Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Highlights aus dem Bereich "Business Processes"

09.02.2006


Publikationssystem für Crossmedia-Produktion


Ein neues Publikationssystem vereinigt bisher getrennte Bereiche der Crossmedia-Produktion aller Arten von Werbemitteln - zu sehen auf der CeBIT 2006. Mit ihm lassen sich Prospekte, Zeitschriften oder sonstige Print-Publikationen vom ersten Planungsschritt bis zum Druck unkompliziert und effizient erstellen. Es beinhaltet globale Arbeitsprozesse, seien sie anwender-, zeit-, oder fallbezogen. Es verwaltet Inhalte und Übersetzungen und koordiniert den gesamten Publikationsprozess, wobei individuelle Lösungen integriert werden können.

Der Aussteller betont, dass seine strategische Partnerschaft mit Adobe Systems und die vollständige Integration des Adobe In-Design Servers Internet-Publikationen für innovative Marketing-Projekte ermöglicht. Das System richtet sich an Manager aus Marketing, Kommunikation und Technik, die nach Möglichkeiten suchen, bestehende Prozesse firmenweit zu optimieren und Kosten im Informationsmanagement zu sparen.


Coware AG, Paul-Gerhardt-Allee 50, D-81245 München
Halle 3, Stand D40
Ansprechpartner für die Presse: Thomas Goldmann
Tel. +49(0)89/568236-11, Fax +49(0)89/568236-70
E-Mail: thomas.goldmann@coware.de, Internet: www.coware.de

Handy macht den Weg frei

Multifunktionsgeräte liegen im Trend. Das gilt auch für die IT-Security-Branche, die jetzt die Chipkarte mit dem Handy verbunden hat. Wie ein Klingelton lassen sich mehrere so genannte ’virtuelle berührungslose Chipkarten’ herunterladen. Die Anwender können dann durch einfache Berührung ihrer Telefone mit den Chipkartenterminals ihre Transaktionen durchführen. Das Programm erkennt selbstständig, um welche Anwendung es sich handelt, und leitet die notwendigen Schritte ein.

Einsatzbereiche sieht der Aussteller der CeBIT 2006 zunächst in den Veranstaltungs-, Zutrittskontroll- und Identifikations-Branchen. Die NFC (Near Field Communication) genannte Technologie funktioniert ohne zwischengeschaltete SMS. Das Verfahren basiert auf dem RFID-Standard.

Tetrix Systems GbR, Expo Plaza 11, D-30539 Hannover
Halle 4, Stand E68
Ansprechpartner für die Presse: Dr. Sinisa Karnas
Tel. +49 (0) 511/5905691, Fax +49 (0) 511/5905692
E-Mail: sinisa.karnas@tetrix-systems.de, Internet: www.tetrix-systems.de

Digitale Signatur für die Post

Post-Service ohne Umschlag und Briefmarke: Mit DSO (Dokumentenservice Online) lassen sich Rechnungsdaten zwischen zwei oder mehreren Unternehmen vollständig elektronisch austauschen. Die Kommunikationsplattform, die ein Aussteller auf der CeBIT 2006 präsentiert, übermittelt elektronische Daten direkt aus dem Fakturierungssystem des Versenders in das Buchhaltungssystem des Empfängers. Der Adressat erhält die Daten im gewünschten Format mit einer digitalen Signatur.

Auch kleine und mittelständische Unternehmen können, so der Hersteller, kostengünstig an die Plattform angeschlossen werden. In einer weiteren Ausbaustufe des Dokumentenservice lassen sich auch andere regelmäßig aus- und eingehende Dokumente elektronisch austauschen. Zusätzlich soll der Dienst künftig für den internationalen Geschäftsverkehr einsetzbar sein.

Deutsche Post AG, Charles-de-Gaulle-Straße 20, D-53113 Bonn
Halle 1, Stand L76
Ansprechpartner für die Presse: Uwe Bensien
Tel. +49 (0) 511/5905691, Fax +49 (0) 511/5905692
E-Mail: pressestelle@deutschepost.de, Internet: www.deutschepost.de/branchenloesungen

Mit künstlicher Intelligenz gegen Hacker

Eine grundlegend neue Art eines Netzwerk-Sicherheits-Programms wird auf der CeBIT 2006 vorgestellt. Der Aussteller präsentiert, wie das Programm das Kommunikationsverhalten des Nutzers mittels Techniken aus der Künstlichen Intelligenz-Forschung erfasst. Abweichungen von diesem Muster lösen einen Alarm aus. Solche Abweichungen können Virus- oder Hacker-Angriffe, auffällige Verhaltensmuster von Anwendern oder Systemstörungen sein.

Der Hersteller hat zudem einen neuen Weg entwickelt, um darzustellen, was innerhalb des Computernetzwerks geschieht. Neue Kriterien wurden entwickelt für Verlässlichkeit sowie Schweregrad, Ungewöhnlichkeit und Auswirkung der Abweichung. Das Programm ist mit verschiedenen Preisen für Innovationsleistungen ausgezeichnet worden und wird bereits bei einem multinationalen Kunden eingesetzt.

Nexthink S.A., Parc Scientifique - PSE-C, CH-1015 Lausanne
Halle 4, Stand C58
Ansprechpartner für die Presse: Jean-Luc Gianduzzo
Tel. +41/21/6938435, Fax +41/21/6938434
E-Mail: info@nexthink.com, Internet: www.nexthink.com

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.messe.de

Weitere Berichte zu: 511/5905692<br>E-Mail Abweichung Aussteller Highlight Signatur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was einen guten Katalysator ausmacht

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Superkondensatoren aus Holzbestandteilen

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Schaltschrank-Plattform für die Energiewelt

24.05.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics