Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

J-Straps: Mobile Glücksmomente aus Japan

14.02.2006


Waren Mobiltelefone früher Gebrauchsgeräte für Entscheider im Business- und Politikbereich, so werden sie heute zum Modeelement. J-Straps in Japan ursprünglich als Glücksbringer und Freundschaftsgeschenk überreicht, erleben diese einzigartigen Schmuckanhänger für das Handy nun ihren Erfolg in Europa. Das "J"-Logo schmückt seit 2004 jeden von Trendwerk77 entworfenen und vertriebenen originalen Strap.



J-Straps: Aus Glück wird Kult

... mehr zu:
»CeBIT »Handy »J-Straps »Looney »Trendwerk77 »Tunes


Einzig und allein bei den original J-Straps gibt es alle namhaften großen Lizenzen rund um Peanuts, Looney Tunes, SpongeBob und Happy Tree Friends. Neu in der Classic-Kollektion sind der herzschenkende Polarbär und der schaltragende Pinguin des von Trendwerk77 entdeckten norddeutschen Nachwuchsdesigners Gernot Gunga. Das weitere Sortiment umfasst J-Straps mit hochwertigen Kristallen, Straps aus 925 Silber mit Süßwasserperle, extravagante Fashion J-Straps sowie in der Nacht leuchtende Jelly Babies. Erst mit J-Straps wird das Handy zum Kultobjekt.

J-Straps: Neuster Trend auf der Cebit

Erstmalig stellt Trendwerk77 seine J-Strap-Kollektionen auf der Cebit (Halle 11, Stand A19) vor. Während der letzten Messebesuche entstanden hier wertvolle Kontakte für das junge Unternehmen. Um diese zu vertiefen und neue zu knüpfen wird Trendwerk77 mit einem eigenen innovativen Stand zum ersten Mal auf der Cebit vertreten sein. Das Jahr 2006 steht ganz im Zeichen der Looney Tunes. Ob sportive Handy- und Ipot-Taschen mit Looney Tunes Sportmotiven oder die Looney Tunes mit Länderflagge anlässlich der Fußballweltmeisterschaft, Tweety, Silvester und Bugs Bunny sind in vielen Variationen erhältlich.

J-Straps: Renner im Weihnachtsgeschäft

2005 zum Weihnachtsstart erschien die neue Classic-Kollektion. Durch die immer wieder dem neusten Trend angepasste Kollektionen, war die Nachfrage durch Sammler und Jäger entsprechend groß. J-Strap-Fans können die Produkte vonTrendwerk77 in über 1500 Läden deutschlandweit und mehreren hundert Geschäften in Italien, Niederlande, Frankreich und Spanien erhalten.

J-Straps: Schöner, schneller, besser

Trendwerk77 hat sich das Ziel gesetzt, die Entwicklung der J-Straps mit Themen rund ums trendy Handy und Lizenzen auszubauen, um an den Verkaufserfolgen 2005 anzuknüpfen. Das Unternehmen wird im Jahre 2006 weiter expandieren und weitere Arbeitsplätze zur Verfügung stellen.

Trendwerk 77: Erfolg kommt nicht von ungefähr

Die Firma Trendwerk77 GmbH wurde im Januar 2004 von Julia Derndinger (30) und Holger Weißner (40) gegründet. Beide Inhaber greifen auf eine umfangreiche Erfahrung in internationalen Handels- und Telekommunikationsunternehmen zurück. Gestärkt wird das Unternehmen durch ihr kreatives Team. Vom Handmusterbau durch eine Elfenbeinschnitzmeisterin über den Designbereich, abgerundet durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zum eigenen Vertrieb. Die J-Straps werden nicht der letzte Trend sein, den die beiden innovativen Unternehmer und ihr erfahrenes Team erfolgreich in Europa einführen werden.

J-Straps: Mehr Informationen
Gerne geben wir Ihnen weitere Auskünfte:
Trendwerk77,
Gerritt Opheij / Julia Derndinger,
Kaiserstr.66,
D-45468 Mülheim an der Ruhr,
Tel +49 (0)208 / 30 22 814,
Fax +49 (0)208 / 30 22 819,
opheij@trendwerk77.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.j-straps.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: CeBIT Handy J-Straps Looney Trendwerk77 Tunes

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten