Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Univention veröffentlicht Groupware-Komplettlösung

20.02.2006


Effektiv zusammen arbeiten leicht gemacht



Als Groupware bezeichnete Software unterstützt Mitarbeiter von Organisationen bei der gemeinsamen Verwaltung von Aufgaben und Terminen. Der Linux-Hersteller Univention bietet jetzt eine Groupware-Komplettlösung an, die sich für jede Unternehmensgröße eignet: Univention Groupware Server erlaubt auch die Kommunikation zwischen Linux- und Windows-Arbeitsplätzen.



Aus der modernen Arbeitswelt ist Groupware kaum noch wegzudenken. Dank solcher Software verwalten Benutzer an Computerarbeitsplätzen gemeinsam Termine und Adressen und planen Arbeitsaufgaben.

Groupware regelt außerdem den E-Mail-Verkehr und gestattet Mitarbeitern, untereinander Notizen auszutauschen. Damit Anwender alle Funktionen gemeinsam benutzen können, müssen Groupware-Server und Groupware-Clients eingerichtet werden. Als Server werden nicht nur die Computer selbst bezeichnet, die alle zentralen Funktionen in einem Netzwerk zur Verfügung stellen, sondern auch die Betriebssysteme und Dienste, die auf den Servern laufen und die Datenströme verwalten. Clients sind die Anwendungen am anderen Ende der Leitung, die der Mitarbeiter am seinem Arbeitsplatz bedient, wie beispielsweise E-Mail-Programme.

Univention hat nun Univention Groupware Server (UGS) veröffentlicht. Diese Groupware-Komplettlösung vereint die Komponenten des Netzwerkbetriebssystems Univention Corporate Server (UCS) mit der Open-Source-Groupware Kolab 2. Das Ergebnis ist ein Groupware-Server, der sich einfach installieren lässt. Systemadministratoren verwalten alle Server und die vernetzten Arbeitsplätze zentral.

Das Berechtigungssystem ist leicht zu handhaben und garantiert, dass jeder Mitarbeiter nur die für ihn bestimmten Informationen erhält. Wegen seiner hohen Flexibilität setzen sowohl Organisationen mit wenigen Mitarbeitern als auch große Unternehmen mit vielen Nutzergruppen und komplexen Berechtigungsmodellen die Software sinnvoll ein.

UGS basiert auf Debian GNU/Linux. Die Groupware-Komplettlösung verbindet problemlos Linux- und Windows-Rechner miteinander und verwaltet sie. Außerdem unterstützt die Software alle gängigen E-Mail-Clients. Sie ist zu vielen Adress- und Kalendersystemen kompatibel, weil sie Standardtechnologien und -protokolle verwendet. Microsoft Outlook lässt sich über einen lizenzpflichtigen Connector einbinden.

UGS ist das Produkt einer Zusammenarbeit zwischen Univention und dem Kolab-Konsortium. Univention entschied sich für deren gleichnamige Software, weil Kolab 2 viele Komponenten verwendet, die auch zur Architektur von Univention Corporate Server gehören.

Die Kooperation mit dem Kolab-Konsortium verschafft den Kunden von Univention die Gewissheit, beim 3rd-Level-Support auf den Hauptentwickler von Kolab zugreifen zu können.

Interessierte finden mehr Informationen unter www.univention.de im Internet. Hier können sie auch eine Testversion downloaden. Wer UGS live auf der CeBIT erleben möchte, besucht Univention in Halle 5 auf Stand F 58/2.

Pressekontakt:
werdandi Public Relations
Markus Zietlow
Telefon: 0421 32271-13
Telefax: 0421 32271-11
MarkusZietlow@werdandi.de
Contrescarpe 8b, 28203 Bremen

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.univention.de

Weitere Berichte zu: Groupware Groupware-Komplettlösung Kolab Server Univention

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik