Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Highlights aus dem Bereich "Digital Equipment & Systems" - Teil 3

21.02.2006


Elektronischer Butler hilft im Haushalt



Ein Miniroboter vereinigt in sich die neuesten Forschungstechnologien eines ganzen Unternehmens. Dazu gehören die Bereiche Biometrie, in diesem Fall die Sprach- und Gesichtserkennung, die Kommunikations- sowie die Computertechnologie. In den rund 38 Zentimeter kleinen Roboter sind zwei Kameras und vier Mikrofone eingebaut. Licht- und Ultraschallsensoren helfen ihm, Hindernissen auszuweichen, wenn er sich auf seinen Rollen fortbewegt.



Der Roboter, der auf der CeBIT 2006 in Hannover präsentiert wird, ist in der Lage, Gesichter von Personen wieder zu erkennen und sie dann persönlich anzusprechen. So kann er Nachrichten oder kurze Videobotschaften überbringen. Wird der Roboter angesprochen, reagiert er darauf. Er sei sogar in der Lage, sein Verhalten an seine Umgebung und seine Gesprächspartner anzupassen, so der Aussteller. Einsatzmöglichkeiten für den Mini-Roboter sieht der Hersteller unter anderem im Haushalt von Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

NEC Deutschland GmbH, Reichenbachstraße 1, D-85737 Ismaning
Ansprechpartner für die Presse: Ralf Wolf
Halle 2, Stand B24
Tel.: +49 (0)89/96274-260, Fax: +49 (0)89/96274-567
E-Mail: ralf.wolf@de.neceur.com, Internet: de.nec.de

Noch eine Premiere: der erste Brenner für HD DVD

Eine der vielen Premieren auf der CeBIT 2006 ist der - nach Aussage des Herstellers - erste Brenner für hochauflösende DVD, kurz HD DVD. Der neue DVD-Standard besticht durch enorm große Speicherkapazität sowie eine hervorragende Abspielqualität. Hintergrund ist die zunehmende Verbreitung von digitalem TV oder digitalen HD-Videokameras. Damit erstellte Bild- und Tonaufzeichnungen benötigen deutlich höhere Speicherkapazitäten als die herkömmliche DVD.

Die DVDs für den verwendeten blauen Laser hingegen bringen bis zu 64 GB unter. Damit können auch großformatige, hochauflösende Kinofilme oder Bilder und Videos von Digitalkameras problemlos auf HD-DVD gebrannt werden. Die Brenner sind abwärtskompatibel und somit auch in der Lage, herkömmliche CD- und DVD-Formate zu brennen und abzuspielen. Der Hersteller weist zudem darauf hin, dass nur mit HD DVD der Einsatz von Slimline-Brennern für Notebooks möglich sei.

NEC Deutschland GmbH, Reichenbachstraße 1, D-85737 Ismaning
Ansprechpartner für die Presse: Ralf Wolf
Halle 2, Stand B24
Tel.: +49 (0)89/96274-260, Fax: +49 (0)89/96274-567
E-Mail: ralf.wolf@de.neceur.com, Internet: de.nec.de

Intelligente Videoüberwachung bringt mehr Sicherheit

Die neu entwickelte Kamera kann zwischen Personen und Fahrzeugen unterscheiden. Sie erkennt unbeaufsichtigt zurückgelassene Gegenstände und verdächtige Verhaltensmuster. Ein solch intelligentes Videokontrollsystem wird auf der CeBIT 2006 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Leistungsfähige Video-Algorithmen analysieren die von CCTV-Kameras eingefangenen Daten und werten diese in Echtzeit aus. Im Falle einer Sicherheitsverletzung löst das integrierte Management automatisch Alarm aus. Die intelligente Software bietet eine große Auswahl an definierten Verhaltensmustern. Dazu gehören eine erweiterte Perimeterüberwachung, Tailgating-Szenarien sowie das Erkennen von unbeaufsichtigt zurückgelassenen Gegenständen.

Einsatzbereiche des Videosystems sind sicherheitskritische Gebäudekomplexe, wie beispielsweise Flughäfen. Das System unterstützt, so der Aussteller, alle gängigen mobilen Kommunikationsgeräte. Eine schnelle und günstige Integration in bereits vorhandene Kamerasysteme sei möglich, Standard-IT- oder Biometrielösungen sind schnell und einfach realisierbar.

