als Kompetenzzentrum in Sachen Handy-Technologie etabliert und treibt seine Forschung stetig voran, um die Fachkompetenz für die Bedienung des Marktes mit nachgefragten und modernen mobilen Anwendungen zu nutzen.

ZESIUM mobile ist ein internationales Entwicklung- und Beratungsteam für anspruchsvolle mobile Anwendungen, das die technischen Grenzen von Handys, Smartphones, Funkorganizern und PDAs auslotet. Gerätehersteller, Netzbetreiber, Handyportale und Systemhäuser wie bspw. Siemens nutzen die Expertise und die Ressourcen von ZESIUM mobile, um in kurzer Zeit Software höchster Qualität zu erhalten. Viele Programme von ZESIUM mobile bringen neue Funktionen in die mobile Welt, die zuvor als undenkbar galten.

Weitere Informationen:

ZESIUM mobile GmbH,
Candidplatz 13, 81543 München,
Tel. 089 / 622867-0,
E-Mail: info@zesium.com,

Presse-Agentur:
Team Andreas Dripke,
Tel. 0611 / 973150,
E-Mail: team@dripke.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.zesium.com
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Endgerät Handy Handyportal ZESIUM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten