Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Highlights aus dem Bereich "Digital Equipment & Systems" - Teil 3

21.02.2006


Elektronischer Butler hilft im Haushalt



Ein Miniroboter vereinigt in sich die neuesten Forschungstechnologien eines ganzen Unternehmens. Dazu gehören die Bereiche Biometrie, in diesem Fall die Sprach- und Gesichtserkennung, die Kommunikations- sowie die Computertechnologie. In den rund 38 Zentimeter kleinen Roboter sind zwei Kameras und vier Mikrofone eingebaut. Licht- und Ultraschallsensoren helfen ihm, Hindernissen auszuweichen, wenn er sich auf seinen Rollen fortbewegt.



Der Roboter, der auf der CeBIT 2006 in Hannover präsentiert wird, ist in der Lage, Gesichter von Personen wieder zu erkennen und sie dann persönlich anzusprechen. So kann er Nachrichten oder kurze Videobotschaften überbringen. Wird der Roboter angesprochen, reagiert er darauf. Er sei sogar in der Lage, sein Verhalten an seine Umgebung und seine Gesprächspartner anzupassen, so der Aussteller. Einsatzmöglichkeiten für den Mini-Roboter sieht der Hersteller unter anderem im Haushalt von Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

NEC Deutschland GmbH, Reichenbachstraße 1, D-85737 Ismaning
Ansprechpartner für die Presse: Ralf Wolf
Halle 2, Stand B24
Tel.: +49 (0)89/96274-260, Fax: +49 (0)89/96274-567
E-Mail: ralf.wolf@de.neceur.com, Internet: de.nec.de

Noch eine Premiere: der erste Brenner für HD DVD

Eine der vielen Premieren auf der CeBIT 2006 ist der - nach Aussage des Herstellers - erste Brenner für hochauflösende DVD, kurz HD DVD. Der neue DVD-Standard besticht durch enorm große Speicherkapazität sowie eine hervorragende Abspielqualität. Hintergrund ist die zunehmende Verbreitung von digitalem TV oder digitalen HD-Videokameras. Damit erstellte Bild- und Tonaufzeichnungen benötigen deutlich höhere Speicherkapazitäten als die herkömmliche DVD.

Die DVDs für den verwendeten blauen Laser hingegen bringen bis zu 64 GB unter. Damit können auch großformatige, hochauflösende Kinofilme oder Bilder und Videos von Digitalkameras problemlos auf HD-DVD gebrannt werden. Die Brenner sind abwärtskompatibel und somit auch in der Lage, herkömmliche CD- und DVD-Formate zu brennen und abzuspielen. Der Hersteller weist zudem darauf hin, dass nur mit HD DVD der Einsatz von Slimline-Brennern für Notebooks möglich sei.

NEC Deutschland GmbH, Reichenbachstraße 1, D-85737 Ismaning
Ansprechpartner für die Presse: Ralf Wolf
Halle 2, Stand B24
Tel.: +49 (0)89/96274-260, Fax: +49 (0)89/96274-567
E-Mail: ralf.wolf@de.neceur.com, Internet: de.nec.de

Intelligente Videoüberwachung bringt mehr Sicherheit

Die neu entwickelte Kamera kann zwischen Personen und Fahrzeugen unterscheiden. Sie erkennt unbeaufsichtigt zurückgelassene Gegenstände und verdächtige Verhaltensmuster. Ein solch intelligentes Videokontrollsystem wird auf der CeBIT 2006 erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Leistungsfähige Video-Algorithmen analysieren die von CCTV-Kameras eingefangenen Daten und werten diese in Echtzeit aus. Im Falle einer Sicherheitsverletzung löst das integrierte Management automatisch Alarm aus. Die intelligente Software bietet eine große Auswahl an definierten Verhaltensmustern. Dazu gehören eine erweiterte Perimeterüberwachung, Tailgating-Szenarien sowie das Erkennen von unbeaufsichtigt zurückgelassenen Gegenständen.