NEC Deutschland GmbH, Reichenbachstraße 1, D-85737 Ismaning
Ansprechpartner für die Presse: Ralf Wolf
Halle 2, Stand B 24
Tel.: +49 (0)89/96274-260, Fax: +49 (0)89/96274-567
E-Mail: ralf.wolf@de.neceur.com, Internet: de.nec.de

Tastatur mit Telefon und Kopfhörer

Eine Weltneuheit auf dem Telefonsektor erwartet die Besucher der CeBIT 2006 in Hannover: Ein Aussteller präsentiert eine Voice-over-IP-Tastatur mit integriertem Telefon und Audio-Anschluss für Kopfhörer. Das Keyboard bietet eine verbesserte Klangqualität bei Skype, MSN, Yahoo Message und QQ. Net2phon wird durch eine digitale Soundkarte unterstützt mit einem Schalter kann der Anwender zwischen der Audio- und der Telefonfunktion hin- und herschalten.

Vorhanden sind zudem eine Lautsprecheinrichtung und Lautstärkeregler sowie ein USB-Anschluss. Die Tastatur verfügt über acht Office-Tasten und fünf Multimedia-Schnelltasten.

A4 Tech Co. Ltd., 6F, No. 108 Min-Chuan Road, TW-231 Hsin-Tien, Taipei
Ansprechpartner für die Presse: Herwig Dunzendorfer
Halle 19, Stand C25
Tel.: +49 (0)6732/916441, Fax: +49 (0)6732/916440
E-Mail: herwig@a4tech.de, Internet: www.a4tech.de

So macht Multimedia wirklich Spaß

Ein Mainboard für kompaktes Digital Home, das die Intel Viiv Technologie unterstützt, wird auf der CeBIT 2006 präsentiert. Das Mainboard verfügt über ein kompaktes Mikro-ATX-Format und basiert auf dem 945GT Chipsatz. Es hat die ’Intel Viiv Technologie Zertifizierung’ und ist somit für aktuelle Multimedia-Anwendungen geeignet.

Asus Computer GmbH, Harkortstraße 25, D-40880 Ratingen
Ansprechpartner für die Presse: Holger Schmidt
Halle 2, Stand A12
Tel.: +49 (0)2102/5609150, Fax: +49 (0)2102/56094150
E-Mail: holger_schmidt@asus.com, Internet: www.asus.de

Ideale Einbindung des PC in den Arbeitsplatz

Dass modernes Computer-Equipment und ein ästhetischer Arbeitsplatz kein Widerspruch sein müssen, beweist ein Aussteller auf der CeBIT 2006. Das Computergehäuse samt Kabelsalat verschwindet bei dieser Lösung im Inneren des präsentierten Schreibtisches, der An-und Ausschalter sowie die Zugänge für USB und DVD bleiben trotzdem gut erreichbar.

Der Schreibtisch ist stabil, Platz sparend und lässt PC-Dieben kaum eine Chance. Die Höhenverstellung erfolgt über einfachen Tastendruck. Der Schreibtisch ist in vielen Materialien gefertigt, einschließlich Holz, Glas und einem speziellen Kunststoff. Die Kunststoffvariante ist in mehr als hundert verschiedenen Farben erhältlich.

Powerdesk International Ltd., Unit 8F, Godalming Business Center, Woolsack Way, GB-GU7 1XW Godalming, Surrey
Ansprechpartnerin für die Presse: Therese Walters
Halle 1, Stand F87
Tel.: +44/1483/421646, Fax: +44/1483/410151
E-Mail: therese@powerdesk.com, Internet: www.powerdesk.com

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik

21.08.2017 | Veranstaltungen

DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer IPM präsentiert »Deep Learning Framework« zur automatisierten Interpretation von 3D-Daten

22.08.2017 | Informationstechnologie

Globale Klimaextreme nach Vulkanausbrüchen

22.08.2017 | Geowissenschaften

RWI/ISL-Containerumschlag-Index erreicht neuen Höchstwert

22.08.2017 | Wirtschaft Finanzen