Einsatzbereiche des Videosystems sind sicherheitskritische Gebäudekomplexe, wie beispielsweise Flughäfen. Das System unterstützt, so der Aussteller, alle gängigen mobilen Kommunikationsgeräte. Eine schnelle und günstige Integration in bereits vorhandene Kamerasysteme sei möglich, Standard-IT- oder Biometrielösungen sind schnell und einfach realisierbar.

NEC Deutschland GmbH, Reichenbachstraße 1, D-85737 Ismaning
Ansprechpartner für die Presse: Ralf Wolf
Halle 2, Stand B 24
Tel.: +49 (0)89/96274-260, Fax: +49 (0)89/96274-567
E-Mail: ralf.wolf@de.neceur.com, Internet: de.nec.de

Tastatur mit Telefon und Kopfhörer

Eine Weltneuheit auf dem Telefonsektor erwartet die Besucher der CeBIT 2006 in Hannover: Ein Aussteller präsentiert eine Voice-over-IP-Tastatur mit integriertem Telefon und Audio-Anschluss für Kopfhörer. Das Keyboard bietet eine verbesserte Klangqualität bei Skype, MSN, Yahoo Message und QQ. Net2phon wird durch eine digitale Soundkarte unterstützt mit einem Schalter kann der Anwender zwischen der Audio- und der Telefonfunktion hin- und herschalten.

Vorhanden sind zudem eine Lautsprecheinrichtung und Lautstärkeregler sowie ein USB-Anschluss. Die Tastatur verfügt über acht Office-Tasten und fünf Multimedia-Schnelltasten.

A4 Tech Co. Ltd., 6F, No. 108 Min-Chuan Road, TW-231 Hsin-Tien, Taipei
Ansprechpartner für die Presse: Herwig Dunzendorfer
Halle 19, Stand C25
Tel.: +49 (0)6732/916441, Fax: +49 (0)6732/916440
E-Mail: herwig@a4tech.de, Internet: www.a4tech.de

So macht Multimedia wirklich Spaß

Ein Mainboard für kompaktes Digital Home, das die Intel Viiv Technologie unterstützt, wird auf der CeBIT 2006 präsentiert. Das Mainboard verfügt über ein kompaktes Mikro-ATX-Format und basiert auf dem 945GT Chipsatz. Es hat die ’Intel Viiv Technologie Zertifizierung’ und ist somit für aktuelle Multimedia-Anwendungen geeignet.

Asus Computer GmbH, Harkortstraße 25, D-40880 Ratingen
Ansprechpartner für die Presse: Holger Schmidt
Halle 2, Stand A12
Tel.: +49 (0)2102/5609150, Fax: +49 (0)2102/56094150
E-Mail: holger_schmidt@asus.com, Internet: www.asus.de

Ideale Einbindung des PC in den Arbeitsplatz

Dass modernes Computer-Equipment und ein ästhetischer Arbeitsplatz kein Widerspruch sein müssen, beweist ein Aussteller auf der CeBIT 2006. Das Computergehäuse samt Kabelsalat verschwindet bei dieser Lösung im Inneren des präsentierten Schreibtisches, der An-und Ausschalter sowie die Zugänge für USB und DVD bleiben trotzdem gut erreichbar.

Der Schreibtisch ist stabil, Platz sparend und lässt PC-Dieben kaum eine Chance. Die Höhenverstellung erfolgt über einfachen Tastendruck. Der Schreibtisch ist in vielen Materialien gefertigt, einschließlich Holz, Glas und einem speziellen Kunststoff. Die Kunststoffvariante ist in mehr als hundert verschiedenen Farben erhältlich.

Powerdesk International Ltd., Unit 8F, Godalming Business Center, Woolsack Way, GB-GU7 1XW Godalming, Surrey
Ansprechpartnerin für die Presse: Therese Walters
Halle 1, Stand F87
Tel.: +44/1483/421646, Fax: +44/1483/410151
E-Mail: therese@powerdesk.com, Internet: www.powerdesk.com

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise